Skip navigation

Nein, eine Auswärtsniederlage macht keinen Spaß und eine Niederlage gegen einen Verein mit solch einer sexistischen Fanszene überhaupt nicht. Davon einmal abgesehen war die kleine Sonderzugfahrt so schön wie der Aufenthalt in Hannover mit lieben Menschen die Reise mehr als wert. Und auch wenn wir jetzt wieder die Rote Laterne innehaben, so war dieses 2-0 in Hannover kein Grund zum Verzweifeln. Alles in allem gibt es Wichtigeres als einzelne Ergebnisse. Vor allem rund um den FCSP.

h96-fcsp-001

Fast schon mit einem Heimspiel zu vergleichen war die Tagesplanung, eine Abfahrt nach 9 Uhr stellte eine_n jedenfalls nicht wirklich vor Probleme. Solch kurze Wege kennen wir ja in dieser Liga im Unterschied zu den ganzen Südvereinen nicht. Wenn bei Montagsspielen auf die Wege der Fans Rücksicht genommen werden würde, dann wäre dieses Spiel sicherlich eines geworden – aber derartige Dinge interessieren ja bekanntlich überhaupt nicht. Mal ganz abgesehen davon, daß Montagsspiele eh fanseitig nicht gebraucht werden… Positiv betrachtet hatten wir einen Samstagskick, bei dem nur die Zweitligaanstoßzeit ein klein wenig störte.

h96-fcsp-002

Der vom Fanladen gebuchte und von so vielen helfenden Händen versorgte Sonderzug war wieder ein Erlebnis, auch wenn es nur ein kurzes war bei der nicht wirklich ins Gewicht fallenden Strecke. So oder so – ganz großes Danke an dieser Stelle an alle Mitwirkenden!

h96-fcsp-004

Und auch an die Nord-Süd-Konnektion in Sachen Kartenversorgung. Ich hoffe, das Ratsherrn hat gemundet!

h96-fcsp-007

Und auch wenn ich im „Ruhe-Wagen“ gelandet war, so war die Vorfreude nicht wirklich still und die Gespräche machten Laune.

h96-fcsp-008

Bevor man sich versehen konnte, war der Zugfahrt im Sondermetronom auch schon vorbei – dankenswerterweise konnten die Taschen zurückgelassen werden.

h96-fcsp-011

Mein Highlight des Tages war das örtliche persönliche Begrüßungskomitee im Zielbahnhof Hannover Linden-Fischerhof. Ein dankbares Lächeln an dieser Stelle. Auch für das Bier, was im Anbetracht der alkoholfreien Variante im Stadion nicht zu verachten war. Aber nicht nur dafür. Angenehme Gesellschaft ist einfach immer schön. Und liebe Menschen gab es an diesem Tag eh in großer Anzahl. So macht auswärts natürlich richtig Spaß.

h96-fcsp-014

Sehr angenehm fielen die Polizeikräfte auf, bzw. sie fielen fast gar nicht auf, weil sie sich sehr zurückhielten. Mitunter mußte auch zweimal hingeguckt werden, was nun genau zu Team Sicherheit gehörte und was nicht…

h96-fcsp-018

Der Weg zum Stadion war jedenfalls sehr kurz und angenehm.

h96-fcsp-019

Wenn schon kein zentrales Stadion in der Stadt, dann eines in solch grüner Umgebung. Gibt wahrlich schlimmeres.

h96-fcsp-025

Vor dem Eingang der Arena der Gastgeber gab es dann nicht nur Grün, auch eine sehr bunte Wand im Hintergrund. Keine schlechte Kulisse für das letzte Bier vorm Einlaß…

h96-fcsp-029

Etwas lauter wurde es, als ein nicht gerade unbekannter Bus einfuhr.

h96-fcsp-035

Mit dem Auto zu kommen war allerdings an diesem Tag sicherlich nicht die beste Anreisemöglichkeit, die Parkplatzsuche nahm bei manchen durchaus Zeit in Anspruch. Da war die entspannte Sonderzuganreise natürlich eh unschlagbar gewesen.

h96-fcsp-036

Der Treffpunkt vor Ort war jedenfalls rasch ausgemacht und wurde problemlos gefunden. So einen grozügig angelegten Gästeeingangsbereich hatte ich allerdings auch noch nicht gesehen. Aber andererseits gehöre ich nun wahrlich nicht zu den Vielfahrenden.

h96-fcsp-038

Der eigentliche Eingangsbereich war dann etwas trostlos. Und die XYZ-Arena, oder wie auch immer das geschrieben wird, hat jetzt nicht wirklich einen Namen mit hohem Wiedererkennungswert…

h96-fcsp-039

Einzig dieses Gestaltungselement, was wohl auf den Sicherheitsdienst hinweist, war putzig. Bis auf den Käfig. Das arme Ding. Zu viel Sicherheit ist nun wahrlich keine schöne Sache…

h96-fcsp-041

Die Einlaßkontrollen waren gründlich bis normal. Und vor allem freundlich. Hat man ja auch schon anders erleben müssen. Und sei deswegen an dieser Stelle erwähnt.

h96-fcsp-045

Lediglich gut zu Fuß mußte man sein bei den Zugangswegen. Für mich zum Glück jetzt nicht das Problem, aber es gibt hier ja auch andere Fans und sicherlich auch leichtere Wege.

h96-fcsp-051

Drinnen angekommen galt der erste Blick dem allgemeinen Stadion. Eine große Arena für viele Fans. Eher so die typische Erstligaschüssel.

h96-fcsp-052

Trotzdem bekam ich eine wunderschöne Geschichte zu dieser Arena mitgeteilt – abends versammeln sich in zunehmender Dunkelheit auf den umlaufenden Trägern Raben bzw. Krähen zum Übernachten. Sicherlich ein toller Anblick. Und eine Nutzungsart, die mir gefällt. ^^

h96-fcsp-055

Alles andere als einfach ist ja die Aufgabe für Ewald Lienen in dieser Phase der Saison – schon vor dem Anpfiff war klar, daß wir tief unten drin stehen und nach diesem Spieltag auf Platz 18 haben wir wahrlich keinen leichten Weg vor uns. Aber wir haben einen Trainer, dem wir vertrauen und der bei uns einen starken Rückhalt genießt. Er erreicht offensichtlich nach wie vor eindeutig sowohl die Mannschaft als auch die Fans. Nach wie vor ein absoluter Glücksfall.

h96-fcsp-065

Aber auch sonst bin ich von personeller Seite trotz des letzten Tabellenplatzes nicht verstimmt. Im Gegensatz zu einigen hatern, die sich aus Prinzip an Meggle egal in welcher Position abarbeiten und ihm jegliche Qualität absprechen, sehe ich die positiven Dinge, die unser Sportchef bewirkt hat und vertraue auch auf die aktuelle Mannschaft. Die vorhandenen Spieler haben ja schon in der Vorsaison gezeigt, was sie können – und die Neuzugänge sind insgesamt eine Verstärkunng. Eindeutig ist das bei Bouhaddouz im Sturm, Sahin hat es auch schon angedeutet, Hedenstad spielt nicht ohne Grund andauernd, Ducksch ist vielverpsrechend, Neudecker kommt mit großen Vorschußlorbeeren und wäre nach erfolgter Genesung womöglich genau der Spieler, der im Mittelfeld die von vielen vermißte Alternative zu Buchtmann darstellen könnte und die als Ersatz geholten Avevor und Rasmussen können sicherlich auch eingesetzt werden, auch wenn ich hier den Abstand zur Startelf größer sehe. Insgesamt keine Mannschaft, die erklären würde, warum es so viel schlechter als in der letzten Saison läuft. Wenn wir es schaffen könnten, wieder zu Null zu spielen, dann wäre nach oben wieder viel möglich. Ich sehe das trotz des Tabellenplatzes noch ganz gelassen. Panik bringt uns aber auch gar nicht weiter.

h96-fcsp-068

Was uns weiter bringt, daß ist ein Zusammenstehen. Mit dem richtigen Rückhalt geht alles.

h96-fcsp-073

Fanseitig war da in Hannover eigentlich kaum noch eine Steigerung denkbar.

h96-fcsp-075

Eine tolle Choreo vor dem Spiel und auch sonst lauter support.

h96-fcsp-086

Diesen Rückhalt spüren die Spieler eindeutig.

h96-fcsp-089

Und auch im Fanblock war die Stimmung gut.

h96-fcsp-093

Definitiv jedenfalls vor dem Spiel.

h96-fcsp-096

Was hingegen absolut unterirrdisch war, daß zeigten die Ultras von Hannover 96 auf ihrer Seite. „Kämpfen bis die Fetzen fliegen“…

h96-fcsp-105

Und dann der Austausch des E in Fetzen durch das Logo des FCSP in O-Form und das Abdecken des F, so daß ein „liegen“ am Ende stand. Mit anderen Worten: sexistischer Dreck in Reinkultur. Und das hing die ganze erste Halbzeit dort ohne jedes Problem seitens des Vereins und deren Verantwortlichen dort herum. Unfaßbarer Müll.

h96-fcsp-115

Und wenn man sich solche Berichte durchliest von nach dem Spiel – siehe https://linksunten.indymedia.org/de/node/192533 – dann wirkt die Fanszene von Hannover nicht wirklich positiv… Nun, diesen Bericht kann ich nicht verifizieren, das Banner im Stadion war aber schon eindeutig genug. Andererseits gibt es auch unter den Hannover-Fans Menschen, wie überall, die eben ganz anders ticken. Und die keine pauschale Ablehnung verdienen. Was nicht daran hindert, den Müll dieses Tages von der Seite der Heimfans als solchen auch zu bezeichnen. Das geht einfach gar nicht.

Im Rückspiel hoffe ich dann auf eine kreative Antwort von unserer Seite. Ein „Sch… Hannover“ gehörte für mich nicht dazu. Solche Rufe erwarte ich nicht von unserer Seite. Das können wir doch viel besser!

h96-fcsp-125

Spielerisch war das eine ansehnliche Partie, bei der wir die meiste Zeit nahezu auf Augenhöhe mitspielten und das 0-0 lange Zeit möglich wirkte. Chancen erspielten wir uns zwar kaum, aber auch Hannover hatte nur wenig, wenn auch ein paar Gelegenheiten. Doch es wirkte bis auf den einen oder anderen Weitschuß nicht wirklich zwingend. Der Schiedsrichter wirkte überraschend unparteiisch, so etwas kennen wir in dieser Saison ja kaum, nur die lediglich Gelbe Karte bei dem überharten Einsatz mit Verletzungsbehandlung von Buchtmann fand ich ebenso merkwürdig, wie daß der Buchtmann danach den Platz verlassen mußte und wir eine Weile in Unterzahl waren. Besagt die Regel nicht neuerdings, daß die Behandlung auf dem Feld bei einer Gelben erfolgen kann und der Spieler danach nicht runter muß?

EDIT: (Danke für den Hinweis)

So etwas stärkt die foulende Seite doch nur unnötig und auch hier wurde es ein wenig unrund für uns. Aber diese Phase überstanden wir noch. Noch…

h96-fcsp-127

Ein relativ hartes Einsteigen, das ich aber noch als normalen Zweikampfeinsatz ansah, wurde gegen uns als Foul entschieden, eine Gelbe gab es zudem, was aber schlimmer war, auch eine Freistoß gegen uns. Und ausgerechnet dieser führte in der Schlußphase durch eine gekonnte Variante – nach außen hoch gespielt und von dort aus hart nach innen geköpft, wo ein Spieler die Kugel einnickte, leider zum Tor für Hannover. Bezeichnend war, daß bei diesem Freistoß der als Gegenspieler von Bouhaddouz zugeordnete Hannoveraner die Anspielstation war, aber das derart weit weg vom Tor, daß ein solcher Ball schwer zu verteidigen war – und leider kam der Ball nach innen so platziert, daß die ganze Hintermannschaft ausgeschaltet wurde. Leider eine gut einstudierte und ausgeführte Variante. Standards sind auf diesem level schwer zu verteidigen. Eventuell wäre es mit einem kopfballstarken Verteidiger wie Lasse noch gegangen, aber der ist ja für diese und die nächste Partie gesperrt – aber hätte, wenn und aber zählen nicht. Der Ball ging rein. Und wir machten hinten auf und erspielten uns über Druck endlich so etwas wie ein Übergewicht, Gelegenheiten wären zuviel gesagt – nur leider fiel dann durch ein Konter in letzter Sekunde das nicht mehr wirklich relevante 2-0. Das war es dann auch.

h96-fcsp-129

Das war definitiv mindestens ein Tor zu hoch. Und dementsprechend schlecht war dann auch erst einmal die Laune. Vor allem gegen solch eine Fanszene zu verlieren macht nun wirklich keinen Spaß. Und auf dem letzten Tabellenplatz stehen nun auch nicht.

h96-fcsp-139

Aber diese Mannschaft hat kein schlechtes Spiel abgeliefert und bis auf den Braunschweigkick daheim waren die Spiele eigentlich alle mehr oder weniger okay. Nur eben selten erfolgreich genug. Das fehlt uns momentan.

h96-fcsp-147

Aber der Rückhalt ist da. Und das YNWA hat das mehr als deutlich gemacht. Hier kommen wir nur zusammen raus. Und dies werden wir auch zusammen angehen und schaffen.

h96-fcsp-148

Nach dem Spiel ging es dann erst einmal Biernachschub holen – die alkfreie Variante hatte nun wahrlich nicht die nun nötige Wirkung. Und dieser Aufkleber ist zu katzig, als daß ich in nicht abgelichtet lassen konnte. Inhaltlich würde ich das allerdings anders formulieren – auch wenn bei solchen news wie die vom 3.Oktober aus Dresden die Ablehnung der Polizei im allgemeinen verständlich wirkt: http://www.dnn.de/Specials/Themenspecials/3.-Oktober-Einheitsfeier-in-Dresden/Dresdner-Polizei-rechtfertigt-Stoerer-Kundgebungen-und-gute-Wuensche-fuer-Pegida. Es gibt wahrlich viele Gründe und Gelegenheiten, Team Sicherheit wenn auch nicht unbedingt anzugreifen, so doch aber deutlich zu kritisieren.

h96-fcsp-149

Das Warten auf den Sonderzug fiel dann entspannt aus, der Abschied von den lieben Menschen an diesem Tag auch – wenngleich ein Teil unterwegs irgendwie weniger Abschied erfahren durfte als vorgesehen. Das wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt. ^^

h96-fcsp-156

Etwas gedrückt vom Ergebnis fiel die Sonderzugfahrt zurück etwas ruhiger für mich aus als normalerweise.

Okay, so ganz harmlos wurde es nicht… Nur als ich dann endlich in Stimmung gewesen wäre, ein wenig mehr Party zu machen, waren wir auch schon wieder in Hamburg. Viel zu kurz halt…

h96-fcsp-160

Aber insgesamt ein schöner Tag. Tja, das Ergebnis ist halt nicht alles. Danke an alle für diesen Tag! Und ganz besonders nach Hannover. ^^

Mehr zum Spiel:
https://www.stefangroenveld.de/2016/auswaertsfahrt-nach-hannover/
http://grenzenlos1910.com/der-hannover-blues/
http://niceguys.blogsport.de/2016/10/02/senfdazu25/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=390
http://admit-nothing.de/abgestanden/
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8131
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=%E2%80%8BNordduell-zwischen-Hannover-amp-St-Pauli&folder=sites&site=news_detail&news_id=13829&gal_id=1752&bild_nr=1
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/10/02/matchday-08-hannover-96-fc-sankt-pauli-2-0/

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

  2. By Der Hannover-Blues | Grenzenlos Sankt Pauli on 04 Okt 2016 at 9:44 pm

    […] Kleiner Tod – Der Ausflug nach Hannover… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: