Skip navigation

Tag Archives: Jolly Rouge

Das Comeback des Jolly Rouge am Millerntor war in jedem Fall gelungen und eindrucksvoll. Wie das ganze Stadion in Rot getaucht war – mit gewissen Lücken, für die es unterschiedliche Gründe gab, aber dazu später mehr, das war einfach wieder Gänsehaut pur. Und eine klare Ansage an die Vereinsführung, daß die Goliathwache in der Gegengeraden unerwünscht ist sowie an dieser Stelle ein FCSP Museum hingehört. Absolut unklar war hingegen allen, was das da auf dem Rasen denn nur sein sollte, denn von einem wirklichen Spiel konnte von unserer Seite keine Rede mehr sein. Vollkommen verdient ging die um Klassen bessere Mannschaft aus Aalen als Sieger vom Platz – und das, obwohl der Gast noch nicht einmal gehobenes Zweitliganiveau aufwies. Der Leidenschaft in Rot auf den Rängen stand so leider nur noch ein einziges Leiden auf dem Rasen gegenüber. Was auch nicht ohne Folgen bleiben konnte. So oder so – ein ereignisreicher Tag mit Auswirkungen auf die Zukunft. Read More »

Am Abend vor dem Sturm in Rot am Millerntor gab es noch ein weiteres Basteltreffen rund um die Wiederkehr des Jolly Rouge anläßlich der Fanaktion „Museum statt Goliathwache“ – siehe dazu auch https://kleinertod.wordpress.com/2012/09/15/museum-statt-goliathwache-positionspapier-der-fanszene-des-fcsp/. Vielen Dank an all die lieben Leute dort. Was für eine Hingabe überall! Gemeinsam können wir die Goliathwache in der Gegengeraden verhindern und an dieser Stelle für das FCSP Museum sorgen, welches dieser Ort und die Fanszene verdient. Bringt Eure Fahnen mit, zieht Eure Jolly Rouge Klammotten an. Dienstag wird es ROT! Read More »

Die drei M des FCSP an diesem Wochenende sind vor allem einige Bilder wert. Allzuviele Worte möchte ich darüber eigentlich gar nicht verlieren. Natürlich kurz noch darauf hinweisen, daß ich mit diesen „3M“ nicht den unter einschlägigen Sammlern berühmte Spielehersteller meine, sondern eben das, was sich aus der Überschrift ergibt – wobei es mit der tollen Aufmachung jener in Insiderkreisen berühmten Spiele durchaus Übereinstimmungen gibt. So war die diesjährige Millerntor Gallery Ausstellung wie schon im Vorjahr sehenswert und vieles davon wird uns sicherlich auch im Verlauf des nächsten Jahres begleiten – vielen Dank an die Künstler und alle, die dies möglich gemacht haben! Read More »

Es hätte ein großes Spiel werden können – das erste Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel mit Stani auf der Trainerbank der anderen Seite, nicht zu vergessen die besondere Ausgangssituation aufgrund des alles andere als gelungenen Ligastarts der Kölner und des zu erwartenden Drucks, der daheim von dieser Mannschaft auf uns kommen würde. Hätte, wohlgemerkt. Es hätte auch, nach der Steilvorlage der FCSP Fanszene https://kleinertod.wordpress.com/2012/09/15/museum-statt-goliathwache-positionspapier-der-fanszene-des-fcsp/, ein großartiges Zeichen der Vereinsführung geben können. Nochmal hätte, wohlgemerkt. Unentschieden, unentschlossen. Da wäre mehr gegangen und da geht noch mehr. Read More »

Museum statt Goliathwache!

Für eine sinnvolle Nutzung der neuen Gegengerade

Die Gegengerade des Millerntor-Stadions ist ein entscheidender Ort für die Geschichte des FC St. Pauli.

Dies ist der Ort, wo die ersten Totenkopf-Fahnen wehten. Dies ist der Ort, wo eine vollkommen neue Art der Fankultur entstand. Dies ist die Keimzelle des „Mythos St. Pauli“.

Wir sollten diesen Ort Leben lassen. Wir sollten ihn nutzen, um diesen unglaublichen Verein zu feiern. Und alle zu würdigen, die ihn ausmachen.

Wir haben die Chance dazu. Wir haben sie jetzt und nie wieder. In der Gegengerade sind 600 zusammenhängende Quadratmeter frei. Direkt neben den Fanräumen. Direkt neben dem zukünftigen Sitz des Fanladens. Eine Fläche von unschätzbarem Wert.

Niemand im FC St. Pauli will, dass diese Fläche für einen vereinsfremden Zweck blockiert wird. Niemand will, dass eine Polizeiwache dort einzieht – als Ersatz für die alte Domwache, genutzt an allen Dom- und Spieltagen. Eine Nachbarschaft, die auch die Arbeit des Fanladens stark behindern würde.

Der FC St. Pauli steht im Wort. Sein Präsidium hat vor Jahren mündlich versprochen, der Stadt bei der Erneuerung der Domwache zu helfen. Im Gegenzug für Unterstützung bei der Stadion-Rekonstruktion.

Doch für den Standort einer Dom- und Stadionwache gibt es Alternativen. Für ein FC St. Pauli-Museum nicht. Auf einen solchen Ort zu verzichten, wäre eine historische Weichenstellung. Weg vom „Lebensgefühl St. Pauli“. Hin zu einer leeren Hülle.

Lange haben Fans auf dieses Risiko hingewiesen. Lange wurde intern verhandelt. Es ist spät, doch nicht zu spät. Darum machen wir Druck.

Und wir bieten unsere Hilfe an. Unsere Ideen. Unser Wissen. Unsere Hände. Unser Herz. Wir sind viele. Wir sind entschlossen. Und gemeinsam schaffen wir nahezu alles.

Wir fordern das Präsidium des FC St. Pauli auf, den Auftrag der Jahreshauptversammlung 2010 zur Einrichtung eines Vereinsmuseums umzusetzen:

Macht ein FC St. Pauli-Museum in der Gegengerade möglich, das diesen Namen auch verdient!
Nehmt unsere Hilfe an!
Entscheidet Euch für Identität und Geschichte des FC St. Pauli!
Entscheidet Euch für ein gemeinsames Ziel, das alle St. Paulianerinnen und St. Paulianer eint!
Entscheidet Euch für eine Realisierung der Domwache außerhalb des Millerntor-Stadions!

FÜR eine gemeinsame Lösung von Verein und Stadt!

GEGEN eine Goliathwache in der Gegengerade!

FÜR ein Museum, wie es die Welt noch nicht gesehen hat:
Das FC St. Pauli-Museum. In der Gegengerade. Am Millerntor.

Read More »