Skip navigation

Tag Archives: Mats Möller Daehli

War das vom Übersteiger mit dem spielentscheidenden Tor, das nicht zu früh geschossen werden darf? Wie auch immer – DAS Paradebeispiel hierfür wurde am Samstag gegen Heidenheim abgeliefert. Explosion am Millerntor inklusive. Natürlich. Wie soll es auch anders sein, wenn das nicht mehr für möglich gehaltene 1:0 in der letzten Sekunde der Nachspielzeit erzielt wird? Zumal die Entscheidung des Schirigespanns noch für einige Sekunden danach etwas Rätsel aufgab – hat er nun das Tor gegeben und abgepfiffen (YES!) oder war die Entscheidung anders und das Spiel ist trotzdem vorbei? Aber da stand das 1:0 auf der Anzeigentafel. Und alle lagen sich sowieso in den Armen. Mit wem auch immer. Was für ein wunderschöner Höhepunkt am Ende eines gar nicht einmal so schönen Spiels! Read More »

Siegesserie gerissen, wackelt jetzt der Trainerstuhl? Nun, deswegen sicher nicht, aber ob wir uns auch in der nächsten Spielzeit an dem wohl passendsten FCSP Trainer aller Zeiten erfreuen dürfen oder nicht, ist aktuell noch unklar. Ob sich Ewald das noch antun will, ist sicherlich die entscheidende Frage – aber ich hoffe sehr, daß er sich das noch zutraut. Voller Energie und Motivation ist er ja, wie wir bei jedem Spiel miterleben dürfen. Damit hat er auch die Mannschaft mitgerissen und einen Spieltag vor Schluß auf 42 Punkte gebracht. Eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte ist damit immer noch möglich – wer hätte das nach dieser Hinrunde gedacht? Das letzte Heimspiel gegen die Fürther war dann erwartungsgemäß eher ein lauer Frühlingskick, bei dem das 1-1 Endergebnis das Unwichtigste überhaupt dabei war. Drei Verabschiedungen wiegten da weitaus schwerer… Read More »

Nichts konnte besser verdeutlichen, warum man bei so einer Partie von einem Sechs-Punkte-Spiel spricht wie jenes Montagsspiel – beide Mannschaften lagen mit 18 Punkten und minus 11 Toren auf den Plätzen 15 und 16, wobei wir aufgrund eines weniger geschossenen Tores den Relegationsplatz ertrugen. Nach dem Spiel und den 5:0 Toren sind wir nicht nur erstmals seit Oktober von einem Absiegsplatz gekommen, auch das Torverhältnis hat sich um ganze zehn Tore zu unseren Gunsten mit dem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt verschoben. Effizienter kann man so eine Partie eigentlich gar nicht bestreiten. Vor allem aber: es war ein ungeheures Glücksgefühl, einen solchen Heimsieg einfahren zu können. Ein lange vermißtes! Read More »

Ja, ich weiß, ich bin diesmal wirklich spät dran. Aber was soll ich sagen? Es war einfach nicht meine Zeit. Die Rückrunde fing ja an sich schön am morgen an mit lieben Menschen und einem schönen Hineinkommen in den Tag. Dann die unnötige Niederlage gegen den VfB und im Anschluß lag ich ersteinmal heftig flach. Winterwetter halt. Kaum war ich auf dem Weg zur Genesung, da verschwand mein Kater und den Auswärtssieg in Braunschweig, den ich live miterleben wollte, verpaßte ich nicht nur körperlich, ich bekam es auch so kaum mit. Kurz darauf dann die befürchtete Nachricht, daß Plüsch nicht wieder kommen würde. Bei all dem hatte ich nicht wirklich Lust und Zeit zu Bloggen… Aber nun. Die Bilder sind da. Raus damit. Read More »