Skip navigation

Tja. Fast. Aber eben doch nicht. Wir sahen die erste Halbzeit in Stuttgart fast schon überraschend gut aus, lagen auch verdient mit 0-1 vorne, wenn auch das zu niedrig ausgefallen war – und am Ende mußten wir doch mit 0 Punkten nach dem 2-1 der Gastgeber den Heimweg antreten. Passiert, könnte man sagen. Chance verpaßt, ebenso. Paßt alles und tröstet nicht wirklich, muß es vielleicht aber auch nicht. Es ist nur das erste Spiel der Saison gewesen und da kommen noch 34 weitere auf uns zu (das eine Pokalspiel mitgerechnet und bitte ohne Relegation, es ist trotzdem eine Mindestangabe). Am gleichen Wochenende, so man das leidige Montagsspiel dazu rechnen mag, fand in Hamburg auch der CSD statt. Das Wetter spielte dabei ebensowenig mit wie der FCSP, zumindest öffentlich nicht. Schade eigentlich, aber schön war es in jedem Fall. Und die Sommerpause ist jetzt auch endgültig vorbei. Es geht also aufwärts.

CSD-refugees

Highlight beim CSD war definitiv die Teilnahme einer Gruppe Geflüchteter, siehe http://www.hamburg-pride.de/hamburg-pride-csd/parade/, und dazu passend die Forderungen der nach wie vor als politische Demonstration zu verstehenden CSD Parade: http://www.hamburg-pride.de/forderungen/.

CSD-vorstadt

Gerade in Anbetracht der Tatsache, daß bei diesen Themen eigentlich an den FCSP gedacht werden könnte, war das offizielle Fernbleiben, wie im jeden Jahr, gerade jetzt wirklich schade. Daß der backlash und die zunehmende Diskriminierung aller Menschen, die nicht der allgemeinen „Norm“ zugerechnet werden, in letzter Zeit so zugenommen hat, wäre noch ein weiterer Grund gewesen, hier irgendwie irgendetwas zu machen. Die Vorstadt hat hier gezeigt, mit was für einen geringen Aufwand etwas möglich gewesen wäre – dieser Aufkleber wurde überall verteilt und war entsprechend sichtbar. Warum unser Verein sich hier zurückhält, das verstehe ich wirklich nicht. https://metalust.wordpress.com/2016/08/03/der-fc-st-pauli-bei-der-hamburg-pride-noe-warum-nicht-hier-die-antwort/ hat sich lesenswerterweise damit bereits befaßt. Und es bleibt die Hoffnung, daß dies in Zukunft sich endlich ändert.

CSD-20160806

Während der trotzdem wunderschöne CSD dann bei einer netten Rumkugel (oder auch mehr davon…) ausklingen konnte, stieg bereits die Vorfreude auf den Saisonauftakt in Stuttgart. Zwar für mich nicht im Sinne eines Dabeiseins vor Ort, aber zumindest vor dem Bildschirm. Gerechnet bzw. gehofft hatte ich ja im Vorfeld ja auf ein 1-1, bei einer Führung für uns und einem späten Ausgleich der Stuttgarter, denn deren Klasse dürfte sich auch bei der anfänglich erwartbaren Unsicherheit in der unteren Spielklasse am Ende doch nicht vollkommen unterkriegen lassen. Daß wir dann die erste Halbzeit derart bärenstark spielen würden, das war dann doch ein wenig überraschend. Vor allem das Duo Picault und Bouhaddouz hat dabei großartig überzeugen können – mit was für einer unglaublichen Geschwindigkeit das 0-1 herausgespielt wurde, da kann ich gar nicht genügend Lob für finden. Und daß der Innenpfosten den Ball nicht zum 0-2 ins Tor sondern eben wieder heraus befördern mußte, das war ebenso wie der eindeutige und nicht gegebene Elfer für uns der Knackpunkt im Spiel, denn bei einer deutlicheren Führung wäre wohl doch noch etwas möglich gewesen. So schnürrten uns die Stuttgarter in der zweiten Halbzeit in unserer Hälfte ein und beim Versuch, doch noch dagegen zu halten und einer Ecke für uns mit guten Chancen kam es dann direkt im Anschluß zum befürchteten Konter und der fehlende Innenverteidiger hinten war dann auch der Grund, warum das 1-1 nicht mehr zu verhindern war. SIcherlich auch der eingewechselte Maxim, dessen Spielstärke einfach nichts mit dieser Liga zu tun hat. Die Versuche von Ewald an der Linie, den müden Sturm durch ein neues Duo zu ersetzen verpuffte leider ebenso wie der Versuch, die Kopfballstärke von Lasse vorne durch einen weiteren Innenverteidiger möglich zu machen und trotzdem hinten dicht zu stehen – auch Gonther war nicht in der Lage, zusammen mit Ziereis den Laden hinten dicht zu halten. Und nur ein starker Himmelmann war letztlich der Garant dafür, daß nicht noch ein weiteres Tor fiel. Schade eigentlich. Andererseits…

Es hat dann nicht gereicht und es blieb beim 2-1 für die Gastgeber. Aber auch wenn ein Punkt oder auch mehr verdient gewesen wäre an diesem Tag und vor allem wichtig für das Selbstbewußtsein, so sind doch nach wie vor 99 Punkte in dieser Liga möglich. Genug Zeit also, hier noch etwas zu holen und viel zu früh, um irgendeine Tendenz ausmachen zu können. Da wird das erste Heimspiel am Samstag gegen Braunschweig schon deutlich aussagekräftiger. Hierfür gilt es, alle Kräfte zu bündeln und zu sehen, inwieweit die offensivere Ausrichtung in dieserr Saison erfolgsversprechend sein kann. Wobei, auch nach diesem Spiel werden wir noch nicht wirklich weiter wissen. Aber mit jedem weiteren Spiel werden wir mehr sehen, wo es hingehen wird. Gefallen hat zumindest mir unser erster Auftritt schon sehr gut. Da war viel Farbe drinnen. Und so kann es gerne weitergehen. Nur die Ergebnisse müssen auch noch stimmen. Aber auch das packen wir. Und am Samstag geht es dann endlich wirklich los. Daheim!

Mehr zum Spiel:
https://metalust.wordpress.com/2016/08/09/fafalogie-und-azizisophie-vfb-stuttgart-fc-st-pauli-21/
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8094
http://www.konbon.de/sportlich/eine-niederlage-die-hoffnung-macht/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=382
http://blog.rennen-graetschen-grasfressen.de/2016/08/11/stuttgart/
http://piratenbrigade-berlin.de/wordpress/?p=417
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/08/09/matchday-01-vfb-stuttgart-fc-sankt-pauli-2-1/

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

  2. […] Weiterlesen: KleinerTod – Magischer FC Metalust & Subdiskurse – Piratenbrigade KonBon South End […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: