Skip navigation

Die Sommerpause wird zwar noch eine Weile dauern, aber schon jetzt zeichnet sich ab, wie der Kader des FC St. Pauli in der Saison 2015/2016 aussehen wird. Der eine oder andere Transfer mag zwar noch kommen, aber vom Grundgerüst her kann man bereits eine Aussage treffen, zumal sich Ewald Lienen und Thomas Meggle jeweils deutlich dazu geäußert haben. Inwieweit das dann auch in die Praxis umgesetzt werden kann, werden wir natürlich noch abwarten müssen, aber Ungewißheit zählt ja allgemein eh zu den größten Reizen im Fußball. Ebenfalls reizvoll ist neben dem offiziellen Saisonauftakt mit einem Testspiel auch die Millerntor-Gallery, welche in den nächsten Tagen, vom 02.07. bis zum 05.07.2015, stattfinden wird. Und auch die Fertigstellung der Neuerrichtung des Millerntors wird in den nächsten Wochen mit der letzten Tribüne, der Nord, abgeschlossen und zu bewundern sein. Es wartet also einiges in nächster Zeit auf uns, auf daß man sich freuen kann!

Millerntor-Nordtribuene-04

Vom Kader her ist die Mannschaft, wie erwartet, https://kleinertod.wordpress.com/2015/05/27/in-darmstadt-verloren-doch-die-klasse-gehalten-zum-ende-die-frage-quo-vadis-fcsp/, von größeren Neuzugängen verschont geblieben und ähnelt stark dem der letzten Saison. Ob man dies, wie die Neuerrichtung der Nord, nun auch eine Baustelle nennen muß, sei einmal dahingestellt. Geändert werden mußte in jedem Fall etwas.

Millerntor-Nordtribuene-05

Großartig ist, daß Sobiech von der Vorstadt losgelöst und mit einem Jahresvertrag plus einem weiterem Jahr Option (was auch immer da die Voraussetzungen sein mögen) versorgt werden konnte http://www.fcstpauli.com/profis/news/7806 und auch bei Sobota sind die entsprechenden Bemühungen zu einem Erfolg gelangt, wenn auch nur einer erneuten Jahresleihe nebst Kaufoption, siehe http://www.fcstpauli.com/profis/news/7824.

Millerntor-Nordtribuene-06

Überrascht hat mich allerdings, wie viele Abgänge wir doch zu verzeichnen hatten – der in der Breite viel zu aufgeblähte Kader der letzten Spielzeit konnte von unserem Sportchef deutlich ausgedünnt werden. Dabei spielten auch finanzielle Erwägungen eine entscheidende Rolle aufgrund der erheblichen Einbußen wegen der schlechten Platzierung in der letzten Saison.

Millerntor-Nordtribuene-08

Getroffen hat es aus diesem Grund wohl auch leider Schachten, der, wie zu lesen war, noch einen besonders gut dotierten Vertrag hatte und der für seine, verständliche, Lebensplanung offensichtlich nicht zu erheblichen Einschnitten bereit war. Schade ist dies in jedem Fall, denn allein kämpferisch wird er dem FCSP sehr fehlen. Letzteres gilt auch für Thorandt, wenngleich sich das hier schon längere Zeit aufgrund seines Alters angedeutet hatte.

Millerntor-Nordtribuene-10

Daß wir noch Görlitz, Nöthe und Trybull aus dem Kader herauslösen konnten, war hingegen nicht wirklich nach deren bisherigen Leistungen bei uns abzusehen. Die ersten beiden werden wir ausgerechnet am ersten Spieltag am Millerntor im Kader der Gäste wiedersehen, was bei unserer Historie mit dem Aufeinandertreffen ehemaliger Spieler sich dann erwartungsgemäß auch auf der Anzeigetafel ausdrücken wird…

Millerntor-Nordtribuene-14

Wie dem auch immer sei – diese Abgänge wie auch die Verpflichtung von Sobiech sind insgesamt als ein gutes Wirken von Meggle einzuschätzen.

Millerntor-Nordtribuene-17

Es ist zwar noch viel von der Mannschaft der letzten Saison in dem team der neuen Spielzeit zu erkennen, doch die Änderung der Grundausrichtung dürfte viel Positives bewirken. Manchmal muß man eben Veränderungen in Kauf nehmen. Und auf manche Dinge konnten wir auch in der Vergangenheit schon lange verzichten…

Millerntor-Nordtribuene-18

In Sachen Mannschaft ist das, was Meggle und Lienen gemeinsam da aufbauen, bereits in der Rückrunde sehr belebend für das FCSP Herz gewesen. Und auch die Zukunft sieht deswegen wieder nach braun-weißem Leben aus.

Inwieweit dies auch auf den einzig echten Neuzugang, Ryō Miyaichi, http://www.fcstpauli.com/profis/news/7757 zutreffen wird, werden wir noch abwarten müssen. Vielversprechend klingt er in jedem Fall.

Millerntor-Nordtribuene-21

Und was den Klang seines Namens betrifft, möchte ich an dieser Stelle zur Aussprache noch den Hinweis (ohne Gewähr, ich kann nur bruchstückhaft Japanisch) darauf bringen, daß das ō im Japanischem in diesem Fall ein etwas (!!!) längeres, zusammen gesprochenes „ou“ (etwa doppelt so lang, aber nicht noch länger) bedeutet. Wenn man schon seinen Namen ohne diesen Strich über den „o“ schreiben will, sollte wohl ein Ryou Miyaichi verwendet werden. Und da im Japanischem ein anderes Klangalphabet verwendet wird, ist auch die Aussprache dementsprechend: Ryo-ou Mi-ya-i-chi. Bzw. Miyaichi Ryou, da der Nachname zuerst genannt wird, bei uns ist es ja umgekehrt.

Millerntor-Nordtribuene-24

Etwas schwierig am Anfang, aber die korrekte Aussprache dürfte ihm sicherlich wie jedem Spieler genehm sein und die möchte ich ihm gerne zukommen lassen. Herzlich Willkommen!

Millerntor-Nordtribuene-29

Besonders spannend sind die Aussagen anläßlich seiner Verpflichtung von Lienen und Meggle, siehe http://www.fcstpauli.com/profis/news/7788, wonach der Kader der neuen Saison danach zusammengestellt werden soll, daß weitaus mehr Tempo ins Spiel gebracht werden soll und zwar besonders über außen.

Millerntor-Nordtribuene-31

Das erklärt nicht nur das Interesse an den schnellen Spielern Miyaichi und Sobota, es zeigt auch die geplante neue taktische Ausrichtung auf. Also keine rein defensive Verteidigungsstrategie, mit der gerade zum Ende der Saison erfolgreich gearbeitet wurde, was aber auch aufgrund der vorhandenen Spieler kaum anders möglich war.

Millerntor-Nordtribuene-32

Entsprechend wird derzeit auch ein neuer Stürmer nicht wirklich für nötig gehalten – mit den richtigen Zuspielen versorgt wird auch dem bisherigen Sturm der erfolgreiche Abschluß zugetraut. Lediglich ein weiterer Abwehrspieler, der zur doppelten Besetzung der Viererabwehrkette noch fehlt, wird ebenso gesucht wie ein kopfballstarker Spieler – ob als „Sechser“ im defensiven Mittelfeld oder anderswo wurde allerdings nicht verraten. Es bleibt also spannend, wir könnten hier noch ein bis zwei Neue dazustoßen sehen in der Transferperiode.

Millerntor-Nordtribuene-34

Neben dem Neubau der Mannschaft ist vor allem der Neubau der Nord in der Sommerpause immer deutlicher zu erkennen. Diverse Bilder habe ich ja schon im Laufe des Beitrags angebracht. Da uns das gewünschte Auswärtsspiel zum Saisonauftakt „freundlicherweise“ versagt wurde, dürfte es äußerst knapp werden mit der Fertigstellung zum ersten Heimspiel – aber warten wir einfach mal ab.

Millerntor-Nordtribuene-37

Die Baustelle hat sich dabei nicht nur auf der Nord ausgebreitet, auch in Bereich der Domwache – der externen – ist eine Baustelle und auch der Bereich vor der Gegengeraden wirkt nicht gerade so, als ob die Saison schon starten sollte…

Millerntor-Nordtribuene-39

Ganz zu schweigen von dem, was da so alles zwischen Gegengeraden und Süd wieder aufgerissen wurde. Warum auch immer.

Millerntor-Nordtribuene-40

In diesen Tagen ebenfalls noch im Aufbau befindlich ist die Millerntor-Gallery 2015, zu der hier lesenswerte Worte gefunden wurden: https://metalust.wordpress.com/2015/06/29/millerntor-gallery-2-5-7-2015/. Zum Programm selber verweise ich noch auf die dere Seite http://millerntorgallery.org/ – ich freue mich jedenfalls darauf, in den nächsten Tagen dort vorbeischauen zu können. Hat sich auch in den Vorjahren immer gelohnt!

Millerntor-Nordtribuene-41

Und auch der Saisonauftakt mit dem Testspiel gegen einen besonderen Gast bereitet immer wieder Vergnügen – dieses mal wird es gegen Rayo Vallecano losgehen. Zu dem Spiel und zum Rahmenprogramm alles weitere hier: http://www.fcstpauli.com/profis/news/7723 – spätestens dann werden wir auch die neuen Trikots sehen können, deren erstes Aufblitzen bei dem Video zu den Aufnahmen für die Autogrammkarten schonmal sehr vielversprechend wirkte.

Die Vorfreude ist jedenfalls wieder einmal enorm. Die Erwartungshaltung weniger – alles über den reinen Klassenerhalt hinaus wäre ein Erfolg. Von dem einen DFB Pokal Spiel mal ganz zu schweigen – wenigstens findet es daheim statt. Aber bei dem Gast… Egal. Freuen wir uns vor allem darauf, daß das neugebaute Millerntor wieder richtig vielen Fans Platz bieten und es entsprechend laut werden wird!

2 Comments

  1. Freue mich auch schon sehr auf die neue Saison.es kann nur besser werden als letzte 😄😀.

    • Nunja, der Abstieg wurde vermieden und die Geschlossenheit zwischen Mannschaft und Fans wieder hergestellt. Da hat Lienen echte Wunder bewirkt, an die man ja gar nicht mehr zu hoffen wagte. Aber auch die Spieler, die sich voll reingehangen haben zum Ende der Saison.

      Aber gerade den ersten Teil der Saison möchte ich auch nicht wieder erleben müssen. Was die Erwartungshaltung anbelangt, so habe ich die soweit heruntergeschraubt, daß ich mit einem früheren Klassenerhalt bereits einverstanden wäre. Zufrieden wäre ich, wenn die Mannschaft die Entschlossenheit vom Saisonende weiter zeigt und alle sich weiter als das zusammen spielende Teil eines Ganzen verstehen können – sprich: der Funke vom Spielfeld auf die Ränge bzw. andersherum und jeweils zurück springt.

      Auf ein Neues!


One Trackback/Pingback

  1. […] über einen ersten Eindruck von unserem einzigen echten Neuzugang, Ryou Miyaichi (zur Aussprache: https://kleinertod.wordpress.com/2015/06/30/auf-ein-neues-der-fcsp-vor-der-saison-20152016-die-neue-…), der von seiner ihm nachgesagten enormen Schnelligkeit aber nur wenig zeigen konnte. Ob es an der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: