Skip navigation

Da hatte mir mein Körper doch leider einen Strich durch die Rechnung gemacht – das gebuchte Pokalticket für den ersten Pflichtspielsieg dieser Saison mußte ich kurzfristig verfallen lassen und frustriert den Kick von daheim aus betrachten. Anstelle eines ausführlichen Spielberichts gibt es darum auch nur ein paar kurze Anmerkungen zu der Pokalsensation (wir sind nicht in der 1. Runde ausgeschieden!) – wirklich berichten können nur andere darüber. Entsprechendes gilt auch für die katastrophale Auswärtsniederlage in Aalen, weswegen ich das jetzt mal beides auch hier zusammenfassen möchte. So der Vollständigkeit halber. Gehört ja auch zur Saison dazu. Die Höhen wie die Tiefen. Die Höhen haben wir uns noch ein wenig aufgespart, doch dafür diese Spielzeit das obligatorische Erstrundenaus vermieden. Bleiben wir also gespannt auf die nächste Zeit.

Viel schlechter als beim ersten Auswärtsauftritt konnten wir jedenfalls kaum zeigen, was wir so drauf haben – bzw. es war kaum möglich, dieses viel besser zu verstecken. Mit dem 2-0 hat uns der VfR Aalen noch großzügig Luft zum Leben und Hoffen gelassen. Einziger Lichtblick war der neue Mann, Ante Budimir, der schon einmal ansatzweise zeigen konnte, daß wir da vorne einen neuen Typ Stürmer haben. Zumindestens einen neuen Typen, der Stürmer ist, und der sicherlich noch das eine oder andere mal in der Liga das Tor treffen wird. Viel mehr möchte ich zu diesem Spiel auch nicht schreiben. Decken wir den Mantel des Schweigens darüber und wenden wir uns dem Pokalaus… Sorry, Gewohnheit. …der ersten Pokalrunde zu.

Nicht gegen einen deutlich unterklassigen Gegner in der 1. Runde auszuscheiden gehört ja für uns zu den schwierigsten Aufgaben überhaupt. Angesichts dieses Handicaps kann man der Mannschaft und, ja, auch dem Trainer, nur Respekt für diese Leistung zollen. Zu keinem Zeitpunkt gab es so etwas wie Zweifel daran, daß der magische FC an diesem Tag die nächste Runde erreichen würde. Drückende Überlegenheit und (für unsere Verhältnisse) schier endlose Torchancen, die zwangsläufig in Treffern münden mußten und es auch taten. Zweimal Nöthe und einmal, Premiere, Budimir. Daß der eine oder andere Treffer mehr nicht dabei heraussprang, könnte man jetzt vorwerfen, aber es zählt hier ja nicht das Torverhältnis, sondern allein das Weiterkommen. Und das war ungefährdet. Da Capo. Un den Ehrentreffer zum 1-3 gönnen wir den Gastgebern von Optik auch.

Den Mund zu voll genommen haben die Gastgeber aus Rathenow nicht in Sachen Spielausgang, sondern in Bezug auf die Bierversorgung, die unter unserem Durst katastrophal in die Knie gegangen ist, wie mehrere Augenzeugenberichte via twitter und auch schon der eine oder andere Blogpost bezeugen. Wenigstens ein Punkt für mich als Daheimbleiber, denn der gepackte Gerstensaft aus der Tasche konnte mich hier mehr als zufriedenstellend über die 90 Minuten bringen (es wäre sogar noch die Verlängerung nebst Elfmeterschießen drinnen gewesen). Dafür mußte ich die Bezugsgruppe vermissen wie auch den Rest vom Spaß. Aber am Freitag kommt ja schon die nächste Gelegenheit – daheim gegen Sandhausen. Bis dahin!

Für masochistisch Veranlagte ein link zu Aalen (mit weiteren Verweisen dort):
http://provincefanatics.blogsport.de/2014/08/11/vfr-aalen-2-0-fcsp-08-08-2014-united-we-stand/

Und für alle noch mehr zu Rathenow – DFB-Pokal 1. Runde:
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=290
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=7558
http://metalust.wordpress.com/2014/08/17/lost-highway-oder-wie-alicia-keys-uns-wald-und-mais-entriss-optik-rathenow-fc-st-pauli-13/
http://www.breitseite-stpauli.de/optik.htm
http://grenzenlossp.wordpress.com/2014/08/20/highlife-in-rathenow/

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. By Highlife in Rathenow | Grenzenlos Sankt Pauli on 20 Aug 2014 at 7:24 am

    […] Kleiner Tod: …es gibt tatsächlich eine 2. Runde im DFB-Pokal […]

  2. […] in Rathenow: Breitseite Grenzenlos Sankt Pauli Ja was denn?! Kleiner Tod Sankt Pauli Streets USP Magischer FC Metalust & Subdiskurse […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: