Skip navigation

So ein Auswärtsspiel ist für Daheimbleibende ja immer so eine Sache. Natürlich steht das Spiel, irgendwo am Bildschirm oder via AFM-stream (oder beidem) mitverfolgt, im Mittelpunkt des Wochenendes. Nur wie verbringt man den Rest der Zeit? Da ist es doch schön, wenn sich, wie an diesem Wochenende, ein kostenloses Konzert im Fanshop auf der Reeperbahn mit der alten Punk Rock Band Razors anbietet. Dies haben wir gerne angenommen und am darauf folgenden Tag den Auswärtsdreier natürlich noch um so lieber mit dazu.

Razors 001

Die Reeperbahn gehört bei Nichtspieltagen und insbesondere am Wochenende eigentlich zu den Gegenden, die ich eher meide. Doch zu der recht frühen Uhrzeit – das Konzert fing um 20 Uhr an – war das Touristenprogramm noch nicht wirklich losgegangen, so daß es vergleichsweise angenehm war.

Razors 010

Eigentlich eine nette Sache mit solchen Konzerten im Fanshop (Nr. 2) – nur bezweifle ich, daß es derartiges in Zukunft noch geben wird, wenn die Partnerschaft zwischen dem FCSP und der Vermarktung durch die gerichtliche Trennung aufgehoben sein wird. Inwieweit ein Rechtsmittel gegend das Urteil http://www.fcstpauli.com/home/verein/news/4439 eingelegt wurde, weiß ich gerade nicht, würde mich andernfalls aber nur wundern, da es um zu viel Geld geht.

Razors 013

Aber unabhängig von all diesen Streitigkeiten – der Abend machte Laune. Punk rockt halt. Ist jetzt wahrlich keine Lieblingsband von mir, aber gelohnt hat sich das Hingehen allemal.

Razors 015

Angenehm auch das gemischte Publikum, das sich bei dieser offenen Veranstaltung amüsierte. Nur die Getränkeversorgung gestaltete sich etwas schwieriger, da es keinen Ausschank im Fanshop gab. Aber es befinden sich ja Kioske in der Nähe.

Razors 016

Beim Bierholen konnte ich auch andere Anblicke genießen…

Den Tag darauf haben wir vor dem Spiel ein ausgiebiges Japanisches Frühstück zubereitet. Einfach lecker. So war schon mal gewiß, daß dieser Tag ein Erfolg wird. Daß es gar zu Punkten reichen würde, das hätte ich nach dem letzten Auftritt allerdings nicht wirklich erhofft – umso angenehmer der weitere Verlauf des Tages.

Okay, daß die Vorstadt danach auch noch Punkte holen würde, wäre nicht nötig gewesen – ebenso wenig wie diese Schmiererei auf dem Mannschaftsbus (die Vorstadt hat weder im Mittelfeld noch da etwas zu suchen). Umso amüsanter und gelungener die Replik des Vereins.

Stark auch der Auftritt des Gästeblocks, so von der Ferne via Bildschirm aus beurteilt. Die deutlichste Steigerung war aber auf dem Rasen zu beobachten – lief gegen den FSV im wahrsten Sinne des Wortes so gut wie nichts, insbesondere eben unsere Mannschaft kaum, so schien die Elf auf dem Platz wie ausgewechselt. Und auch dies stimmte ja zu großen Teilen. Angefangen mit dem (meiner Meinung nach) stärksten Innenverteidiger-Duo dieser Saison, dem ersten gemeinsamen Auftritt von Mohr und Gonther in dieser Position beim FCSP, bis hin zu der deutlichen Laufbereitschaft auch bei Nicht-Ballbesitz – es lief alles weitaus runder als zuletzt. Den talentierten Ziereis in die Viererreihe hinten stellen und dafür den enorm starken Halstenberg ins defensive Mittelfeld zu holen war ebenfalls ein taktisch sehr geschickter Zug. Gemeinsam mit Nehrig, der zum letzten Drittel des Spiels von Kalla ersetzt wurde, lief es da hinten recht ansehnlich.

Nur ein altbekanntes Problem war auch an diesem Spieltag nicht zu verleugnen: unser Mittelfeld ist am besten, wenn es schnell überbrückt wird. Nicht ohne Grund sind wir die konterstärkste Mannschaft der zweiten Liga – so erzielen wir nämlich unsere Tore. Wenn wir das Spiel machen müssen und die andere Mannschaft stellt sich hinten rein, dann fehlen uns die Spieler, die das spielerisch auflösen – und hierzu gehören auch die Laufwege und das sich Anbieten in solchen Spielsituationen. Hier lief es, wie gesagt, weitaus besser als noch beim FSV oder auch die Spiele davor – doch irgendwie sehe ich nicht, wie wir mit so einer Spielanlage ernsthaft ins Aufstiegsrennen eingreifen wollen, auch wenn wir momentan auf dem vierten Platz liegen mit gerade einem Punkt Rückstand auf den Relegationsrang. Natürlich bleibt so alles möglich, doch wenn Bartels uns verläßt, dann sehe ich für die nächste Saison kaum Chancen, auf diesem Level weiterzumachen – von einem Auftritt eine Liga höher ganz zu schweigen. Da liegt noch viel Arbeit vor uns – vor der Mannschaft in dieser Saison, vor dem Trainer in dieser und der folgenden sowie vor unserem Sportchef für die nächste (und bitte doch mit Mohr und Gonther in der nächsten Saison planen…).

Das 0-1 fiel natürlich wieder nach einem Konter durch einen Abstauber von Maier. Spielerisch ansehnlicher machte es Thy in der Nachspielzeit mit dem 0-2 nahzu mit dem Schlußpfiff. So läßt es sich natürlich gut feiern. Bei uns waren es – passend zum Frühstück – Japanische Whiskys. Es gibt da sehr schöne Sorten, nebenbei bemerkt.

Zum Abschluß nocheinmal ein solidarischer Gruß nach Malmö: https://m.facebook.com/SiamoTuttiFcsp/photos/pb.262319930554662.-2207520000.1395005058./516231781830141/?type=1&source=54. Siehe auch http://www.netz-gegen-nazis.de/beitrag/messer-attacke-auf-linken-ultra-malm%C3%B6-9336.

Und mehr zum Spiel findet sich hier verlinkt:
http://www.stpaulinu.de/germany-bundesliga/spielt-man-auswaerts-fc-st-pauli-fortuna-duesseldorf-20
http://fcumad.tumblr.com/post/79863764165/fortuna-dusseldorf-0-v-2-fc-sankt-pauli-a-fun
http://amrandedesdorfes.blogsport.de/2014/03/17/fortuna-duesseldorf-vs-fc-st-pauli-02/
http://yorkshirestpauli.com/2014/03/17/matchday-25-fortuna-dusseldorf-fc-sankt-pauli-0-2/
http://hamburg-ist-braun-weiss.info/fortuna-duesseldorf-belohnt-mutigen-roland-vrabec/
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=277
http://www.breitseite-stpauli.de/13-14-25.htm
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=7488
http://ostblocksanktpauli.wordpress.com/2014/03/19/die-eigene-medizin-schmeckt-bitter/

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. By die kleine möwe jonathan | Blutgrätsche Deluxe on 18 Mrz 2014 at 11:52 am

    […] solidarity! Malmös Antifascister USP – Bilder #F95 Am Rande des Dorfes – Spielbericht Kleiner Tod – Spielbericht FCSP ATHENS SOUTH END SCUM – Matchday ST.PAULINU – So spielt man […]

  2. […] Deluxe OSTBLOCK Magischer FC Breitseite St.Pauli.nu Hamburg ist braun weiss Kleiner Tod Übersteiger Bilder von […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: