Skip navigation

Okay, diesmal bin ich wirklich spät dran. Aber das Jahr ja auch. Und bevor ich in den Zwischen-den-Jahresurlaub gehe mit meinem Blog, da möchte ich doch wenigstens kurz noch etwas über das letzte Spiel der Hinrunde schreiben. So schöne Worte wie Oke werde ich zwar nicht finden, aber verlinken kann ich ihn ja gleich zu Anfang: https://www.youtube.com/watch?v=VCqKdrAm3Bo. Falls es wer noch nicht gesehen haben sollte. Die Hinrunde ist jedenfalls vorbei und wir tragen die Rote Laterne durch die Winterpause – damit dies nicht so bleibt, werden einige Anstrengungen nötig sein, aber davon ist schon einiges zu sehen gewesen in letzter Zeit. So auch gegen den VfL.

fcsp-bochum-002

Eines der vielen positiven Aspekte der aktuellen Lage ist in jedem Fall, daß wir mit Ewald am Spielfeldrand aus der Winterpause und auch sicherlich – Glaube, Liebe, Hoffnung – aus dem tabellarischen Tief kommen.

fcsp-bochum-006

Gegen den VfL Bochum wurde es zwar trotz langer Überzahl nur ein 1:1, aber letztlich zählt für uns jeder Punkt. Und drei Spiele in Folge ohne Niederlage sind auch nicht zu verachten. Punkte müssen zwar her, aber einer ist immer besser als gar keiner, gerade in so einer Situation wie der unsrigen.

fcsp-bochum-016

Zusammen zu stehen fällt natürlich dann schwieriger, wenn von außen Unruhe hinein gebracht wird – das betrifft einfach jeden Lebensbereich.

fcsp-bochum-046

Was aktuell in Sachen Racial Profiling abgeht, das ist auch, aber eben nicht nur in Hamburg ein immer ernsteres Problem. Gerade nach dem Anschlag in Berlin wächst das Klima, welches als anders Markierte erdulden müssen, unabhängig von einer tatsächlichen Bedrohung, die von diesen ausgeht, immer weiter. Aus meinen Umfeld habe ich schon mitbekommen, daß nicht weiß/christliche Menschen sich nur noch ungern auf die Straße oder in Situationen mit Sicherheitskontrollen, wie beispielsweise auf Reisen, begeben, da die befürchteten und bereits erlebten Repressionen zu stark geworden sind.

fcsp-bochum-053

Wir dürfen der vorgeblichen Sicherheit weder unsere Vielfalt opfern noch unsere Freiheit. Und wenn auch nur einige hier verlieren, dann verlieren wir alle gemeinsam.

fcsp-bochum-054

Man verliert und gewinnt letzlich nur zusammen und nicht allein.

fcsp-bochum-055

Daß zumindest am Millerntor alle gemeinsam hinter dem FC St. Pauli stehen, das war an diesem Spieltag wieder deutlich.

fcsp-bochum-056

Ein „WIR schaffen das!“ hilft in so einer Lage mit Sicherheit weiter als ein „Macht Ihr da mal“…

fcsp-bochum-073

Das ganze Millerntor stand geschlossen hinter der Mannschaft. Und auch als das unglückliche 0-1 fiel, kamen sofort die lauten „St. Pauli!“ – Rufe von überall. Keine Pfiffe.

fcsp-bochum-084

Gemeinsam geht es einfach besser.

fcsp-bochum-095

Es fing ja auch gut an mit dem Hackenschlenzer von Aziz über den herausstürmenden Torwart, nur die Latte verhinderte früh im Spiel unsere Führung. Eine etwas tragische Figur machte genau jener Keeper dann rund eine Viertelstunde später, als er den zum Kopfball im Fünfer anspringenden Buballa zusammen mit dem Ball wegfaustete – auch wenn unser 15er danach bewußtlos liegen blieb und ausgewechselt werden mußte (Gute Besserung!), so möchte ich hier keinen Vorwurf erheben – solche Zweikämpfe in so einer Lage passieren einfach und das Ergebnis geschah ohne böse Absicht. Der Schock steckte uns aber leider trotzdem in den Knochen und so fiel eben wenige Minuten danach das 0-1, als wir am eigenen 16er für einen kurzen Moment nicht aufpaßten und einen Abschluß zuließen, der leider genau paßte.

fcsp-bochum-096

Das Spiel gedreht hatte dann aber letztlich eine andere Aktion, die ebenfalls zu einer Verletzung hätte führen können, dies zum Glück aber nicht tat, als der eine Bochumer mit einem Kung Fu – Tritt in Richtung Miyaichis Kopf ging und ihn beim Versuch, den Ball zu spielen, dort auch traf. Die Rote Karte war verdient, hatte aber, wie schon geschrieben, für Ryou keine Folgen. Sehr wohl aber für das Spiel. Denn fortan spielten eigentlich nur noch wir. Doch leider schafften wir bis zur Halbzeit einfach keinen Treffer.

fcsp-bochum-110

In der zweiten Hälfte sah es lange so aus, als würden wir nicht mehr gefährlich zum Abschluß kommen, als der Torwart der Gäste wieder im Mittelpunkt stand und wie aus dem Nichts mit einem seltsamen Abpraller direkt vor die Füße von Aziz eben jenen bediente, der sich im Fünfer nicht lange bitten ließ und trocken das 1-1 erzielte. Dabei blieb es dann ja letztlich auch. Und wir sind damit nicht von der Stelle gekommen, aber versinken auch nicht in tiefe Depressionen. Zu einem Nichtabstiegsplatz sind es nur 3 Punkte und 3 Tore Unterschied – wenn alles gut läuft, kann es da an einem einzigen Spieltag zu einem Sprung von dort unten kommen. Es gilt also, dranzubleiben. Jetzt erst recht.

fcsp-bochum-112

Inwieweit diese Mannschaft ihre Chance in der Hinrunde dazu bekommen wird, wird insofern noch abzuwarten sein, als daß Neuverpflichtungen bereits angekündigt und zumindest schon mit Thy als Rückkehrer bis zum Saisonende geholt wurden: https://www.fcstpauli.com/news/lennart-thy-kommt-zurueck-ans-millerntor/.

fcsp-bochum-131

Wer aber letztlich auch immer während des Spiels auf dem Platz stehen wird – ich bin sicher, daß alle alles geben werden. Und wir alle hinter ihnen stehen. Und genau dieser Rückhalt war auch zu spüren. Keine Kritik wegen des aktuellen Platzes. Sondern reiner Kampfgeist. Volle Liebe. Purer Glaube.

fcsp-bochum-141

Die Tabelle liest sich zwar nicht so schön, wie vor der Saison erhofft für diesen Zeitpunkt – aber wenn man genau hinschaut, dann besteht auch kein Grund, in Panik auszubrechen. Wir haben noch alles in unserer Hand. Und so eine Rückrunde hat genügend Punktmöglichkeiten, als daß es nicht machbar wäre. Eine schwierige Herausforderung, sicher. Aber eine machbare. Und wir packen das!

fcsp-bochum-142

Weil wir St. Pauli sind. Weil St. Pauli die einzige Möglichkeit bleibt. Und dafür lohnt es sich, alles zu geben.

fcsp-bochum-144

So etwas Wunderschönes anzunehmen ist aber auch etwas ungemein tolles. Danke! ^^

In diesem Sinne: kommt gut durch diese Tage. Wir sehen uns!

Mehr zum Spiel:
http://millerntor.hamburg/2016/12/du-bist-keine-schoenheit-bochum/
http://blog.uebersteiger.de/2016/12/19/17-spieltag-h-vfl-bochum/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=401&page=1
https://www.stefangroenveld.de/2016/45-minuten-abstiegskampf/
http://grenzenlos1910.com/schoene-bescherung/
http://beebleblox.blogspot.de/2016/12/der-rasen-war-auch-beschissen.html
http://niceguys.blogsport.de/2016/12/18/senfdazu30/
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/12/18/matchday-17-fc-sankt-pauli-vfl-bochum-1-1/

One Trackback/Pingback

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: