Skip navigation

Monthly Archives: Oktober 2016

Die sicherste Niederlage der Saison haben wir uns nun auch abgeholt – das Aus in der zweiten Runde gegen Hertha BSC. Davon einmal abgesehen, daß das Erreichen der 2. Runde bereits ein kleines Wunder war, so hätte es normalerweise schon mehr als ein großes gebraucht, die weitere Runde gegen einen der derzeit besseren Bundeligisten zu überstehen. Angesichts unserer Misere in der laufenden Saison war ganz im Gegenteil eigentlich nur das Schlimmste zu befürchten. Aber das große Abgeschlachtet werden wurde uns erspart. Die Brandrede von Ewald vor dem Spiel scheint gefruchtet zu haben. Die Mannschaft hat sich trotzig bewährt. Nicht gut genug, um gegen diesen Gast erfolgreich zu sein, aber ein Auftritt, der zumindest Mut für die anstehenden Spiele macht. Read More »

Nein. Wirklich darüber schreiben mag ich genausowenig wie darüber zu reden. Die vierte Niederlage in Folge war das und wir sind immer noch Tabellenletzter. Erschreckend, mit was für einfachen Mitteln eigentlich alle Mannschaften gegen uns erfolgreich zu spielen vermögen. Und es sind zu viele Partien gespielt, daß noch von einem Fehlstart zu reden wäre. Die Saison ist bald zu einem Drittel rum. Und wenn sich nicht bald etwas an den Ergebnissen ändert, dann wird es düster. Als Lichtblick gab es wenigstens vor dem Spieltag einen sehr schönen Auftritt von The Wakes im Monkeys. Read More »

Eigentlich haben wir mehrere. Offensichtlich ist das sportliche, dazu später noch mehr, das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue hat ja Gelegenheit genug dafür gegeben. Auch die wie im Schockzustand verharrenden Tribünen mit ihrem insgesamt viel zu geringen support sind erwähnenswert. Was mich aber wirklich ankotzt, das sind jene Vorfälle wie an diesem Freitag gegen Aue, wenn in unseren Blöcken Menschenfeindlichkeit vorkommt und die Betreffenden damit quasi durchkommen – das ist nicht neu, vielmehr ein immerwährender Prozeß, aber dies tritt leider umso deutlicher zutage, je weniger sich andere daran zu stören scheinen – vielleicht auch, weil die Resgination angesichts der sportlichen performance ihnen im Wege steht. Das kann nicht das sein, was wir am Millerntor wollen. Oder auswärts. Oder allgemein. Read More »

Nein, eine Auswärtsniederlage macht keinen Spaß und eine Niederlage gegen einen Verein mit solch einer sexistischen Fanszene überhaupt nicht. Davon einmal abgesehen war die kleine Sonderzugfahrt so schön wie der Aufenthalt in Hannover mit lieben Menschen die Reise mehr als wert. Und auch wenn wir jetzt wieder die Rote Laterne innehaben, so war dieses 2-0 in Hannover kein Grund zum Verzweifeln. Alles in allem gibt es Wichtigeres als einzelne Ergebnisse. Vor allem rund um den FCSP. Read More »