Skip navigation

iEs gibt Spiele, die plätschern an einem vorbe – und es gibt kicks wie das gestrige 2-2 gegen die 60er, die einen trotz des fehlenden vollen Erfolges einfach nur mitreißen. Der herbeigeschriene Heimsieg ging zwar an uns vorbei, doch die Idee davon war überall greifbar. Und das ist ein wirklich schönes Gefühl. Da war der ROAR wieder einmal spürbar und mitunter mußte man sich auch die Ohren zuhalten bei all dem Lärm von den Tribünen. Das macht einfach Laune. Da gerät das Ergebnis zu einer Nebensächlichkeit. Deswegen gehen wir doch alle zum Fußball – und nicht wegen der schlichten Zahlen.

fcsp-1860-001

Alles andere als einfach nur Zahlen sind die unfaßbaren menschlichen Tragödien und Todesfälle bei dem Versuch, aus Krisengebieten die EU zu erreichen – siehe dazu nur https://www.proasyl.de/news/blick-ins-zentrale-mittelmeer-alarmismus-abwehr-und-noch-mehr-tote/. Wie wichtig es ist, gerade in diesen schlimmen Zeiten (neben vielen anderen Dingen auch) ein Zeichen zu setzen, haben sowohl der FCSP als auch The Wakes verstanden.

Das zu diesem Spieltag erschienende Doppelpack aus T-Shirt und neuer CD ist nicht nur musikalisch und optisch lohnend, es gehen auch Gelder an einen guten Zweck: http://www.fcstpauli.com/fans/news/10533.

fcsp-1860-003

Was hingegen sprachlos macht, daß ist das Clubheim und der Umgang mit dem Verein. Da wurde vor dem Spiel die Bitte, einen Veranstaltungshinweis auf das nächste Spiel der 1. Frauen anzubringen, einfach abgelehnt.

Hier wäre ein weiteres Zeichen vom Verein wichtig und auch dringend notwendig. Ein unfaßbarer und unverständlicher Vorgang.

Aber wenn wir schon dabei sind – wer am Sonntag Zeit hat, kann gerne bei diesem Spiel vorbei schauen. Es lohnt bestimmt wieder.

Nachtrag: aber erst um 15 Uhr kommen, siehe Kommentare bzw. hier. 😉

fcsp-1860-005

Es gab aber nicht nur Aufreger vor dem Spiel, sondern auch ganz viele positive Beispiele in Sachen Umgang miteinander in der Fanszene. Da war das Vorspielbier vollkommen nebensächlich.

fcsp-1860-007

Im Stadion selbst schienen andere Themen eine Rolle gespielt zu haben – nur welche, das war nicht herauszufinden. Auf einmal wurden die meisten der Banner der Süd umgedreht und solch ein Vorgang ist ja leider immer ein Hinweis darauf, daß etwas passiert ist. Was genau, das war jedoch nicht herausfindbar an dem Abend und auch bis heute ist mir noch nichts zu Ohren gekommen.

fcsp-1860-020

Wer etwas näheres weiß und mich aufklären mag, kann dies gerne via Kommentar oder mail machen – vor allem, wenn es bekannter werden soll. Aufgefallen ist es jedenfalls einigen.

fcsp-1860-021

Nahezu unauffällig hingegen waren die Gästefans aus München. Bis auf das unvermeidliche „Sch… St. Pauli“ ein einziges mal waren die eigentlich nicht zu vernehmen. Am Ende gab es aber dann noch eine sehr unschöne Szene, aber in anderer Hinsicht (gute Besserung an den beim Torjubel heruntergefallenen Fan!).

fcsp-1860-048

Daß auch an diesem Tag wieder die Gästehymne gespielt wurde, ist am Millerntor ja seit vielen Jahren zur Selbstverständlichkeit geworden, ganz im Gegensatz zu anderen Stadien. Verantrwortlich für diese wunderschöne Idee und ihre Einführung hier war ja unser Stadionsprecher der an diesem Tag für seine 30 Jahre Wirken verdientermaßen gefeiert wurde. http://www.fcstpauli.com/home/verein/news/10549 Alles Gute und Danke für diese 30 Jahre!

fcsp-1860-052

Ein weitere Gratulation von der Haupt in anderer Richtung…

fcsp-1860-068

Und ein Doppelstatement von USP und Wilder Westen, wenn ich es richtig entziffert habe.

fcsp-1860-081

Von Vereinsseite gab es dann noch die positive Nachricht, daß mit dem Hauptsponsor verlängert werden konnte – und dieser feierte auf sehr sympathische Art und Weise, neben dem Freibier nach dem Spiel auch diese Tüten mit „Wurfgeschossen“.

fcsp-1860-071

Der richtigen Art. Nicht die Unsitte der Becher und anderer Utensilien aufs Feld. Papierschnipsel. Auch noch aus recycelten Flyern des Hauptsponsors. Alles richtig gemacht!

fcsp-1860-072

Das „Montagsspiel“ der Englischen Woche hatten wir abbekommen. Im Gegensatz zu allen anderen Terminen unter der Woche – 17 Uhr 30 ist werktags einfach keine Anstoßzeit – war dies gar nicht mal so schlecht. Wenn schon, dann dieses Spiel. Flutlicht ist ja immer etwas Schönes. Nur Termine in der Woche nicht… Daß wir dann schon wieder am Montag spielen müssen, macht dann allerdings aus keiner Perspektive Spaß. Fangerechte Anstoßzeiten sehen anders aus. Aber das interessiert ja eh überhaupt niemanden. Und daß der BGH http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=76014&linked=pm jetzt auch Strafen, die die Verbände an der Leistungsfähigkeit der Vereine und deren Vorvergehen bemessen, vollauf auf einen einzelnen Fan bei einem als Vergehen gewerteten Verstoß (wir erinnern uns – da kann auch das Werfen einer Kassenrolle dazu gehören…) angesehen wird, ist ein schlechtes Zeichen. Aber auch in zu erwartenden Fällen dieser Art gilt es, derartiges nicht einfach hinzunehmen. Im Detail dürfte die Schadenshöhe jedenfalls auch weiterhin strittig sein. Und müssen.

fcsp-1860-079

Das sieht nach einer Geburtsanzeige aus… Woher wohl die Idee zu diesem Namen kam? ^^

fcsp-1860-084

Dann war es auch endlich Zeit für das Höllengeläut.

fcsp-1860-085

Und all das Konfetti an diesem Abend.

fcsp-1860-086

Gleichzeitig Werfen und Knipsen ist übrigens gar nicht so einfach…

fcsp-1860-087

Den optimalen Zeitpunkt für ein Bild habe ich so jedenfalls verpaßt.

fcsp-1860-088

Aber auch so hatte ich nicht den Eindruck, daß an diesem Abend die Papierschnipselmenge besonders exzessiv ausgefallen wäre.

fcsp-1860-092

Angenehm war hingegen die Lautstärke von den Rängen. Ja, sicher, es geht noch mehr, aber was an diesem Abend geliefert wurde, das war mitunter einfach nur ohrenbetäubend. Und entsprechend groß. Vor allem zum Ende hin.

fcsp-1860-095

Was dann aber auch an der abermals, sagen wir einmal, etwas optimierungsbedürftiger Schiedsrichterleistung lag… Aber das kennen wir ja in dieser Saison zur Genüge. Schon verrückt, wo wir stehen würden, wenn die Piffe alle korrekt erfolgt wären. Von wegen das gleicht sich in einer Saison aus. Ha!

fcsp-1860-102

Ein solidarisches Banner, welches daran erinnert, daß Antifa-Aktivisten nicht nur hierzulande Probleme mit der Staatsmacht bekommen: http://machorka.espivblogs.net/2015/12/17/afa-stockholm-13-anti-fascists-sentenced-to-prison-well-take-the-hit-together-ende/.

fcsp-1860-111

In welche Richtung dieser Soligruß geht, entging mir allerdings. Aber er kam sicher an.

fcsp-1860-126

Zum Sander Dickkopp und dessen neuen AfD-Mieter hatte ich schon etwas geschrieben: https://kleinertod.wordpress.com/2016/09/05/der-fcsp-und-die-pokalsensation-in-luebeck/. Der Forderung kann ich mich nur anschließen.

fcsp-1860-128

Hier allerdings weiß ich gerade nicht, worum es geht…

NACHTRAG: wie ich via twitter freundlicherweise darauf hingewiesen wurde, geht es um dieses besetzte Haus in Bremen: https://altes-sportamt.de/ueber-uns/.

fcsp-1860-150

Diese Würdigung ist da schon naheliegender: http://www.stpauli-fanladen.de/2016/07/29/carsten-hoert-auf/.

fcsp-1860-154

Aber vieles an Tapeten ist halt auch intern gemeint.

fcsp-1860-156

Tja, und dann wäre da noch das Spiel – und die Frage, was genau der Schiri mit dieser Leistung wieder gemeint hatte… Nun will ich nicht auf den möglichen Strafstoß abstellen, der uns verweigert wurde – denn der wäre nur möglich gewesen, im Gegensatz zu all den Freistößen, die uns in dieser Saison der Reihe nach verwehrt wurden und die offensichtlich waren. Weitaus schlimmer wiegt, wie der Elfer gegen uns beim Stand von 1-0 den Gästen geschenkt wurde – und für uns es dann auch noch gleich zwei gelbe Karten gab. Für ein in den Boden treten… Ja, ich weiß, man kann damit argumentieren, daß Lasse vorher schon ein elferreifes Foul begangen haben soll, was ich allerdings nicht mitbekam und die Wiederholung auch noch nicht angesehen habe. Das Spiel hatte so viel Feuer, das wollte ich mir noch nicht als Konserve antun. Dafür ist die Erinnerung daran viel zu intensiv. Und, ja, auch, schön.

fcsp-1860-165

Als daß 2-1 fiel, hatten ja viele noch darauf gehofft, daß wir an diesem Tag drei Punkte holen würden – und selbst nach dem sehenswerten Sonntagsschuß direkt im Anschluß zum 2-2 bestand diese Hoffnung weiterhin und unsere Mannschaft schnürrte die Gäste derart ein, daß diese Hoffnung berechtigt wirkte. Da war einfach das Feuer, das so vermißt wurde bei so vielen Spielen zuvor. Ja, gereicht hatte es nicht zum Dreier, aber es kommt ja eben nicht unbedingt auf das Ergebnis an. Für die Tabelle schon, aber wenn es nur danach gehen würde, könnte man ja auch Fan anderer Vereine werden…

fcsp-1860-168

Den Beifall haben sich unsere Spieler redlich verdient.

fcsp-1860-170

Aber auch das Publikum bekam zu Recht Applaus. Das war eine gute Unterstützung.

fcsp-1860-176

Vor allem aber: das war St. Pauli. Und wir nehmen hier viel mehr mit als nur einen Punkt.

Im Anschluß noch weiterhin ganz viel Liebe. Und davon zehren wir weitaus länger als bis zum nächsten Spieltag am Montag gegen Union in Berlin, wenn wir die Englische Woche abschließen. Zwei Punkte sind ja schon mal keine ganz so verachtenswerte Ausbeute. Ob es mehr wird bei den starken Eisernen momentan wage ich zu bezweifeln, aber wir nehmen einfach alles, was da kommen mag. Und nun nochmal hoch das Glas, auf St. Pauli!

Mehr zum Spiel:
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8126
https://www.stefangroenveld.de/2016/1860-emotionale-hoehe-und-tiefpunkte/
http://niceguys.blogsport.de/2016/09/23/senfdazu24/
http://beebleblox.blogspot.de/2016/09/sonntagsschuss-fcsp.html
http://grenzenlos1910.com/achtung-bissige-loewen/
millerntor.hamburg/2016/09/fischbroetchen-mit-cannabis/
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/09/23/matchday-06-fc-sankt-pauli-1860-munchen-2-2/

2 Comments

  1. schöner bericht mal wieder! vielleicht wurde das ankündigungsplakat für die frauen vom clubheim nicht aufgehängt weil darauf imho die uhrzeit falsch ist? soweit ich weiß ist der anpfiff nicht um 13 uhr sondern um 15 uhr…

    • Das mit der falschen Anstoßzeit wäre bei einem sicher herumfliegenden Stift kein Problem gewesen. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß es daran lag. Aber Danke für den Hinweis an dieser Stelle, das hatte ich noch vergessen nachzutragen.
      Und Danke für das feedback. ^^


2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

  2. By Achtung, bissige Löwen | Grenzenlos Sankt Pauli on 25 Sep 2016 at 10:50 am

    […] Kleiner Tod – Gewinnen ist nicht alles […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: