überspringe Navigation

Ein ganz wichtiger Dreier am Schluß des Kalenderjahres und schon springt der FCSP in der extrem knappen Zweitligasaison 2017/2018 vom 15. auf den 10. Rang hoch. Was natürlich besser klingt, als es wirklich ist, beträgt der Abstand zu einem Abstiegsplatz doch nach wie vor nur fünf Punkte und unser Torverhältnis ist weitaus schlechter als das von den anderen Vereinen da unten – aber zu Rang 4 sind es auch nur vier Punkte (plus extrem viele Tore) Unterschied. Da kann in den verbleibenden 16 Spielen nach der Winterpause wahrlich alles passieren. Auf Rang 10 überwintern wir natürlich gerne und dann gucken wir mal, wie es unter unserem neuen Trainer, wenn er die Mannschaft mal im Training zusammen hatte, weiter gehen wird. Optmistisch, aber alles andere als entspannt – aber eben auch nicht verkrampft.

Das letzte Spiel gegen einen Verein, der uns irgendwie liegt, ist natürlich schon so etwas wie ein kleines Vorweihnachtsgeschenk gewesen, wir mußten es allerdings auch noch eintüten.

Unser neuer Trainer machte allerdings in sehr kurzer Zeit schon einen guten Eindruck und genießt auch die Rückendeckung des Vereins (sorry, der mußte bei dem Bild sein).

Gegen Bochum habe ich gefühlt mehr gelungene Spiele gesehen als gegen andere Vereine – dieses 4-0 der Bokalsaison ist mir ebenso in Erinnerung geblieben wie die Spiele der letzten Zeit. Den Rest verdränge ich lieber bzw. grübele nicht näher nach. 😉

Es ist aber auch gruselig, was so in der Welt aktuell aus dem Ruder läuft – der Faschismus ist überall wieder dabei, die Macht zu ergreifen.

Der Unmut des Gästeanhangs richtete sich zwar vereinsintern, wurde aber dennoch gleich von Team Sicherheit beäugt.

Die Dunkelheit der aktuellen Zeit hat aber auch etwas Gutes – wenn man nichts gegen Pyro im Stadion hat…

Aber wer würde an einem Montag schon was gegen die Regeln machen?

Hier käme doch nie jemand auf die Idee, verbotene Wunderkerzen anzuzünden.

Nicht auszudenken, was für schlimmes Feuer dies bei all dem Konfetti auslösen könnte.

Todesmutiger Anhang auf den Rängen halt…

Es bleibt echt zu hoffen, daß der DFB endlich die Pyrothematik auf und dann vom Tisch bekommt.

Auch weil so ein Wunderkerzenmeer einfach ein toller Anblick ist.

Die Fans stehen jedenfalls geschlossen hinter der Mannschaft. Zu 100%.

Das war an diesem Montagabend auch wieder deutlich zu spüren und zu hören.

Während der Gästeanhang noch eine Nachricht nach Paderborn hatte…

…ging auf dem Feld die Post ab. Okay, es dauerte ein wenig, bis gerade Park seine Anfangsvervosität in den Griff bekam. Seine Fehlpässe verursachten diverse Gästechancen und zerstörte unser Aufbauspiel, aber dank der beiden Helden des Tages, Himmelmann und Lasse hinten wie vorne – er erzielte gar das 1-0 bei einer Standardsituation vorne bei einem Abpraller – stand hinten die Null. Und vorne der Torjubel.

Wir hätten gar noch höher in Führung gehen können, aber die Latte hatte unter anderem etwas dagegen. Auch der Gästekeeper hatte einen guten Tag.

Mit der angenehmen Führung ging es in die Halbzeit und die letzten Tapeten des Jahres hatten ihre Zeit.

Zeit, nebenbei auch noch die gute Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus zu erwähnen – sie pfiff zwar leider nicht günstig für uns, lag aber eigentlich die meiste Zeit über richtig.

Angesichts diverser anderer Erfahrungen negativer Art absolut erwähnenswert.

Manches zu benennen wird zwar gerne versucht zu unterdrücken, aber aus einer Kurve ist so etwas nicht so einfach wie von der Fassade der Flora zu bekommen… https://initiativeouryjalloh.wordpress.com/ zu aktuellen Situation in diesem unerträglichen Verfahren.

Die zweite Halbzeit sah unseren Stürmer aus der zweiten Reihe erstklassig auftrumpfen mit seinem zweiten Saisontor.

Der Anschlußtreffer aus dem Getümmel kam zum Glück zu spät.

Und während noch ein Gruß an die Weser ging…

…feierte das ganze Stadion die so immens wichtigen drei Punkte.

Erlösung pur.

Und ein lange nicht mehr gesehenes Bild der Freude.

Alle zusammen geht es halt und macht auch mehr Spaß. Weiter so nach der Winterpause. Aber ersteinmal ein paar Wochen verdiente Pause für uns alle.

Bis 2018!

Mehr zum Spiel:
www.magischerfc.de/wordpress/?p=8934
https://www.stefangroenveld.de/2017/langweiliger-heimsieg/
blog.uebersteiger.de/2017/12/19/18-spieltag-h-vfl-bochum/
https://beebleblox.blogspot.de/2017/12/der-untergang-findet-nicht-statt.html
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2017/12/20/matchday-18-fc-sankt-pauli-vs-vfl-bochum-2-1/

One Trackback/Pingback

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

Kommentare sind geschlossen.