Skip navigation

Monthly Archives: März 2016

Kaum spielen wir nicht mehr um einen möglichen Aufstieg, schon sind wir wieder zurück in der Spur. Jedenfalls war der Auftritt beim SV Sandhausen überzeugend und erfolgreich, das 0-2 damit auch hochverdient – nur eben belanglos in Hinsicht auf die Aufstiegsränge, da Nürnberg weiter dreifach punktet. Die Spieltage werden weniger, nur der Abstand nach oben nicht – bei dem Torverhältnis noch 9 Punkte in sieben Spielen aufholen ist einfach zu illusorisch, um da noch Hoffnungen zu hegen. Ganz anders in Bezug auf die Platzierung dahinter. Der erste Nichtaufstiegsrang, Platz 4, ist zurückerobert. Angesichts der schlechteren Torverhältnis ist der eine Punkt Vorsprung auf den fünften Bochum nur als hauchzart zu bezeichnen, aber das reicht ja bekanntlich auch. Und es wäre doch schön, wenn wir diesen bis zum Saisonende auch verteidigen könnten. Das wird schon schwer genug! Read More »

Eine Saison nach dem 26. Spieltag quasi entspannt zu Ende spielen zu können ist schon eine tolle Sache. Sicher wäre ein Dranbleiben an einem möglichen Aufstieg auch eine solche gewesen, viele würde diese definitiv dem auch vorziehen, aber diese Nummer war dann doch etwas zu groß für uns. Nach der Vorsaison ist das weitaus weniger verwunderlich als der erste Satz. Nun, nach der Heimniederlage gegen den SC Paderborn war der Aufstieg bei 8 Punkten plus Torverhältnis (also eher 9 Punkten) Rückstand abzuschreiben und auch der vierte Platz ist beim Abschluß dieses Spieltages nicht sicher – Bochum könnte mit einem Sieg noch an uns vorbei – aber 17 Punkte Polster nach unten (eigentlich 18, aber da wären wir wieder beim Torverhältnis) sprechen eine beruhigende Sprache. Diese Saison gibt es keinen größeren Druck bis auf den einer möglichst guten Platzierung. Aber eben nichts Existienzielles mehr. Wir können in aller Ruhe die nächste Zweitligasaison planen. Read More »

Am Ende der Englischen Woche kamen Erinnerungen an das Jahresende 2015 hoch – das kräfteraubende Spiel scheint uns mehr auszuzehren als andere Vereine. Wir kamen einfach nicht mit der nötigen Energie am Leistungslimit ins Spiel, um aus diesem Spiel etwas mitnehmen zu können. Sechs Punkte aus der Englischen Woche sind zwar eine gute Ausbeute, um oben dran zu bleiben reichte es dennoch nicht. Nürnberg marschierte uns da vorne weg – aber Platz vier ist uns erhalten geblieben. Auch kein Platz, für den wir uns schämen müßten. Wäre er nur nicht so teuer erkauft worden… Read More »

Ein „Montagsspiel“ mitten in der Englischen Woche findet, wie wir jetzt wissen, also an einem Donnerstag statt. Leider mußten wir dieses Spiel bestreiten, was wie bei einem Montag, eher noch etwas mehr, das gezwungene Fernbleiben manch eines sonst gewohntes Gesichts bedeutete. Dann noch der nicht wirklich beliebte Gästeanhang aus Braunschweig und dazu noch die Konstellation, daß die anderen Aufstiegsplätze dreifach gepunktet haben, was uns zu einem ähnlichen Erfolg nötigte, wenn wir nicht Boden verlieren wollten und dann noch Situation der Eintracht, die zu einem Herankommen zu diesem Aufstiegskampf ebenfalls dreifach punkten mußte. Beide Vereine überzeugten bislang in der Verteidigung und so sah es auch lange Zeit nach einem 0-0 aus – daß wir dann doch noch mit einem Glückstor einen Heimsieg feiern durften, war dann um so schöner. Read More »