Skip navigation

Sommerpause. Eigentlich schon eine ganze Weile. Auch in meinem Blog. Beim letzten Beitrag hatte ich ja bereits angekündigt, daß ich das letzte Heimspiel verpassen würde. Aber es gab ja trotzdem noch etwas über den FCSP zu berichten – den im letzten Heimspiel an der Hoheluft eingetüteten Klassenerhalt der U23. Und natürlich auch noch kurz ein paar Eindrücke aus Leipzig nebst Worten zum meinerseits verpaßten Heimspiel. Rundet halt die Berichterstattung über die Saison 2015/2016 ab. Und läßt die nächste Spielzeit um so mehr herbeisehnen – so viele liebe Menschen so lange nicht zu sehen wird wieder hart werden.

Leipzig2016

Verpaßt habe ich das letzte Heimspiel ja, weil ich über Pfingsten wieder einmal in Leipzig beim WGT verbrachte. Aber so ganz ohne Fußball habe ich es auch dort nicht ausgehalten – nicht nur, daß ich mit RB-Fans Kontakt aufnahm (bis auf einen netten Fall, Gruß an dieser Stelle, allerdings eher unfreiwillig), deren große Aufstiegsparty konnte man kaum entgehen, wenn man dort war. Wobei das mit der „Party“ eigentlich nur ironisch zu verstehen ist. Man stelle sich das mal vor – da steigen die in die erste Liga auf und die offizielle Aufstiegssause besteht aus Herumstehen auf dem Marktplatz mit extremer Beschallung von Musik aus den Lautsprechern und Werbeschaltungen von den Leinwänden. Nun, RB Leipzig halt. Wir mußten zu dem Zeitpunkt da vorbei. Unser Vorteil: diese Werbegedings bleibt uns fortan auf absehbare Zeit erspart. Und die erste Liga hat bekommen, was sie verdient.

Leipzig2016-Fischladen

Wobei ich ja echt nichts gegen Leipzig habe. Auch nicht, was den Fußball dort anbelangt. Leider war der darauf brennend herbeiersehnte Besuch im Fischladen nicht von Erfolg gekrönt – die hatten leider dicht. Na, beim nächsten mal halt.

Umsonst war der Besuch in Connewitz aber trotzdem nicht, leckeres Essen gibt es in Leipzig für Veggies nicht nur in der Vleischerei.

Leipzig ist nicht nur für Veggies lohnend.

Auch für Biertrinker… 😉

003

Das 5-2 gegen Lautern habe ich dabei nur am Ticker live verfolgt. Und daheim dann später in Ruhe angeschaut. Nun, wirklich berauschend wirkte es dann nicht mehr, Fußball gehört einfach live vor Ort miterlebt. Aber schön zu sehen, daß Ryou Miyaichi so durchgestartet ist – das läßt für die folgende Spielzeit großes erhoffen! Thy und Maier durften ihren Abschiedstreffer beisteuern und auch Buchtmann durfte noch einmal zeigen, daß mit ihm in der Folgezeit zu rechnen sein wird. In welcher Formation, das wird sich noch erst herausstellen müssen – aber ich bin zuversichtlich, daß Meggle für und mit Lienen eine gute Mannschaft wird aufstellen können. Die bisherigen Verlautbarungen stimmen ja zuversichtlich – und die Verlängerung von Himmelmann geradezu euphorisch.

005

Eine unglaublich starke Saison ist damit mit dem 4. Platz zu Ende gegangen. Bedenkt man, daß Platz 3 auch diesmal, wie so oft, nicht zum Aufstieg gereicht hat, ist dieser umso mehr den Nürnberger gegönnt gewesen. Diese sehen wir wie erwartet also auch in der nächsten Spielzeit wieder. Der VfB Stuttgart und Hannover 96 stoßen von oben dazu, Paderborn und der FSV Frankfurt verlassen unsere Liga ebenso wie der MSV Duisburg, die sich gegen die Würzburger Kickers unter Hollerbach geschlagen geben mußten (Relegation ist nichts für Liga 2). Wiedersehen werden wir Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue – letztere besonders gern. Die nächste Saison verspricht jedenfalls eine großartige Spielzeit bei all diesen Vereinen in der 2. Liga zu werden!

010

Ein letztes mal für den FCSP durften dabei manche beim Abschlußspiel der U23 antreten – Startsev, Deichmann und Kurt werde ich jedenfalls vermissen. Daß es auch für den Co auf der Bank das letzte Spiel werden würde, pfiffen bereits die Spatzen von den Dächern. Aber vielleicht kommt Boll ja wieder hierher, wenn er seinen Trainerschein gemacht hat.

011

Von den ganzen Abschieden einmal abgesehen, ging es an diesem Tag für die zweite Mannschaft ja um enorm viel: den Klassenerhalt zu sichern hatte man zwar in der eigenen Hand, dafür mußte jedoch ein Heimsieg im Stadion an der Hoheluft her. Und als Präsent für die Fans gab es zu diesem Spiel, wie auch ab der nächsten Saison, freien Eintritt für alle mit einer DK oder Saisonkarte Süd. Gebracht hatte dies einen enormen Andrang mit weit über 1000 Besuchern in der Regionalliga Nord. Klasse Zuspruch. Und eine laute Kulisse!

014

Leider dürfte der Zuschauerschnitt in der nächsten Saison trotz des freien Eintritts für so viele wieder auf den üblichen Satz heruntergehen, denn dann geht es nicht nur wieder um „nichts“, vor allem finden diese Spiele ja leider fast immer zeitgleich mit denen der ersten Mannschaft statt…

018

Wer noch nicht dort war: wenn es irgend möglich ist, einfach mal vorbeikommen. Es lohnt allemal. Auch wenn es kaum zu solchen Szenen kommen wird in der normalen Saison wie an diesem letzten Spieltag. Schade eigentlich…

019

Ich mag ja dieses Fahnenmeer. Und auch den support. Der sonst ja eher etwas, sagen wir mal, leiser ausfällt…

046

Gerade hier zum Stadion Hoheluft ist der Gang zur U23 jedenfalls leicht möglich und macht wirlich Spaß. Daß diese Mannschaft sich Unterstützung verdient, kommt ja auch noch dazu.

048

Schade nur, daß gewisse Ausschlüsse auch hierfür gelten. Stadionverbote gehören einfach abgeschafft.

053

Fanseitig war die Unterstützung an diesem Tag jedenfalls erstklassig. Nunja, jedenfalls sehr gut. Vor allem verhältnismäßig betrachtet.

057

Spielerisch war das auch eine Klasse besser, mindestens, was allerdings nicht wirklich ein Lob sein soll – dazu waren die Leistungen dieser Spielzeit insgesamt betrachtet doch zu schwach. Nicht abgrundtief schlecht, die Regionalliga Nord steht da sehr eng beisammen, da trennen nur wenige Punkte viele Plätze. Nur war das, was beispielsweise unter Meggle noch abgeliefert wurde, weitaus besser anzuschauen. Von diesem Spiel einmal abgesehen. An diesem Tag lief es wirklich gut.

062

Das lag vor allem auch an der Unterstützung von oben – Kampfschnecke Kalla drückte der Partie seinen Stempel auf. Nicht nur durch das Tor von ihm, auch sonst zeigte er der jungen Mannschaft durch sein kompromißloses Einsteigen, daß ein Ballwegschlagen im Kampf um den Klassenerhalt häufig sinnvoller ist, als der Versuch eines riskanten Aufbauspiels von hinten heraus.

063

Daß Kalla den Ausgleich nach der überraschenden Gästeführung, die den Abstieg bedeutet hätte, geschafft hatte, war ja schon toll, daß Litka die Führung und Deichmann mit seinem letzten Treffer für den magischen FC den Schlußpunkt setzen durfte in den Schlußminuten, das machte den Tag dann endgültig perfekt. Saison gut, alles gut.

065

Lediglich die Getränkeversorgung war eine Katastrophe – statt zwei Ausgabestellen bei rund dreihundert Besuchern nur eine weitere zu eröffnen bei rund 1300 Fans, das war dann doch ein paar Nummern zu klein gedacht. Aber wenigstens kam ich kurz vor dem Schlußpfiff nach langen Schlangen und egebnislosem Anstehen (Bier war alle an einer Stelle) doch noch zu einem kühlem Naß.

070

Gefeiert werden konnte der Klassenerhalt aber auch trocken. Mehr oder weniger…

073

Daß ich die Desorganisierten trotz sichtbar aufgespanntem Banner um ein Haar an diesem Tag verpaßt hatte, zeugte allerdings auch davon, daß Vorglühen auf verschiedene Weise erfolgreich war…

077

Spannend an dieser Stelle die Gespräche über die bevorstehenden Testspiele – es soll zu einem weiteren Besuch bei Babelsberg kommen. Noch nicht auf der offiziellen Seite zu sehen, aber das bedeutet dann doch schon einmal einen Höhepunkt in der Sommerpause!

082

Feiern lassen durften sich alle an diesem Tag dann natürlich auch noch. Sie hatten es sich nicht nur verdient, manche davon erlebten ja auch ihren letzten Auftritt für Braun-Weiß. Machts gut!

088

Aber der ganze FCSP mit seinen Anhängern hat sich die Sommerpause im Feiermodus verdient. Das war eine großartige Saison. Und ich werde Euch vermissen. Bis bald wieder!

Mehr über das Spiel gegen Lautern gibt es hier:
https://metalust.wordpress.com/2016/05/17/intensitaeten-fc-st-pauli-kaiserslautern-52-und-viel-backstory-zur-schnuersenkelfrage/
http://grenzenlos1910.com/fuenfe-grade-sein-lassen/
http://www.stefangroenveld.de/2016/versoehnliches-zum-saisonausklang/
https://couchgepoebel.wordpress.com/2016/05/20/find-ich-juuut-find-ich-juuut/
http://niceguys.blogsport.de/2016/05/17/senfdazu22/
https://fangirl1910.wordpress.com/2016/05/17/viele-letzte-male-oder-auch-das-wars/
http://sabinescheller.de/2016-05/eindruecke-von-der-suedtribuene-xviii/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=378&page=1
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8068
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/05/18/matchday-34-fc-sankt-pauli-fc-kaiserslautern-5-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: