Skip navigation

Da waren ungeheuer enorme Energien, die auf den Rängen herumgeisterten, von einer Tribüne zur anderen und wieder zurück wogten. Das Millerntor wollte diesen Pokalabend und es wollte eine magische Nacht erleben. Leider verzagten die Unsrigen auf dem Rasen und spielten, vor allem in Halbzeit eins, überwiegend zurückhaltend, schüchtern, ja, regelrecht ängstlich. Mit dieser mageren Kost konnte es leider nichts werden. Das erkannte Meggle zwar früh, doch erst nach der Halbzeit war da eine Änderung zu spüren, die sich zumindest besser auf dem Rasen auswirkte. Was wäre hier möglich gewesen, wenn die Mannschaft alles riskiert und mit der nötigen Härte im Zweikampf agiert hätte? Wir werden es leider nie erfahren. Der Respekt war einfach zu groß. Und, dennoch, es war eine große Nacht. Weil das Millerntor wieder einmal elektrisierte.

FCSP-BVB-Pokal 001

Dank meiner DK habe ich mir frühzeitig ein Ticket sichern können und war voller Vorfreude, wie so viele. Leider gibt es da auch eine Schattenseite. Der Kartenverkauf fast ausschließlich an Mitglieder und Dauerkarteninhaber (Gäste und VIP kamen ja auch noch dazu) machte es für viele schwierig, an eine Karte zu gelangen. Daß es dann aber so viele Tickets auf dem Schwarzmarkt gab, das war ein trauriges Kapitel, über das es noch nachzudenken gilt. Einige der Gierigen, die den Hals nicht voll genug bekamen, wurden glücklicherweise ertappt und haben ihre Dauerkarte verloren – siehe http://www.fcstpauli.com/karten/news/6338 – ich kann eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen, wie sehr mich das bei jeder einzelnen Person, die erwischt wurde, freut. Der FC St. Pauli und seine Fanszene sind besser dran ohne die.

FCSP-BVB-Pokal 006

Für diesen Pokal-Abend mußte ein besonderes Outfit her – der klassische Oldschool-Totenkopf-Hoodie mit entsprechendem Schal. Hatte ich schon ewig nicht mehr an. Aber beim letzten FCSP Pokal-Heimspiel. Viel zu lange her. Und passend dazu vor dem Spiel ein besonderer Tropfen – diesmal keinen Whisky, sondern ein leckeres, schottisches Stout. Von der gleichen Brauerei wie mein Lieblingsbier – March Of The Penguins – und ähnlich schmackhaft.

FCSP-BVB-Pokal 010

In der Gegengeraden angekommen wurde mir dann gleich einmal eine Sammelbüchse in die Hand gedrückt – eine große Choreo war angesagt an diesem Tag und Spenden dafür zur Refinanzierung wurden gebraucht. Also machte ich mich auf und verbrachte meine Vorspielzeit mit dem Einsammeln derselben. Ersteinmal Danke an alle, die sich mit einer Spende beteiligt haben – das zu betonen ist mir vor den folgenden Worten wichtig. 😉 Dabei war es faszinierend, was für Sprüche ich mit auf dem Weg bekam. Von manchem wurde mir quasi eine USP-Mitgliedschaft attestiert (die stehen für gewisse Leute wohl stellvertretend für die organisierte Fanszene) und mir mit erhobenen Zeigefinger vor dem Einsatz von Pyro gewarnt (als ob ich derartiges im Sinne gehabt hätte – selbst zu Sylvester zünde ich ja gerade mal Wunderkerzen an – was allerdings beim Fußball auch schon dazu zählt, aber das ist eine andere, ebenfalls absurde story). Andere fragten mich, sehr verständlich, über die bevorstehende Choreo aus (von der man mir gar nichts gesagt hatte – ich hatte auch ganz vergessen zu fragen, ich hatte nur den Übergabeort und Zeitpunkt in der kurzen Zeit abgestimmt). Zumindest oben bei den Sitzplätzen konnte ich sehen, was in etwa heute bevorstehen würde und war dann auf die Frage vorbereiteter. Das mußte eine enorme Arbeit gewesen sein – dafür an dieser Stelle meinen Dank und größten Respekt. Freut mich, daß ich mit dem Sammeln auch einen kleinen Beitrag für diesen Abend leisten durfte.

FCSP-BVB-Pokal 012

Die Süd setzte das Sticheln der Fanzines fort – von denen ich leider nur den Übersteiger und den Kiezkieker ergattern konnte. Die BASCH blieb mir an jenem Abend mißgönnt. Und nach dem Spiel war sie auch im Fanladen ausverkauft…

FCSP-BVB-Pokal 013

Die Gäste fühlten sich hier offensichtlicht wohl. Wenn es in dieser Saison so mit denen in der 1. Liga weitergeht, sollten die sich allerdings den Weg ans Millerntor gut merken, sie könnten das Wissen für die nächste Saison brauchen… Aber dazu müssen auch wir erstmal die Klasse halten…

An dieser Stelle ein Hinweis auf eine positive Entwicklung beim BVB.

FCSP-BVB-Pokal 016

Vor lauter Spenden-Sammeln kam ich leider kaum dazu, mir den Zettel anzugucken mit der Anleitung für die Choreo – da ging es auch schon los.

FCSP-BVB-Pokal 026

Ein Fahnenmeer auf den Stehrängen der Gegengeraden…

FCSP-BVB-Pokal 027

Die gute, alte Nord zog eine Blockfahne hoch in weiß…

FCSP-BVB-Pokal 031

Und die Süd verblüffte mit einer eigenen Blockfahne.

FCSP-BVB-Pokal 035

Tribünenfahne muß man das wohl nennen.

FCSP-BVB-Pokal 038

Wahnsinnsteil!

FCSP-BVB-Pokal 041

Irre Stimmung zu Beginn.

FCSP-BVB-Pokal 045

Süd, Gegengerade, Nord – farbenprächtig und beeindruckend.

FCSP-BVB-Pokal 053

Die Süd hat aber wieder den Vogel abgeschossen.

FCSP-BVB-Pokal 054

Ich kann mich an den Bildern immer noch nicht satt sehen.

FCSP-BVB-Pokal 055

Das war einfach nur geil.

FCSP-BVB-Pokal 065

Was das wohl für Zeit, Einsatz und Mittel gekostet haben mag?

FCSP-BVB-Pokal 083

Und auch die Nord zeigte sich zu ihrem letzten Spiel an alter Wirkungsstätte von ihrer besten Seite.

FCSP-BVB-Pokal 094

Und da richte ich mal meine Worte mal an die ganze Nord: wir freuen uns auf Euch an dieser Stelle wieder nach dem Neubau! Bis dahin bringt Ihr Euch ja an anderer Stelle am Millerntor ein.

FCSP-BVB-Pokal 106

Dann fing es auch schon an mit dem Höllengeläut.

FCSP-BVB-Pokal 107

Die Papierrollen flogen herab…

FCSP-BVB-Pokal 110

Manche nicht so gut aufgerollt, wie es nötig gewesen wäre – manche von den Stehenden mußten sich den schmerzenden Kopf reiben…

FCSP-BVB-Pokal 112

Zu der ganzen Schönheit für das Auge kam dann auch noch die Lautstärke – magisch!

FCSP-BVB-Pokal 116

Hier dabei zu sein war einfach klasse.

FCSP-BVB-Pokal 118

Mir tun all die leid, die das Spiel nur am Bildschirm verfolgt haben. Das Gekicke war ja nicht der Bringer, worauf es wieder einmal ankam, das war das, was auf den Rängen abging.

FCSP-BVB-Pokal 119

Und das war gewaltig.

FCSP-BVB-Pokal 121

Die Pfiffe gegen Klopp waren zwar ein wenig seltsam, verstanden habe ich sie zumindest nicht, aber wenn sie ihn amüsiert haben, dann ist es auch okay.

FCSP-BVB-Pokal 122

Alle waren gewillt, die Mannschaft nach vorne zu peitschen. Das sah, hörte, spürte man überall.

FCSP-BVB-Pokal 123

Besser konnte es gar nicht mehr anfangen!

FCSP-BVB-Pokal 131

Auch von Vereinsseite und der Mannschaft ein toller Start: die ausgewählten Einlaufkinder waren an diesem Tag ein toller Beitrag zu mehr Inklusion. https://www.facebook.com/stpaulirabauken/photos/a.200396299973579.52223.200185716661304/885653508114518/?type=1

FCSP-BVB-Pokal 138

Mit lauten Gesängen zitterten sich alle bis zum Anpfiff.

FCSP-BVB-Pokal 146

Wahre Liebe, halt.

FCSP-BVB-Pokal 151

Da war das dann auf dem Rasen auch nicht wirklich relevant – für die Liebe jedenfalls nicht. Unwichtig ist Fußball nun wirklich nicht für uns Fans, ohne damit etwas anderes auszuschließen. Und wenn Meggle mehr tobt als sein Pendant auf der BVB Bank beim Spiel wegen der Leistung der eigenen Mannschaft, dann dürfte klar sein, daß es auf dem Rasen besser hätte laufen können für uns.

FCSP-BVB-Pokal 172

Wobei wir uns ja die erste halbe Stunde mit Verteidigen gar nicht mal so übel anstellten. Tschauner hielt wieder wie ein Gott. Nur nach vorne ging nichts. Da war es dann auch zwangsläufig, daß die Tore fielen. Leider gleich zwei in der ersten Halbzeit, was ein Zurückkommen schon arg unwahrscheinlich machte. Aber die Hoffnung und so weiter. Nicht aufgeben war die Devise und das wurde auf den Rängen vorgelebt. Am schönsten fand ich die Lautstärke der Anfeuerungen direkt nach dem 0-1. Rückstände sind noch lange keine Niederlagen. Mehr Glaube an sich selbst bräuchten wir wohl, also unsere BoysInBrown, um dann noch dagegen zu halten und das Spiel zu drehen. Sie haben es in sich, müssen es nur finden und aktivieren. An diesem Abend leider nicht erfolgreich.

FCSP-BVB-Pokal 180

Die Süd zeigte etwas verblüffend in der Halbzeitpause eine kleine Blockfahne. Was das bedeutete, war schon irgendwie naheliegend.

FCSP-BVB-Pokal 196

In diesen Tagen im besonderen Maße ist es wichtig, das antifaschistische Selbstverständnis zu betonen. Was in Köln passiert ist, siehe http://www.rechtsextremismus.info/hogesa, ist letztlich nur ein Ausdruck dessen, was in diesem Land seit langem schief läuft http://www.neues-deutschland.de/artikel/950692.warnung-vor-dem-hochschaukeln-statt-ursachenanalyse.html und sich immer mehr zuspitzt. Auch im Fußball, wie Aachen, Braunschweig und dergleichen gezeigt haben. http://www.fanzeit.de/hogesa-demo-buendnis-aktiver-fussballfans-kritisiert-auch-die-fanszene/13120 und http://yuppies.blogsport.de/2014/10/31/ein-quentchen-analyse-zu-hogesa-2/ auch dazu. Aktuell wird der Hass auch in Hamburg: http://antifapinneberg.blogsport.de/2014/10/28/weitere-demonstrationen-unter-hogesa-angekuendigt/. Am 15.11. alle zur Sternschanze kommen: http://www.antifainfo.de/?p=1830 bzw. https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=856112421095324&id=462790577094179. Und aufmerksam bleiben für aktuelle Entwicklungen. Am 1.11. gibt es noch einen wichtigen Termin: https://www.facebook.com/hamburgfuerrojava/posts/589967004446363.

FCSP-BVB-Pokal 206

So ein Abendspiel bietet sich für Wunderkerzen nur so an.

FCSP-BVB-Pokal 211

Was, nebenbei bemerkt, von Polizei und DFB genauso für Pyro gehalten wird wie dieses Zeug hier.

FCSP-BVB-Pokal 218

Wer sich also darüber aufregt und „was das kostet“, sollte sich ebenso über Wunderkerzen aufregen. Nebenbei bemerkt.

FCSP-BVB-Pokal 221

Muß ja niemand gut finden. Aber es gibt definitiv schlimmeres in den Stadien.

FCSP-BVB-Pokal 223

Der ganze Rauch sollte nicht darüber hinweg täuschen, daß die Anti-Pyro-Kampagne, die DFB, DFL, Polizei und die Medien in der letzten Zeit gefahren haben, die antifaschistischen Kräfte geschwächt und Lücken geschaffen haben, in die Nazihools vorgestoßen sind. So auch beim BVB, nachdem die Ultras dort keine Auswärtskarten mehr bekommen haben – siehe dazu http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/borussenfront-will-machtvakuum-im-bvb-block-nutzen-id8725832.html. Da muß es ein neues Prioritäten-setzen geben. Warum nicht Pyro doch noch eine Chance geben? Muß man ja nicht gut finden, aber die Folgen sind schlimmer als kontrolliertes Abbrennen es wäre. Denn unkontrolliert findet es immer noch statt, da helfen keine Verbote – und die Strafen schaden insgesamt auch allen, wie man an den nachrückenden Nazihools sehen kann.

FCSP-BVB-Pokal 224

Leider hat die Pyroshow diese Tapete nahezu verschluckt. Besser konnte ich sie nicht einfangen und verstehen kann ich sie leider auch nicht.

NACHTRAG – WICHTIG – Leider keine angenehme Geschichte mit negativen Folgen für FCSP Fans in Griechenland – bitte lesen: http://fcspsouthendscum.wordpress.com/2014/11/02/scum-statement-shame/

FCSP-BVB-Pokal 228

Als ob jemand die Nebelmaschine angestellt hätte…

FCSP-BVB-Pokal 232

Atmosphärisch stimmig.

FCSP-BVB-Pokal 240

Wenn man auf den Effekt der Tribüneneinlagen auf den Rasen ausgeht, dann hat die Pyroshow jedenfalls einen besseren Effekt als das ganze Fahnenzeug in Hälfte eins – die zweite Halbzeit waren wir zumindest deutlich besser. Aber ich will da jetzt nicht ernsthaft eine Verbindung ziehen…

FCSP-BVB-Pokal 244

Soviel Zeit muß sein.

FCSP-BVB-Pokal 251

Der Gästeanhang mußte noch etwas zittern, aber letztlich blieben unsere Bemühungen auch in der zweiten Hälfte folgenlos.

FCSP-BVB-Pokal 254

Besonders gefiel mir der Einsatz von Kalla, dessen Wirken der ganzen Mannschaft in Hälfte zwei sichtlich gut tat. Spielerisch definitiv beschränkt, aber das war unsere Truppe zur B-Serie im Pokal in Liga 3 ja auch irgendwie, zumindest im Vergleich zu den Gegenspielern auf dem Platz. Der unbedingte Wille und Einsatz sowie Glaube an die eigene Chance ist es halt, die an diesem Tag gefehlt haben, Kalla hatte es auf positive Weise gezeigt, wie es auch geht. Für mich daher der Spieler des Tages bei uns. Wobei Tschauner sich die Auszeichnung auch verdiente, denn nach all den tollen Glanzparaden sich quasi selbst einen Einschenken durch eine Vorlage auf einen Gegenspieler, der 0-3 Endstand kam so zustande, das war schon eine brutale Mischung.

Abpfiff. Und YNWA von den Rängen.

FCSP-BVB-Pokal 265

Die Gäste waren zufrieden. Für uns war es eher eine verpaßte Chance in einem Bonusspiel. Aber nicht weiter wichtig. Die Liga zählt für uns. Und da heißt es Kampf um den Klassenerhalt.

FCSP-BVB-Pokal 295

Vielleicht nehmen sie ja mit, was die Ränge an diesem Tag gezeigt haben. Wer so etwas einmal erlebt hat, der will es doch wieder erleben. Dafür braucht es eben auch was vom Rasen. Hoffen wir darauf, daß auch von dort was kommen wird. Wie hungern danach. Und lieben sie so oder so.

FCSP-BVB-Pokal 297

Ein letzter Gruß an die Nord – Danke, altes Haus – und auf bald. Oder wie lange der Neubau auch immer brauchen mag.

Weiter geht es schon am Samstag in der Liga. Aber dieses Spiel war wunderbar. Zumindest auf den Rängen.

Mehr dazu:
http://metalust.wordpress.com/2014/10/29/nur-die-halbe-strecke-zuruck-gelegt-auf-dem-weg-des-kunstlers-fc-st-pauli-borussia-dortmund-03/
http://provincefanatics.blogsport.de/2014/10/31/glaube-liebe-hoffnung/
http://beebleblox.blogspot.de/2014/10/eine-nur-beinahe-magische-nacht-fcsp.html
http://www.stefangroenveld.de/2014/ein-schoener-abend
http://www.breitseite-stpauli.de/bvb.htm
http://www.kiezkicker.de/kiezkicker/2014/einfach-nur-eine-wunderschoene-pokalchoreo-gegen-dortmund/
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=7611
https://mfsanktpauli.wordpress.com/2014/10/28/hacke-spitze-1-2-3-vs-laufen-gratschen-kampfen/
http://hamburg-ist-braun-weiss.info/der-traum-ist-aus/
http://fcspsouthendscum.wordpress.com/2014/10/29/dfb-pokal-round-2-fc-sankt-pauli-borussia-dortmund-0-3/

One Trackback/Pingback

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: