Skip navigation

Tag Archives: Millerntor

Nichts konnte besser verdeutlichen, warum man bei so einer Partie von einem Sechs-Punkte-Spiel spricht wie jenes Montagsspiel – beide Mannschaften lagen mit 18 Punkten und minus 11 Toren auf den Plätzen 15 und 16, wobei wir aufgrund eines weniger geschossenen Tores den Relegationsplatz ertrugen. Nach dem Spiel und den 5:0 Toren sind wir nicht nur erstmals seit Oktober von einem Absiegsplatz gekommen, auch das Torverhältnis hat sich um ganze zehn Tore zu unseren Gunsten mit dem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt verschoben. Effizienter kann man so eine Partie eigentlich gar nicht bestreiten. Vor allem aber: es war ein ungeheures Glücksgefühl, einen solchen Heimsieg einfahren zu können. Ein lange vermißtes! Read More »

Heimsieg. Zu Null. Gegen Dresden. Die Rote Laterne abgegeben. Sogar einen direkten Abstiegsplatz verlassen, endlich mal wieder. Und doch redet fast alles über eine Tapete und das auf eine Weise, die unfaßbar ist. Den Opfermythos in Dresden hat sie thematisiert, was mehr als wichtig ist – aber haften bleibt leider nur, daß der Opfermythos wirkt. Und das ist, weitaus mehr als die Formulierung an sich, über die man immer diskutieren könnte, wenn man denn mag – das ist eine Niederlage für uns alle, Nazis ausgenommen. Und das ist das Traurige an diesem Spieltag. Read More »

Ja, ich weiß, ich bin diesmal wirklich spät dran. Aber was soll ich sagen? Es war einfach nicht meine Zeit. Die Rückrunde fing ja an sich schön am morgen an mit lieben Menschen und einem schönen Hineinkommen in den Tag. Dann die unnötige Niederlage gegen den VfB und im Anschluß lag ich ersteinmal heftig flach. Winterwetter halt. Kaum war ich auf dem Weg zur Genesung, da verschwand mein Kater und den Auswärtssieg in Braunschweig, den ich live miterleben wollte, verpaßte ich nicht nur körperlich, ich bekam es auch so kaum mit. Kurz darauf dann die befürchtete Nachricht, daß Plüsch nicht wieder kommen würde. Bei all dem hatte ich nicht wirklich Lust und Zeit zu Bloggen… Aber nun. Die Bilder sind da. Raus damit. Read More »

Okay, diesmal bin ich wirklich spät dran. Aber das Jahr ja auch. Und bevor ich in den Zwischen-den-Jahresurlaub gehe mit meinem Blog, da möchte ich doch wenigstens kurz noch etwas über das letzte Spiel der Hinrunde schreiben. So schöne Worte wie Oke werde ich zwar nicht finden, aber verlinken kann ich ihn ja gleich zu Anfang: https://www.youtube.com/watch?v=VCqKdrAm3Bo. Falls es wer noch nicht gesehen haben sollte. Die Hinrunde ist jedenfalls vorbei und wir tragen die Rote Laterne durch die Winterpause – damit dies nicht so bleibt, werden einige Anstrengungen nötig sein, aber davon ist schon einiges zu sehen gewesen in letzter Zeit. So auch gegen den VfL. Read More »

Eigentlich hätte ich auch die Überschrift vom letzten Bericht wiederverwenden können – „Wir brauchen keine Gegner mehr“ ist leider nach wie vor aktuell. Im zweiten Spiel in Folge erzielt die andere Mannschaft kein Tor, wohl aber wir jeweils eines und zwar ins eigene Gehäuse. Nein, das baut nicht gerade auf. Wenigstens hatten wir mit Fortuna Düsseldorf einen Gast, den man bei der Fanszene hier auch willkommen heißen durfte und die sich auch entsprechend verhielten. An die Vereine, die wir hier in der nächsten Saison empfangen werden, möchte ich jetzt gar nicht denken… Read More »