Skip navigation

Was für ein Spiel! Glückliche Gesichter, viele Tore (wenn auch einseitig verteilt), tolle und freundschaftliche Stimmung, laute Gästefans, schöne Kombinationen (wenn auch nur von Heimseite aus), ein Elfmeter und zwei Rote Karten. Womit natürlich der Auftritt der 2. Mannschaft vom FCSP im Stadion Hoheluft gegen den SC Victoria Hamburg gemeint war. Mag das eine oder andere beim Grauenkick in Köln ebenfalls zutreffen, doch darüber möchte ich diesmal nur am Rande berichten, denn das war einfach nur schwer zu ertragen. Ganz anders hingegen das in jeder Hinsicht gelungene Spiel unser U23, die deutlich zeigt, was bei unseren BoysInBrown mit einem wirklich guten Trainer auf der Bank so alles möglich ist. Womit ich natürlich auch noch auf unsere 1. Mannschaft zu sprechen kommen werde…

FCSP2-Vicky 001

Ersteinmal aber ein paar Worte zum Star des Wochenendes. Und das war niemand auf einem der beiden Plätze, sondern die altehrwürdige Tribüne von Vicky. Hier war ich schon ein paar mal, wenngleich ich davon hier noch nicht berichtet hatte, so daß ich das einmal nachholen möchte. Schließlich ist das nicht irgendeine Tribüne in irgendeinem Stadion, sondern „eine der traditionsreichsten und ältesten Spielstätten im deutschen Fußball“ (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Stadion_Hoheluft). Die wunderschöne Haupttribüne mit der alles andere als unbekannten „Victoria-Klause“ ist immer ein absoluter Augenschmaus. Ein Jammer, daß die U23 nächste Saison ihre Spiele woanders austragen wird – http://www.fcstpauli.com/nachwuchs/news/5050 – hier können wir nur hoffen, daß sich diese Entscheidung nur auf ein einziges Jahr bezieht.

FCSP2-Vicky 002

Da der FCSP II die Heimspiele im Stadion Hoheluft austrägt, wie auch an diesem Tag, sind die anderen Mannschaften natürlich die Gäste – selbst dann, wenn es sich um die eigenen Hausherren SC Viktoria Hamburg handelt. Demenstprechend gingen die Fans von Vicky auch in den Gästeblock, wo deren das ganze Spiel über laustark supportenden Ultras Absurde klasse für gute Laune sorgten und das mit nur geschätzt 2 Dutzend Kehlen. Daß sich die Zuschauer aber überall verteilten, war an diesem Tag auch nicht anders zu erwarten. Und störte auch in keinster Weise bei diesem freundschaftlichen Kick.

FCSP2-Vicky 003

Mit Rahn, Startsev, Mohr, Kurt und Pini waren ja schon einige bekannte Gesichter dabei, aber auch der Rest der Mannschaft wußte von Beginn an zu überzeugen. Und es macht einfach Spaß, dieser Mannschaft zuzuschauen. Ganz im Gegensatz zu den Auftritten unserer 1. Mannschaft zuletzt, von Ausnahmen allerdings auch abgesehen.

FCSP2-Vicky 004

Natürlich hinken die Vergleiche zwischen diesen beiden Mannschaften ungemein, da ja beide auch in verschiedenen Ligen spielen und die Gegenspieler immens wichtig sind bei der Frage, ob man das eigene Spiel aufziehen kann oder nicht. Doch allein die Laufwege und Einsatzbereitschaft, die beim FCSP II in wenigen Minuten zu sehen sind, scheint bei der 1. Mannschaft derzeit für ein ganzes Spiel zu reichen. Hier wird jedenfalls deutlich, wie über eine gute Mannschaftsleistung ein Spiel gemacht werden kann – bzw. eben auch nicht.

FCSP2-Vicky 007

So weit wie einige, Meggle als neuen Coach auf die Bank der 1. zu setzen, will ich dennoch nicht gehen. Nicht, daß er dazu nicht das Zeug hätte. Es wäre nur noch ein wenig früh für diesen Schritt. Den dazu nötigen Trainerschein besitzt er zwar seit gut einem Jahr, aber darum geht es nicht. Meggle hat eine Aufgabe, die er wirklich gut absolviert. Und auf dieser Position brauchen wir eben auch eine fähige Person. Natürlich wäre er einer, der irgendwann mal in Frage kommen würde, auch die 1. zu übernehmen – und wenn es dann mal passieren sollte, wäre auch ich hocherfreut – doch würde ich es lieber sehen, wenn er noch etwas weiter dort arbeiten könnte, wo er gerade so erfolgreich wirkt.

FCSP2-Vicky 008

Von Fanseite aus scheint Roland Vrabec mit der 1. Mannschaft bereits gescheitert zu sein – wobei die Nichtnominierung von Fabian Boll wahrlich nur der Tropfen war, der beim letzten Heimspiel das Faß zum Überlaufen brachte – zusammen eben mit seinen Worten dazu und danach, wie eben auch all dem, was sich zuvor angesammelt hatte. So gut, wie die U23 spielt und den Einfluß von Meggle deutlich macht, so deutlich wird auch der Einfluß von Vrabec im Laufe seiner Amtszeit, insbesondere eben auch in der Rückrunde.

Nur eben in negativer Hinsicht. Was sich bei der 1. Mannschaft auf dem Platz abspielt, ist ein müder Standfußball ohne sichtbares Konzept. Einzig beim Kontern scheinen alle, vielleicht auch nur, weil es notwendigerweise dazu gehört, in Bewegung zu sein und damit anspielbereit.

FCSP2-Vicky 010

Torgefahr kommt so kaum zustande – bis eben auf das eine oder andere Kontertor. Was für ein wohltuender Unterschied hingegen die 2. Mannschaft hier bietet – natürlich auch nicht immer, doch das 5-0 war jetzt auch nicht gerade zufällig entstanden. Herausgespielte Tore gab es ebenso wie Standardsituationen. Weitaus wichtiger und schöner anzusehen war aber, wie die ganze Mannschaft fortlaufend in Bewegung war. Durch die ständigen Bewegungen gab es eben immer auch die Anspielsituationen, die sich daraus zwangsläufig ergeben – wieso Vrabec in der 1. Mannschaft auf so einfache Dinge nicht kommt, das übersteigt mein Fußballverständnis.

FCSP2-Vicky 011

Aber das, und hier muß ich mich wie immer deutlich als Fan outen, ist eben nur das von einem Fan. Mein Fußballsachverstand ist so gering, daß ich dieses Wort in meinen Zusammenhang besser nicht verwenden sollte. Doch habe ich selbst genügend Mannschaftsballsporterfahrung, um die Bedeutung von Bewegung auf dem Platz zu kennen und auf dem Platz auch wahrzunehmen bzw. dessen Fehlen festzustellen. Die sich daran anschließenden Detailfragen will ich gar nicht erst erläutern, aber daß hier in der 1. Mannschaft etwas nicht so läuft wie es sollte, das kann eigentlich jede Person seit längerem sehen, die sich ein Spiel live anschaut – und insbesondere daheim. Auswärts aber auch am Millerntor gab es auch Ausnahmen, doch über die Rückrunde hinweg gesehen war mir das einfach viel zu wenig. Und das mache ich aufgrund der fehlenden Laufwege nicht an den Spielern, sondern eindeutig am tatktischen Konzept und damit am Trainer fest.

FCSP2-Vicky 013

Im Gegensatz zur gelungenen Mannschaftsleistung der U23 beim 5-0 hat die 1. Mannschaft insgesamt versagt. Es wäre zu einfach, die 4-0 Klatsche beim 1. FC Köln an einem Spieler festzumachen – hier bietet sich natürlich der zweifache Eigentorschütze Kalla an (der aber wenigstens als einziger von uns das Tor traf und das auch gleich doppelt…) – von der Rolle waren sie aber mehr oder weniger alle und es lag definitiv am Gesamtauftritt, daß dieses Spiel so deutlich verloren wurde. Manche gute Aktionen (übrigens auch von Kalla) gab es zwar dennoch, insbesondere der Auftritt von Schachten sowie der gehaltene Elfer vom wieder genesenen Tschauner wäre zu bemerken, doch was nützt das alles, wenn das Spiel und das Ergebnis so eindeutig zu unseren Lasten ausfällt?

FCSP2-Vicky 014

Den Spielern als solches – und damit meine ich jeden einzelnen – möchte ich hier gar keinen Vorwurf machen, sondern eben dem Trainerstab, insbesondere eben Vrabec. Denn das war, wie schon die ganze Rückrunde über, sein Ding. Und bevor mir jemand die Tabelle heranzieht:

Bestes Gegenbeispiel ist eben wieder die U23, die nach schwachem Start und ausgeprägter Findungsphase über sich hinausgewachsen ist und jetzt auf dem 8. Tabellenplatz steht. Genau dort steht die 1. Mannschaft zwar auch, aber die Tendenz geht im Gegensatz zur 2. eindeutig nach unten.

FCSP2-Vicky 016

Nocheinmal, ich weiß, daß die Vergleiche zwischen beiden Manschaften ohne Ende hinken. Aber es bietet sich gerade für so einen Blogbeitrag geradezu an, diese heranzuziehen, um eben auf die Probleme aufmerksam zu machen, die ich unter Vrabec sehe und die unter Meggle so gut abgestellt wurden. Und Gründe, die gegen Vrabec sprechen, gibt es ja deutlich genügend. Das unwürdige Theater rund um Boll war ja nur einer der Punkte, die gegen ihn sprechen, schon da hatte ich auf andere verwiesen: https://kleinertod.wordpress.com/2014/04/28/ein-unsichtbarer-boll-uberall-und-die-selbstgestellte-trainerfrage-beim-fcsp-heimspiel-gegen-vfr-aalen/. Daß er Boll jetzt in die Anfangself beim letzten Heimspiel stellt ist zwar positiv zu bewerten, seine ganzen Pressekonferenzen nicht wirklich, da sich Vrabec dort in mehrfacher Hinsicht verrannt hat und Zweifel an seiner Befähigung zum Trainer nur noch weiter verstärkt hatte. Bei seiner Arbeit beim Training habe ich ihm nicht zugesehen und kann seine tatsächliche Eignung daher auch nicht im Detail bewerten, doch ein ungutes Gefühl bleibt und wird eher von Spiel zu Spiel stärker. Dazu eben noch die Sache mit Boll, die dadurch, daß er ihn beim Stand vom 4-0 für die Gastgeber einwechselte, nicht besser, aber auch nicht schlechter wurde (war sicher kein schöner Auswärtsabschied für Boll, aber besser, als eben keinen zu bekommen). Das Gesamtfazit kurz vor Ende der Saison fällt mit so vielen Fragezeichen aus, daß ich mich frage, ob es mit ihm noch weitergehen kann. Aber, wie gesagt, ich will mir darüber kein wirkliches Urteil anmaßen.

FCSP2-Vicky 017

Was ich hingegen beurteilen kann, daß ist der schöne Freitagabend in angenehmer Gesellschaft, der ein herrliches Spiel der U23 unter Meggle aufgezeigt hatte. Persönlich ging das FCSP Wochenende dann quasi auch 5-4 für den FCSP aus, so daß ich letztlich ein positives Fazit ziehen darf. Das zwar natürlich auch hinkt, aber was solls. Wir haben jetzt noch ein Heimspiel der 1. Mannschaft und das sollten wir genießen. Also nicht unbedingt das Spiel als solches oder das Ergebnis – sondern vielmehr die letzte Gelegenheit, in dieser Runde zusammenzukommen. Den Abschied von Boll gebührend feiern. Und eben noch einmal vor der Sommerpause zusammenzukommen. So wenig Lust wir alle, auf dem Rasen wie auf den Rängen, momentan noch auf den Rest der Saison haben – bald wird uns all das auch wieder fehlen. Genießen wir dieses letzte Spiel also. Um nichts anderes geht es ja mehr.

Zum Spiel in Köln gibts hier noch mehr:
https://www.flickr.com/photos/auxarmes/sets/72157644109324288/
http://www.stpaulinu.de/germany-bundesliga/die-jungs-aus-der-zwischenzeit
https://www.dropbox.com/s/1sofk50e74ddlt0/Koeln%3ADeutz%20Rueckfahrt.JPG
http://derkiesel.wordpress.com/2014/05/04/19-punkte/
http://ostblocksanktpauli.wordpress.com/2014/05/05/sonderzuge-sind-schoon-sonderzuge-sind-schooooon/
blog.uebersteiger.de/2014/05/05/33-spieltag-a-1-fc-koeln/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=285
http://amrandedesdorfes.blogsport.de/2014/05/05/1-fc-koeln-vs-fc-st-pauli-40/
http://bssp.blogsport.de/2014/05/05/sonderzug-nach-koeln/
http://www.breitseite-stpauli.de/13-14-33.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: