überspringe Navigation

Tag Archives: FC Erzgebirge Aue

Dramatik und der FC St. Pauli – das gehört öfter zusammen, als es das Fanherz doch mitunter gerne hätte. In dem knappsten Mittelfeld der 2. Liga, das es wohl je so kurz vor Schluß der Saison gegeben hat, sind wir auf den letzten Nichtabstiegsplatz gerutscht und haben mit dem zweitschlechtesten Torverhältnis der Liga alles andere als gute Karten für die letzten 5 Spieltage. Drei oder vier Punkte dürften für den Klassenerhalt nach wie vor zu wenig sein, nach oben schielen muß hingegen endlich aufhören – auch wenn nur vier Punkte Abstand zum Tabellenvierten vorhanden sind, so sind die drei Punkte Abstand (bei schlechterem Torverhältnis) zur drohenden bzw. fünf zur sicheren Liga 3 alles andere als zu vernächlässigen. Viele Mannschaften da unten haben die Zeichen der Zeit erkannt und punkten, was das Zeug hält – und wir schaffen nur drei Punkte in den letzten fünf Spielen. In Aue halt auch nichts. Alarmstufe Rot! Read More »

Tja. Lange nicht mehr gebloggt und morgen steht schon das nächste Heimspiel an. Also ran an die Tasten und kurz etwas zu den dreifachem 1-1 gegen Lautern, Sandhausen und Aue und der unglücklichem 1-0 Auswärtsniederlage bei Union was rausgehauen. Hab gerade viel um die Ohren, darunter zum Glück auch erfreuliches wie ein Katzenbaby, welches allerdings nicht gerade gut für einen ausgiebigen Schlaf ist… Und dann noch etwas zu einem wunderschönen Konzert, wo ich eh schon so mehr als ausreichend für einen Blogbeitrag habe. Wenn schon, denn schon. Read More »

Vier Punkte aus den letzten drei Spielen wäre eine optimale Ausbeute gewesen, nun sind es nur einer geworden und wir stehen erneut auf einem Abstiegsplatz. Ein „Sechs-Punkte-Spiel“ im Erzgebirge zu verlieren stand zwar nicht auf dem Plan, ist aber angesichts der nach wie vor machbaren Ausgangslage auch kein Genickbruch. Bereits am Dienstag gegen Sandhausen werden wir daheim die Chance bekommen, aus dieser Englischen Woche etwas Zählbares mitzunehmen – und nach dem 1-0 Erfolg unserer direkten Konkurrenten aus Aue, die mit uns den Platz damit in der Tabelle getauscht haben, brauchen wir nun auch alles Zählbare, was nur irgendwie möglich ist. Eigentlich daheim jeden denkbaren Punkt. Wäre da nicht das Quentchen Glück, das man dabei immer braucht und das uns in Aue definitiv gefehlt hatte. Read More »

Eigentlich haben wir mehrere. Offensichtlich ist das sportliche, dazu später noch mehr, das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue hat ja Gelegenheit genug dafür gegeben. Auch die wie im Schockzustand verharrenden Tribünen mit ihrem insgesamt viel zu geringen support sind erwähnenswert. Was mich aber wirklich ankotzt, das sind jene Vorfälle wie an diesem Freitag gegen Aue, wenn in unseren Blöcken Menschenfeindlichkeit vorkommt und die Betreffenden damit quasi durchkommen – das ist nicht neu, vielmehr ein immerwährender Prozeß, aber dies tritt leider umso deutlicher zutage, je weniger sich andere daran zu stören scheinen – vielleicht auch, weil die Resgination angesichts der sportlichen performance ihnen im Wege steht. Das kann nicht das sein, was wir am Millerntor wollen. Oder auswärts. Oder allgemein. Read More »

So eine Nullnummer ist selten erbauend. Umso brutaler wirkt diese, wenn man bedenkt, daß wir den Heimdreier gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt ganz dringend gebraucht hätten. So kommen wir da unten nicht weg. Und ohne Tore schießen schon gar nicht. Das Spiel haben wir zwar nicht verloren, angesichts der Punkteausbeute muß man sich allerdings die Frage stellen, ob die Frage sich in Bezug auf die Liga schon bereits jetzt beantworten läßt. Rein rechnerisch natürlich noch nicht. Allerdings, wer rechnet jetzt schon noch mit Toren von unserer Seite? Es ist so düster geworden. Und doch bleibt Aufgeben keine Option. Wir machen halt weiter bis zum letzten Spieltag. Vollkommen unabhängig vom Ergebnis. Weil es eben weitergeht. Read More »