Skip navigation

Tag Archives: Fanseele

Abschiedsspiele, ob sie nun von Vereinsseite offiziell oder von den Spielern selbst organisiert werden, sind natürlich nicht mit einem Pflichtspiel zu vergleichen – aber auch wenn jegliche Spannung fehlt, so kann ein netter Rahmen doch einen eigenen Reiz haben. Emotional war das „BOLLzen“ auch kein Vergleich zum letzten Auftritt von Fabian Boll im letzten Spiel der vorangegangenen Saison https://kleinertod.wordpress.com/2014/07/13/saisonabschlus-der-grose-abschied-fcsp-verliert-boll-bartels-schindler-und-mohr-das-2-2-gegen-aue-in-bildern/ und doch waren es lohnende Minuten am halbwegs gefüllten Millerntor. Sportlich natürlich unsinnig und doch für die Seele einfach Balsam. Read More »

Nein, das letzte Spiel der Saison habe ich nicht vergessen. Nur einfach keine Zeit gefunden, mich zeitnah damit auseinanderzusetzen. So will ich denn, auch um dem ganzen Schland-rian dieser Tage etwas Braun-Weißes entgegenzusetzen, wenigstens noch die Bilder zu diesem denkwürdigen Spiel bringen. Alles andere lest bitte anderswo nach. Ergreifend war es in jedem Fall. Und die neue Saison wartet glücklicherweise auch schon in den Startlöchern… Read More »

Spiele kann man verlieren, auch daheim und das auch deutlich und verdient nach schwachem Auftritt. Das können wir uns zu diesem Zeitpunkt der Saison eh leisten. Was wir uns aber niemals leisten können, das wäre das zu verlieren, was den FCSP ausmacht. All das, wofür wir hier stehen und sitzen, all das ist nicht beliebig austauschbar. Verantwortliche im Verein, die das nicht begriffen haben, hingegen schon. Um den lauen Kick bei schon sommerlichen Temperaturen ging es an diesem Tag kaum und auch hier wird das Drumherum wieder einmal wichtiger sein. Haben wir keine Baustelle, wie auf der Nord, die noch auf sich warten läßt, dann fangen wir halt woanders eine andere an… Read More »

Ergebnisse werden überbewertet. Warum, das war am Freitag wunderbar zu erkennen, als sich der FCSP ein 2-2 Unentschieden gegen Greuther Fürth am Millerntor mit voller Leidenschaft erkämpfte und das Wechselspiel zwischen Mannschaft und den Fans auf den Rängen perfekt funktionierte. Die letzten leblosen Auftritte auf dem Rasen wie auf den Rängen waren schon vor dem Erklingen der Höllenglocken wie weggeblasen, schon früh war überall zu spüren, daß alle zusammen eine Kehrtwende einleiten wollten. Und wie das geschafft wurde! Nicht vom blanken Ergebnis her, so etwas ist zweitrangig. Das Spiel hätte auch verloren gehen können, ohne daß es an dieser Einschätzung und dem Rauschzustand nach dem Spiel etwas geändert hätte. Einfach magisch. Magischer FC! Read More »

FCSP – Liebe pur. Was für ein wundervoller Spieltag! Also bis zum Anpfiff – und die Halbzeit sowie die Zeit nach dem Abpfiff war auch toll. Sprich: vom Spiel an sich abgesehen ein äußerst wichtiges Spiel. Ach, ich fange noch einmal anders an: Was den FCSP und, aber nicht nur, dessen Fanszene ausmacht, konnte man an diesem Spieltag deutlich auf das Schönste sehen. Danke an alle, die an diesem Aktionstag gegen Homophobie und Sexismus sowie der gigantischen Demo gegen Rassismus und Abschiebungswahn in Hamburg und für die Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ mitgemacht haben! Das mit dem Sandhausen-Spiel war nur eine Randnotiz und nicht wirklich zum Erinnern. Doch alles andere umso mehr. Read More »