Skip navigation

Eines gleich vorweg, Bilder werden heute hier nicht folgen – dafür werde ich ein paar gefundene tweets aus dem Stadion einbinden. Gesundheitsbedingt mußte ich an diesem Freitag leider passen. Wenigstens am Bildschirm konnte ich den 4. Sieg in Folge für unseren magischen FC verfolgen – und notgedrungen nur wenige Eindrücke von den Protesten gegen G20 mitbekommen. Glücklicherweise gab es über die Demo danach via twitter ausreichend Infos, so daß sich das Fernbleiben nicht ganz so fern anfühlte. Es bleibt aber dabei: entschieden ist noch gar nichts, auf beiden Feldern nicht. Wir müssen dranbleiben. Gemeinsam!

NACHTRAG: jetzt hab ich doch noch zur Veröffentlichung in meinem Blog zwei Bilder zur Verfügung gestellt bekommen, die ich gleich mal einbinde.

Danke an Antje Frohmüller, die diese Bilder angefertigt und dafür die Freigabe via die Schaffenden der Choreo erteilt hat.

Überraschend standen ja Jeremy Dudziak und Bernd Nehrig trotz der verletzungsbedingten Ausfälle beim letzten Auswärtskick zu Beginn des Heimspiels wieder auf dem Platz. Das war doppelt schön, einerseits natürlich für die Spieler an sich aber eben eben auch für uns, denn beide haben sich als eine der Säulen der Mannschaft herauskristallisiert und ihr Fehlen wäre gerade in dieser entscheidenden Phase der Saison nicht so ohne weiteres zu verkraften gewesen. Während es bei Nehrig so wirkte, als wäre er überhaupt nicht durch den bösen Zusammenprall kurzfristig sogar im Krankenhaus gelandet, zeigte sich Dudziak leider schon deutlich geschwächt und wurde folgerichtig in der Halbzeitpause durch Buballa ersetzt. Und da die erste Hälfte auch eher nur aus vorsichtigem Herantasten bestand, können wir über diese auch schon den Mantel des Schweigens legen. Wobei positiv festzuhalten bleibt, daß die Gäste gefühlt ohne Torschuß auskommen mußten.

Bereits vor Anpfiff zeigte die Süd deutlich, worum es an diesem Aktionstag gehen sollte – eine klare Positionierung gegen den absurden G20 Gipfel – siehe auch http://www.rechtaufstadt.net/g20_2017.html. Zum Tapetenbombing in der Halbzeit wollte ich eigentlich auch eine beitragen und zudem die ganzen anderen ablichten, aber das alles ging ja auch ohne gut über die Bühne – zur Nachbetrachtung verweise ich auf die anderen links am Ende. Zur Demo im Anschluß kamen rund 3500 noch mit auf die Straße – friedlich und bestimmt. Ein deutliches Zeichen!

In der zweiten Hälfte ging der Einbahnstraßenfußball weiter – und es sollte eigentlich bis auf die Nachspielzeit bei denen gerade zu einer Torchance reichen. Eine tolle Leistung in Sachen Abwehrverhalten. Auf unserer Seite jedenfalls, bei den Gästen lief es genau umgekehrt. Erst verlängerte unser Ex-Spieler Verhoek unfreiwillig die scharfe Hereingabe von Sobota ins eigene (Heidenheimer) Netz – Versprochen gehalten und im Spiel gegen uns getroffen ^^ – und dann verbockte der Gästekeeper drei Minuten später einen Ball beim Anlaufen durch Aziz und spielte diesen direkt auf Møller Dæhli, der sich nicht lange bitten ließ und gekonnt zum 2-0 einschob – wobei Aziz grenzwertig den Tortwart störte, aber das mal nur als kleine Randbemerkung. Zählts! So wichtig!

Als dann auch noch wenige Minuten später Bouhaddouz sein Ding zum 3-0 machte, das einzige herausgespielte Tor an diesem Abend, war das Ding durch. Da hätte es die Gelb-Rote Karte gegen den Heidenheimer nicht auch noch gebraucht, aber damit war spätestens alles klar. Und Heerwagen hielt seinen Kasten dann auch noch endgültig sauber.

Fazit des Spieltags: Platz 11 verteidigt, 38 Punkte gesammelt, erstmals in dieser Saison ein positives Torverhältnis (+1) und mittlerweile 5 Punkte Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz (quasi 6 bei dem Torverhältnis) – was bedeutet, daß wir in jedem Fall noch mindestens einen Sieg holen müssen, um den Klassenerhalt abzusichern. Womöglich. Aber Rechenspiele bringen diesen nicht, sondern einzig und allein Punkte. Und die gilt es weiter zu holen, drei Spiele stehen ja noch aus. Aber mit dieser Bereitschaftung geht alles!

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1304649346239696&id=203904629647512

Mehr zum Spiel:
http://beebleblox.blogspot.de/2017/04/drin-das-ist-ja-einfach.html
http://grenzenlos1910.com/erst-kam-der-regen-dann-die-bierdusche/
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8269
https://www.stefangroenveld.de/2017/nach-regen-kommt-sonnenschein/
http://niceguys.blogsport.de/2017/04/29/senfdazu37/
http://admit-nothing.de/uhus-toeten-in-der-nacht/
https://www.konbon.de/sportlich/heidenheim-kommt-vom-regen-in-die-traufe/
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2017/04/30/matchday-31-fc-sankt-pauli-vs-fc-heidenheim-3-0/

One Trackback/Pingback

  1. […] #FCSP gegen Heidenheim am NoG20 Aktionstag mit dem so wichtigen wie sicheren Heimdreier […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: