Skip navigation

Tag Archives: 1. FC Union Berlin

Tja. Lange nicht mehr gebloggt und morgen steht schon das nächste Heimspiel an. Also ran an die Tasten und kurz etwas zu den dreifachem 1-1 gegen Lautern, Sandhausen und Aue und der unglücklichem 1-0 Auswärtsniederlage bei Union was rausgehauen. Hab gerade viel um die Ohren, darunter zum Glück auch erfreuliches wie ein Katzenbaby, welches allerdings nicht gerade gut für einen ausgiebigen Schlaf ist… Und dann noch etwas zu einem wunderschönen Konzert, wo ich eh schon so mehr als ausreichend für einen Blogbeitrag habe. Wenn schon, denn schon. Read More »

Natürlich ist es bitter, wenn wir verlieren, das auch noch daheim und in der Ausgangslage, in der wir momentan im Kampf um den Klassenerhalt tief im Tabellenkeller stecken. Aber dieser Auftritt am Freitag gegen den 1. FC Union Berlin war alles andere als leblos oder Grund für schlechte Laune – allein das 1-2 Ergebnis spricht eine andere Sprache. Der Rest macht dennoch Mut und nährt weiterhin die Hoffnung, daß wir es packen werden. Read More »

Die Englische Woche endete mit einer Niederlage im Stadion an der Alten Försterei in Berlin. Die Aufstellung war eine Überraschung, der Ausgang des Spiels weniger – das Vorhergesagte ist eher eingetreten, da konnten auch die frischen Kräfte nichts dran ändern. Viel Neues aber auch Altbekanntes gab es auf dem diesjährigen Reeperbahnfestival, welches ich am Freitag und Samstag besucht habe, wo ich schon nicht auswärts in Berlin war. Meine Bandauswahl war nicht immer ein Treffer, aber unter dem Strich war es so doch ein schönes Wochenende, so daß der Montag weniger störend ins Gewicht fiel. Darum ersteinmal ausführlich dazu was. Read More »

Daß die Saison in vielerlei Hinsicht bereits vorbei ist, merkte man der Stimmung auf dem Rängen an diesem Spieltag deutlich an – das war eine ähnliche Magerkost wie das Spielerische auf dem Rasen. Ein paar highlights gab es nichtsdestotrotz – wie stets natürlich jene außerhalb der eigentlichen 90 Minuten, aber auch auf dem Rasen gab es etwas Besonderes: den lange vermißten ersten Auftritt bei einem Pflichtspiel am Millerntor von Ryou Miyaichi. Allein dafür hatte sich der Kick gelohnt – wobei mir jetzt auch nicht wirklich einfällt, was sonst noch in Erninnerung vom Spiel bleiben könnte… Read More »

Den Auswärtssieg in der Nachspielzeit zwischen den Fingern zerrinnen mitzuerleben ist niemals schön – und doch ist der Punkt auswärts bei den Eisernen nichts, wofür man den Kopf in den Sand stecken sollte. Sicher, das fällt wesentlich leichter zu schreiben, wenn man das nicht vor Ort miterleben mußte – ich habe es ja noch nicht einmal live angesehen, lediglich am Ticker unterwegs alles verfolgt – aber es gibt wahrlich einige Gründe, dieses Spiel nicht zu negativ zu bewerten. Read More »