Skip navigation

Daß die Saison in vielerlei Hinsicht bereits vorbei ist, merkte man der Stimmung auf dem Rängen an diesem Spieltag deutlich an – das war eine ähnliche Magerkost wie das Spielerische auf dem Rasen. Ein paar highlights gab es nichtsdestotrotz – wie stets natürlich jene außerhalb der eigentlichen 90 Minuten, aber auch auf dem Rasen gab es etwas Besonderes: den lange vermißten ersten Auftritt bei einem Pflichtspiel am Millerntor von Ryou Miyaichi. Allein dafür hatte sich der Kick gelohnt – wobei mir jetzt auch nicht wirklich einfällt, was sonst noch in Erninnerung vom Spiel bleiben könnte…

FCSP-Union-001

Vor dem Spiel hingegen gab es einige schöne Momente. Beispielsweise das Biertasting in angenehmer Besetzung – liebe Grüße nach Duisburg und Düsseldorf bei dieser Gelegenheit. Auch das kurze Vorbeigucken eines die aufgereihten Biere fachmännisch abschätzenden Breitseite-Bloggerkollegen war eine willkommene Sache, das können wir gerne noch einmal ausführlicher wiederholen. In jedem Fall hatten wir schon gute Dinge intus und waren eigentlich guter Dinge. So kann es gerne losgehen…

FCSP-Union-005

Unser bienenfleißiger Anpeitscher mit dem Nebenberuf Trainer war natürlich auch wieder in seinem Element.

FCSP-Union-013

Und dann, ja da waren noch die Gäste. Positiv betrachtet waren sie laut und deutlich vernehmbar – negativ betrachtet habe ich mich des öfteren gefragt, wie wir das so einfach hinnehmen konnten. Aber das betrifft den support am Millerntor selbst und damit die FCSP Fanszene. Über die der Eisernen habe auch ich mich schon genug ausgelassen und was an diesem Tag, wie ich es mitbekam, Neues dazu kam, das war leider nahezu durchweg negativ. Also kein Anlaß, hier ergänzend nochmal etwas zu schreiben.

FCSP-Union-017

Wobei es natürlich positiv ist, wenn Fans überhaupt zu Auswärtsspielen reisen – ein Kick wie dieser ist dabei eher eine der stets gefragten Ausnahmen, wobei ich jetzt nicht die Attraktivität unseres Vereins, das Freitagsabendspiel im Flutlicht mit dem Dom dazu meine, sondern eben eine Begegnung zwischen diesen beiden räumlich nicht allzuweit entfernten Vereinen (da gibt es noch ganz andere Begegnungen in dieser Liga…) in Großstädten mit ansprechenden Stadien und einer eigentlich prickelnden Atmosphäre in diesen – und das gilt ja in beide Richtungen. Bewundernswert sind aber jene, die wirklich zu jedem Spiel fahren.

FCSP-Union-020

Ebenso wie die ganze Arbeit, die immer wieder in Choreos gesteckt wird. Nicht aber der fehlende Respekt mancher gegenüber dieser – wer beispielsweise solche zum Schwenken ausgeliehenen Fahnen einfach mit nach Hause nimmt, hat einfach nichts verstanden.

FCSP-Union-023

Doch erstmal wurde lustig geschwenkt und das sah natürlich schön auf der Gegengeraden aus.

FCSP-Union-025

Auf der Nord wurde natürlich auch geschwenkt, aber in anderen Dimensionen… Trotzdem immer ein toller Anblick, was auch mal raus muß.

FCSP-Union-032

Raus kam auch noch die Sonne an diesem Tag und das nicht zu knapp. Da war nix mit Hamburger Wetter.

FCSP-Union-038

Das Einzige, was da herabregnete, war aus Papier oder ähnlichem…

FCSP-Union-040

Etwas ungünstig zum Knipsen stand die Sonne, doch nimmt man das bei den ersten Frühlingsstrahlen natürlich so oder so gerne hin.

FCSP-Union-045

Nur von einem Erwachen war an diesem Tag nicht wirklich viel zu spüren. Das ganze Stadion schien vielmehr eher etwas schläfrig veranlagt zu sein.

FCSP-Union-050

Da half auch das ganze Gewedel zu Beginn nicht wirklich weiter – vielleicht war es einfach zu früh. So ein Freitagspiel ohne nötiges Flutlicht muß ja auch ersteinmal wieder angenommen werden…

FCSP-Union-074

An fehlendem Treibstoff lag es bei uns sicherlich nicht, aber es gab ja auch so oder so genügend Stimmen, die gegen die Lethargie anzugehen versuchten. Nur ebbte leider vieles schnell wieder ab, was eben auch dem Geschehen auf dem Rasen geschuldet war. Wobei „Geschehen“ das alles nur maßlos überbewertet. Da passierte nicht wirklich viel, weder in Halbzeit eins noch in Halbzeit zwei. Während die erste Hälfte noch von Union minimal stärker geführt wurde, kamen wir noch minimaler in der zweiten besser ins Spiel, aber so wirklich zwingend wirkte da eigentlich nichts – von der einen Glanzparade von Himmelmann einmal abgesehen.

FCSP-Union-096

Inwieweit wir Robin da noch werden halten können, wenn ein ernsthafter Interessent ankäme, dürfte vielleicht noch ein Thema werden – andererseits sind diese Positionen derart dicht besetzt überall, daß ein Wechsel ohne Stammplatzgarantie selbst bei finanziellem Gewinn womöglich kein ausreichender Anreiz wäre. Wenn der Betrag die Zweifel nicht ausräumen würde… Egal, Vertrag hat er ja. Und paßt auch hierher. Wie gut auch immer diese Worte jetzt hierher passen mögen…

FCSP-Union-117

Die Fans aus der Hauptstadt hatten an diesem Tag Bock auf Zündeln. Wobei ich diese Form jetzt nur abgelichtet habe. Das Abfackeln von geraubten Fanmaterialien von – nicht gerade der sportlichen Fraktion angehörenden – FCSP Fans war dagegen unter aller Sau. Der Hinweis darauf, daß es so etwas wie „Blutsbrüder“ zwischen den Vereinen nun wahrlich nicht mehr gibt, hingegen nicht.

FCSP-Union-130

Wenn jetzt aber wegen solcher Rauchpyro-Geschichten die Empörung größer ist als wegen des Raubes, der gehässigen Präsentation und der Zerstörung von Fanutensilien anderer Vereine, dann weiß ich auch nicht mehr.

FCSP-Union-152

Aber nun zum wirklichen Highlight, der ersten Einwechslung von Ryou Miyaichi. Endlich darf er tatsächlich am Millerntor bei einem Pflichtspiel ran!

FCSP-Union-154

Die lange Leidenszeit zu Beginn seiner Verpflichtung ist nun ja vorbei, wirklich bringen wird er in dieser Saison angesichts der Ausgangslage auch nichts mehr – aber wenn man liest, daß er seine körperliche Verfassung enorm nach vorne gebracht hat in seiner langen Auszeit, dann weiß man, daß unser Verein wie auch der Spieler aus Japan hier alles richtig gemacht hat in dieser blöden Situation.

FCSP-Union-156

Miyaichi ist ein enorm schneller Spieler, der uns in der nächsten Spielzeit wirklich viel Freude bereiten könnte. So sehr ich mich dabei auf ihn freue, so sehr habe ich seinen ersten Auftritt hier auch genossen. Nocheinmal herzlich willkommen, Miyaichi Ryou!

FCSP-Union-159

Das war gefühlt auch der lauteste Moment des Tages und als das Spiel dann irgendwann auch tatsächlich mal abgepfiffen wurde, blieb auch nicht wirklich viel mehr in Erinnerung.

FCSP-Union-172

Der Aufruf zum Diffidati-Marsch kam da auch schon fast zu spät, denn so schnell, wie sich nach diesem Spiel die Ränge leerten, das war schon wahrlich ungewöhnlich.

FCSP-Union-178

Manche waren etwas enttäuscht, daß nicht noch quasi der letzte Versuch erfolgreich unternommen worden war, zu einem der Aufstiegsplätze näher heranzurücken – aber wenn man sich den Durchmarsch der drei Vereine über uns an diesem Spieltag rückblickend ansieht, dann wären auch drei Punkte an diesem Tag von der gleichen Bedeutung gewesen – da geht einfach gar nichts mehr. Platz vier oder tiefer, um mehr wird es nicht mehr gehen. Das ist schon lange klar, aber diese Gewissheit wurde nur nocheinmal deutlicher.

FCSP-Union-181

Daß jene, die die Mannschaft trotzdem noch mit dem gebührenden Applaus verabschiedeten, am ehesten noch zu der Zielgruppe gehören, die zum Diffidati-Marsch gehen, machte das späte Ausrollen dieser Tapete dann nebenbei bemerkt auch nicht weiter tragisch.

FCSP-Union-188

Eingeplant war dieser Gang eh, und auch wenn ich an diesem Tag wenig Zeit hatte – das lange angesetzte Talco-Konzert fand ja am gleichen Tag statt und begann kurz darauf – so ging ich natürlich ein paar Schritte mit. Absurd wurde es, als Team Sicherheit mit einer Sperre den Marsch unterbinden wollte – diesmal erst nach einer Weile herumlaufen im Viertel. AUch die Reiterstaffel kam wieder an – aber da ich nicht davon ausging, daß wirklich etwas passieren würde, war da für mich der perfekte Zeitpunkt für den Abgang gefunden. Und in nicht einmal 1312 Schritten war ich auch schon an der Haltestelle und konnte auf zur Fabrik – aber davon berichte ich beim nächsten mal.

Mehr zum Spiel:
http://grenzenlos1910.com/kein-gold-auf-dem-weg-zum-silber/
http://www.stpaulinu.de/supporters-in-action/fcsp-fcu-dont-call-us-blutsbrueder
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=8024
http://millerntor.hamburg/2016/04/spannend-wie-eine-doppelfolge-berlin-tag-nacht/
https://fangirl1910.wordpress.com/2016/04/03/roahrkrepierer
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=370
http://blog.uebersteiger.de/2016/04/02/28-spieltag-h-1-fc-union-berlin/
http://beebleblox.blogspot.de/2016/04/aprilscherze-fcsp.html
http://niceguys.blogsport.de/2016/04/03/senfdazu18/
http://www.stefangroenveld.de/2016/beim-sommerfussball-erfroren/
http://www.breitseite-stpauli.de/berlin_daheim.htm
https://fcspsouthendscum.wordpress.com/2016/04/02/matchday-28-fc-sankt-pauli-fc-union-berlin-0-0/

One Trackback/Pingback

  1. […] Kleiner Tod (German) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: