Skip navigation

Tag Archives: Thomas Meggle

Als Tabellenletzter einen Punkt daheim zu holen, während die anderen Vereine vor einem dreifach punkten, ist nicht wirklich geeignet, um die Stimmung merklich zu heben. Es war definitiv ein wichtiger Zähler nach all den Pleiten zuvor, aber eben auch nur einer. So betrachtet könnte man von zwei verlorenen Punkten sprechen, vor allem, wenn man die ganzen Torchancen in dieser Partie berücksichtigt – andererseits war Nürnberg auch nicht so unterlegen, als daß die Punkteteilung unverdient gewesen wäre. Unzweifelhaft verloren haben die 1. Frauen nach langer Serie in positiver Hinsicht am Tag davor. Und verloren hat der FCSP auch seinen Sportchef Thomas Meggle, genauer gesagt freigestellt. Aus welchem Grund auch immer, Spekulationen sind aktuell verbreiteter als offizielle und ergiebige Stellungnahmen. Unter dem Strich kein Halloween, welches zu begeistern wußte. Read More »

Nein. Wirklich darüber schreiben mag ich genausowenig wie darüber zu reden. Die vierte Niederlage in Folge war das und wir sind immer noch Tabellenletzter. Erschreckend, mit was für einfachen Mitteln eigentlich alle Mannschaften gegen uns erfolgreich zu spielen vermögen. Und es sind zu viele Partien gespielt, daß noch von einem Fehlstart zu reden wäre. Die Saison ist bald zu einem Drittel rum. Und wenn sich nicht bald etwas an den Ergebnissen ändert, dann wird es düster. Als Lichtblick gab es wenigstens vor dem Spieltag einen sehr schönen Auftritt von The Wakes im Monkeys. Read More »

Eigentlich haben wir mehrere. Offensichtlich ist das sportliche, dazu später noch mehr, das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue hat ja Gelegenheit genug dafür gegeben. Auch die wie im Schockzustand verharrenden Tribünen mit ihrem insgesamt viel zu geringen support sind erwähnenswert. Was mich aber wirklich ankotzt, das sind jene Vorfälle wie an diesem Freitag gegen Aue, wenn in unseren Blöcken Menschenfeindlichkeit vorkommt und die Betreffenden damit quasi durchkommen – das ist nicht neu, vielmehr ein immerwährender Prozeß, aber dies tritt leider umso deutlicher zutage, je weniger sich andere daran zu stören scheinen – vielleicht auch, weil die Resgination angesichts der sportlichen performance ihnen im Wege steht. Das kann nicht das sein, was wir am Millerntor wollen. Oder auswärts. Oder allgemein. Read More »

Die Sommerpause wird zwar noch eine Weile dauern, aber schon jetzt zeichnet sich ab, wie der Kader des FC St. Pauli in der Saison 2015/2016 aussehen wird. Der eine oder andere Transfer mag zwar noch kommen, aber vom Grundgerüst her kann man bereits eine Aussage treffen, zumal sich Ewald Lienen und Thomas Meggle jeweils deutlich dazu geäußert haben. Inwieweit das dann auch in die Praxis umgesetzt werden kann, werden wir natürlich noch abwarten müssen, aber Ungewißheit zählt ja allgemein eh zu den größten Reizen im Fußball. Ebenfalls reizvoll ist neben dem offiziellen Saisonauftakt mit einem Testspiel auch die Millerntor-Gallery, welche in den nächsten Tagen, vom 02.07. bis zum 05.07.2015, stattfinden wird. Und auch die Fertigstellung der Neuerrichtung des Millerntors wird in den nächsten Wochen mit der letzten Tribüne, der Nord, abgeschlossen und zu bewundern sein. Es wartet also einiges in nächster Zeit auf uns, auf daß man sich freuen kann! Read More »

Die große Überraschung in der Englischen Woche kam schon nach dem ersten Spiel – gleich vier personelle Änderungen in der höchsten sportlichen Ebene. Ewald Lienen ersetzt Meggle als neuer Chefcoach und auch Schultz muß als Co-Trainer einem altbekannten Mitarbeiter von Lienen weichen (in irgendeine noch zu definierende Position im Jugendzentrum). Meggle hingegen ersetzt Azzouzi, was angesichts des aktuellen Leistungsstandes als Kritik am zusammengestellten Kader in seiner Gesamtheit zu sehen ist. Hoffen wir, daß die Spieler dies nicht als persönliches Mißtrauensvotum empfinden, das wäre in der aktuellen Lage einfach nur fatal. Inwiefern dieser Gesamtwechsel eine positive Änderung herbeiführt, das bleibt abzuwarten. Mit dem gleichen Ergebnis jedenfalls im ersten Spiel – wenige Fehler reichen aus, um uns vom Ergebnis her das Genick zu brechen, in diesem Fall zum 2-1 für den FCI. Daß dies nach der Winterpause abzustellen ist, steht für mich außer Frage. Nur hätte ich persönlich das Meggle ebenso zugetraut wie einem gänzlich neuen Trainer. Read More »