Skip navigation

Tag Archives: Markus Thorandt

Wie erdrückend begann doch die letzte Saison und wie wenig mit dem Start in diese Spielzeit hat das gemein! Seit der Winterpause brachte Lienen die Mannschaft ja auf Spur und baute sie zu einer der stärksten Rückrundenteams auf, so daß der Klassenerhalt erreicht werden konnte. Daß sich diese Serie auch in die neue Saison mit herüberretten lassen konnte, das war nach all den Abgängen aufgrund der finanziell angespannten Situation nicht wirklich zu erwarten. Und auch wenn die Mannschaft aufgrund der aktuellen Ausfälle Sorgen bereitet, so trifft dies in keiner Weise auf das auf dem Feld gezeigte zu. Auch vom Ergebnis paßt dies mit 7 Punkten von möglichen 9 nach 3 Spielen. Halstenberg kehrte zum Glück zurück, womit wir nur drei von vier Ausfällen der Viererabwehrkette zu verzeichnen hatten – neben Sobiech und Kalla fiel nun auch Gonther kurz vor Anpfiff verletzt aus und wird uns mehrere Wochen fehlen. Daß wir trotzdem eine überzeugende Abwehr aufbieten konnten, beruhigt auf kurze Sicht, dennoch wäre hier ein guter Neuzugang in der noch diesen Monat andauernden Transferperiode beruhigender. Read More »

Die Sommerpause wird zwar noch eine Weile dauern, aber schon jetzt zeichnet sich ab, wie der Kader des FC St. Pauli in der Saison 2015/2016 aussehen wird. Der eine oder andere Transfer mag zwar noch kommen, aber vom Grundgerüst her kann man bereits eine Aussage treffen, zumal sich Ewald Lienen und Thomas Meggle jeweils deutlich dazu geäußert haben. Inwieweit das dann auch in die Praxis umgesetzt werden kann, werden wir natürlich noch abwarten müssen, aber Ungewißheit zählt ja allgemein eh zu den größten Reizen im Fußball. Ebenfalls reizvoll ist neben dem offiziellen Saisonauftakt mit einem Testspiel auch die Millerntor-Gallery, welche in den nächsten Tagen, vom 02.07. bis zum 05.07.2015, stattfinden wird. Und auch die Fertigstellung der Neuerrichtung des Millerntors wird in den nächsten Wochen mit der letzten Tribüne, der Nord, abgeschlossen und zu bewundern sein. Es wartet also einiges in nächster Zeit auf uns, auf daß man sich freuen kann! Read More »

Bei diesem Spiel habe ich es wie bei einem alles entscheidenden Elfmeter gemacht, wenn mir die Nerven versagen – ich habe gar nicht erst hingeguckt. Und nervlich war ich in dieser Phase der Saison wirklich am Ende, schließlich war der drohende Abstieg auf direktem Wege genau so möglich wie ein Relegationsplatz oder aber der direkte Klassenerhalt. So saßen wir also mit dem Smartphone in der Hand und aktualisierten laufend den Ticker, während um uns in der Sonne Menschen, die sich überhaupt nicht für Fußball interessierten, zumindest nicht an diesem Tag, feierten, tranken und Musik hörten. Eigentlich eine ganz entspannende Lösung, wären die Ereignisse am Ticker nicht so unerträglich spannend am Ende geworden. Daß es trotz der erwarteten Niederlage beim damit für die 1. Liga qualifizierten Aufsteiger Darmstadt gereicht hat, ist den ebenfalls nicht unerwarteten Schwächen der anderen Mannschaften zuzuschreiben. Eine solche Saison geht halt nicht nur für uns 34 Spiele und unabhängig von einer guten Phase gibt es immer wieder Spiele, wo ein Erfolg einfach eher weniger anzunehmen ist. Zu unserem Glück hat sich das auch auf anderen Plätzen so bewahrheitet. Nun, zum Spiel selbst kann ich entsprechend wenig beitragen und werde es darum auch nicht tun, aber doch noch ein paar Worte zu dem, was sich daraus ergibt – die Frage nach der Zukunft des FCSP. Read More »

Ergebnisse werden überbewertet. Warum, das war am Freitag wunderbar zu erkennen, als sich der FCSP ein 2-2 Unentschieden gegen Greuther Fürth am Millerntor mit voller Leidenschaft erkämpfte und das Wechselspiel zwischen Mannschaft und den Fans auf den Rängen perfekt funktionierte. Die letzten leblosen Auftritte auf dem Rasen wie auf den Rängen waren schon vor dem Erklingen der Höllenglocken wie weggeblasen, schon früh war überall zu spüren, daß alle zusammen eine Kehrtwende einleiten wollten. Und wie das geschafft wurde! Nicht vom blanken Ergebnis her, so etwas ist zweitrangig. Das Spiel hätte auch verloren gehen können, ohne daß es an dieser Einschätzung und dem Rauschzustand nach dem Spiel etwas geändert hätte. Einfach magisch. Magischer FC! Read More »

Das Ende der Winterpause für uns läutete ein Auswärtsspiel in einer Stadt ein, an deren Existenz so recht nicht jede_r glauben mag – doch im Ergebnis haben wir dort einen realen Punkt geholt. Eigentlich hätten es fast drei sein müssen, da wir in der Nachspielzeit das Ausgleichstor hinnehmen mußten – doch insgesamt betrachtet kein ungerechtes Ergebnis. Nur ein paar kurze Gedanken zu dem Spiel, das ich daheim auf den Bildschirm verfolgte. Read More »