Skip navigation

Monthly Archives: November 2015

Klar, das Spiel in München haben wir verloren – aber passiert ist deswegen noch lange nichts. Unser Ziel bleibt der Klassenerhalt und da steht uns nach wie vor noch einige Arbeit bevor, auch wenn wir weiterhin auf einem guten Weg sind. Alles weitere sind Träumereien, die wir uns nach der letzten Saison nicht wirklich leisten sollten. Zu diesem Zeitpunkt keinesfalls. Alles andere als eine Träumerei oder eine Niederlage war allerdings die diesjährige Mitgliederversammlung – auf der JHV 2015 des FCSP hat unser Verein gezeigt, was ihn so unglaublich stark macht – und zwar der Verein als solches, die Mitglieder, der konstruktive Umgang miteinander, auch wenn es immer mal wieder nervenaufreibend ist – am Ende steht ein Gewinn für alle. Wenig haben derzeit die Geflüchteten, weswegen eine weitere Demo richtig und wichtig war, zumal diese dort aktiv dabei waren – wie es immer sein sollte. Einen gelungenen Abschluß hatten diese Tage aber auch und zwar bei den Winter Craft Beer Days. Read More »

Es gibt die klassischen Komponenten wie Flutlicht, Abendspiel, Dom, ein aus vielerlei Gründen gern gesehener Gast, aktuell politisch brisante Themen und dergleichen, die an sich schon einen schönen Spieltag versprachen – daß dann die sportlich positive Serie auf ungeahnte Art und Weise fortgesetzt werden würde, daß war dann aber doch zuviel der Vorahnbarkeit. Die Harmlosigkeit unseres Sturms ist diese Saison ja fast schon derart legendär, daß hierbei nicht selten Anführungszeichen verwendet wurden – nun aber hat unsere Spitze Thy gleich vier mal in einem Spiel getroffen und das auch noch stets ins richtige Tor. Und da dies sonst keiner schaffte, lautete das Endergebnis gegen die Fortunen ein wunderbares 4-0. Wow! Read More »

Wer dieses Spiel auf das Ergebnis reduzieren will, hat Fußball wohl einfach nicht verstanden. Das war ein großartiges, umkämpftes Spiel, bei dem es hin und her ging und bis zum letzten Augenblick eigentlich nicht klar war, in welche Richtung es am Ende gehen würde. Natürlich war da das Resultat insgesamt auch für beide Seiten verdient, auch wenn wir mit etwas mehr Glück… Ach, es hätte eben genauso gut auch schlechter für uns ausgehen können, lassen wir also diese Gedankenspiele und genießen einfach weiterhin diese tolle Mannschaft. Und natürlich unsere nun zu den Toptorschützen zählende Kampfschnecke (von den aktuellen Spielern hat nur Ratsche zwei Treffer mehr bzw. Maier und Lasse je einen) – mit einem Saisontor, wohlgemerkt. Aber auch das ist egal – wir sind, zumindest vor dem Ende des Spieltages, weiterhin Dritter (eventuell danach Vierter, wir werden es erleben). Großartiges Zwischenfazit nach nun schon etwas mehr als einem Drittel der Saison! Letztlich gut auch, daß die Nazis erneut nicht marschieren konnten in Hamburg – auch das gehörte zum Wochenende – da gab es eben Saures für sie. So darf es immer sein. Read More »