Skip navigation

In etwas mehr als einer Woche startet der FCSP seine große Abschiedstournee Aufholjagd in Liga 2 – und da wird es doch an der Zeit, meinen Blog aus seinen Winterschlaf zu reißen. Passiert ist in der Zwischenzeit einiges. Nicht in Sachen Fanbelange, hier war es eigentlich ruhig – auch wenn es anderweitig politische Aufreger gab und gibt (wie die homophobe Demo und die bevorstehende Hamburg-Wahl). Aber es waren ein paar nicht zu verachtende Transfers in der Winterpause eingetütet worden, zu denen ich hier ein paar Worte verlieren möchte.

Zwei* Neuzugänge, zumindest bis zum Saisonende, denn bis dahin wurden sie ausgeliehen, verstärken den Kader. Julian Koch von Mainz 05 für das defensive Mittelfeld und Waldemar Sobota vom FC Brügge als offensiver Außenbahnspieler. Während bei Koch nur über eine Kaufoption in den Medien spekuliert aber nicht offiziell verlautet wurde (damit wohl auch nicht vereinbart) – http://www.fcstpauli.com/profis/news/6794, konnte Meggle diese bei Sobota vertraglich fixieren, siehe http://www.fcstpauli.com/profis/news/6905. Bentley Baxter Bahn hingegen verließ uns Richtung Stuttgarter Kickers – http://www.fcstpauli.com/profis/news/6801 – aber auch hier wurde eine Rückkaufklausel vereinbart. Wenn ich an sich auch nicht von Leihgeschäften begeistert bin, sowohl in dieser besonderen Situation als auch mit den Möglichkeiten einer Option auf einen Kauf halte ich diese für sinnvoll. Ein erstes positives Ausrufezeichen von Meggle als Sportchef – auch wenn er hier sicherlich schon als Trainer mitgewirkt hatte zusammen mit dem vorherigen Sportchef und auch der neue Trainer Lienen hier eine Rolle gespielt haben wird. Sieht aber in jedem Fall gut aus und wird uns sicherlich weiterhelfen.

*NACHTRAG 3.2.: Wir haben einen weiteren, dritten Neuzugang – Armando Cooper. Siehe http://www.fcstpauli.com/profis/news/6960. Herzlich willkommen an alle Neuzugänge an dieser Stelle! Und auch die feste Verpflichtung ist beim dritten Neuzugang, der ein Wunschkandidat von Lienen ist, welcher ihn schon einmal trainierte, ein positiver Fingerzeig in die Zukunft. Zumindest könnte er uns über diese Saison hinaus weiterhelfen. Hoffen wir also auf ein gutes Einschlagen bei uns! Ein offensiver Mittelfeldspieler ist auch durchaus das, was wir gebrauchen konnten. Siehe dazu die unteren Überlegungen.

20150124_132938

Angesichts unserer immer wiederkehrenden Verletzungssorgen ist ein derart breiter Kader wie aktuell sicherlich von Vorteil – vor allem mit den qualitativen Zugewinnen, die wir jetzt zu verzeichnen haben. Denn daß so mancher Spieler unter den eigenen Möglichkeiten bzw. den Erwartungen anderer geblieben ist, das ist wahrlich kein Geheimnis. Namen möchte ich hier trotzdem nicht nennen. Schwer, einen Platz im Kader zu ergattern, wird es in jedem Fall werden – und das ist nicht nur gut so, wir brauchen diesen Konkurrenzkampf in jedem Fall für einen Klassenerhalt, den zu erreichen es schwer genug werden wird. Nicht nur auf der Linie wird es schwer werden, hier eine Entscheidung zu fällen – da möchte in nicht in Lienens Haut stecken…

Und andererseits ist jetzt ja die optimale Zeit für die Spekulation um die Startelf zumindest für das erste Spiel nach der Winterpause in Sandhausen. Werfe ich doch auch mal eine Elf in die Runde:

Im Tor würde ich auf Himmelmann setzen. Die anderen beiden wären aber eigentlich eine gleich gute Wahl.

In die Viererabwehrkette halte ich Halstenberg, Sobiech, Gonther und Schachten für die wahrscheinlichste und wohl auch sinnvollste Lösung – auch wenn ich noch so gerne Startsev, Ziereis und Kalla sehen würde.

Das defensive Mittelfeld würde ich mit Koch und Daube besetzen, um im offensiven Rzatkowski und Sobota auf die Außen und Thy in die Mitte.

In den Sturm würde ich wohl am ehesten Verhoek als Brecher und Vollstrecker sehen, wobei Thy auch nach vorne gehen kann und wir dann auf ein 4-4-2 umstellen würden, wenn es die Spielsituation erfordert. Budimir könnte aber ebenfalls noch kommen, dem traue ich nach wie vor eine Leistungssteigerung zu.

*NACHTRAG 3.2.: Mit Cooper haben wir wohl noch eine weitere Option im zentralen, offensiven Mittelfeld. Hier könnte also statt Thy Cooper spielen und in der Spitze möglicherweise Thy statt Verhoek oder Budimir. Ich kenne Cooper wie die meisten von uns jetzt natürlich nicht, aber das wird sich ja bald ändern. 😉

Warten wir es ab. Und freuen wir uns darauf, daß es am 7.2. endlich wieder losgeht!

20150124_130050

Mehr zum Vorglühen: https://grenzenlossp.wordpress.com/2015/02/04/von-f-bis-i/

Und im heutigen abendblatt wird eigentlich fast genau die obige Aufstellung als wahrscheinliche Startelf aufgrund des Trainingskicks 11 gegen 11 angesehen – lediglich im offensiven Mittelfeld ist Rzatkowski innen und Thy nach außen gesetzt sowie Budimir als Stürmer vorgesehen…

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. By Von F bis I | Grenzenlos Sankt Pauli on 04 Feb 2015 at 9:05 pm

    […] KleinerTod: Ja, ist denn schon wieder Spieltag? Fast… Was nach der Winterpause auf den #FCSP warte… […]

  2. […] Wie schon bei der Gegendemo zu den “Besorgten Eltern”, also den Homohassenden, siehe https://kleinertod.wordpress.com/2015/01/30/ja-ist-denn-schon-wieder-spieltag-fast-was-nach-der-wint…. Wobei ich wie jetzt auch zu dieser Demo nicht wirklich etwas geschrieben […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: