Skip navigation

Tag Archives: Ewald Lienen

Nichts konnte besser verdeutlichen, warum man bei so einer Partie von einem Sechs-Punkte-Spiel spricht wie jenes Montagsspiel – beide Mannschaften lagen mit 18 Punkten und minus 11 Toren auf den Plätzen 15 und 16, wobei wir aufgrund eines weniger geschossenen Tores den Relegationsplatz ertrugen. Nach dem Spiel und den 5:0 Toren sind wir nicht nur erstmals seit Oktober von einem Absiegsplatz gekommen, auch das Torverhältnis hat sich um ganze zehn Tore zu unseren Gunsten mit dem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt verschoben. Effizienter kann man so eine Partie eigentlich gar nicht bestreiten. Vor allem aber: es war ein ungeheures Glücksgefühl, einen solchen Heimsieg einfahren zu können. Ein lange vermißtes! Read More »

Okay, diesmal bin ich wirklich spät dran. Aber das Jahr ja auch. Und bevor ich in den Zwischen-den-Jahresurlaub gehe mit meinem Blog, da möchte ich doch wenigstens kurz noch etwas über das letzte Spiel der Hinrunde schreiben. So schöne Worte wie Oke werde ich zwar nicht finden, aber verlinken kann ich ihn ja gleich zu Anfang: https://www.youtube.com/watch?v=VCqKdrAm3Bo. Falls es wer noch nicht gesehen haben sollte. Die Hinrunde ist jedenfalls vorbei und wir tragen die Rote Laterne durch die Winterpause – damit dies nicht so bleibt, werden einige Anstrengungen nötig sein, aber davon ist schon einiges zu sehen gewesen in letzter Zeit. So auch gegen den VfL. Read More »

Die Zeit wird bei mir zum Jahresende auch immer knapper wie die Tage auf dem Kalender, aber trotzdem kommt natürlich auch diesmal wieder ein Beitrag an dieser Stelle. Wobei ich zusammen mit der 2-0 Auswärtsniederlage in Heidenheim das Heim-Unentschieden gegen Lautern gleich in einem Blogeintrag verarbeiten möchte. Nicht, daß ich zu Heidenheim viel schreiben werde, das war eine verdiente Niederlage, bei der die Aussicht auf eine Wende eher in weitere Ferne abzudriften schien mit der Verletzung von Buchtmann. Doch glücklicherweise ist die große Hoffnung dieser Spielzeit, Richard Neudecker, auf den Punkt doch noch fit geworden und kann hier wunderbar dessen Part übernehmen, so daß ein Qualitätsverlust nicht zu verzeichnen ist. Wobei unser Problem als abgeschlagener Tabellenletzter ja nicht gerade ein möglichen Absacken der Qualität sein dürfte… Die Einstellung aber stimmt nun, wie man gegen Lautern sehen konnte – endlich. Unverständlich, warum es so lange dauern mußte, bis wir endlich zu dieser finden konnten. Aber – wir leben. Immer noch. Endlich auch wieder sichtbar. Read More »

Die sicherste Niederlage der Saison haben wir uns nun auch abgeholt – das Aus in der zweiten Runde gegen Hertha BSC. Davon einmal abgesehen, daß das Erreichen der 2. Runde bereits ein kleines Wunder war, so hätte es normalerweise schon mehr als ein großes gebraucht, die weitere Runde gegen einen der derzeit besseren Bundeligisten zu überstehen. Angesichts unserer Misere in der laufenden Saison war ganz im Gegenteil eigentlich nur das Schlimmste zu befürchten. Aber das große Abgeschlachtet werden wurde uns erspart. Die Brandrede von Ewald vor dem Spiel scheint gefruchtet zu haben. Die Mannschaft hat sich trotzig bewährt. Nicht gut genug, um gegen diesen Gast erfolgreich zu sein, aber ein Auftritt, der zumindest Mut für die anstehenden Spiele macht. Read More »

Nein. Wirklich darüber schreiben mag ich genausowenig wie darüber zu reden. Die vierte Niederlage in Folge war das und wir sind immer noch Tabellenletzter. Erschreckend, mit was für einfachen Mitteln eigentlich alle Mannschaften gegen uns erfolgreich zu spielen vermögen. Und es sind zu viele Partien gespielt, daß noch von einem Fehlstart zu reden wäre. Die Saison ist bald zu einem Drittel rum. Und wenn sich nicht bald etwas an den Ergebnissen ändert, dann wird es düster. Als Lichtblick gab es wenigstens vor dem Spieltag einen sehr schönen Auftritt von The Wakes im Monkeys. Read More »