Skip navigation

Für alle, die sich an diesem Samstag nicht nach Kaiserslautern aufgemacht hatten, bot die seit langem angekündigte Großdemo gegen die unsoziale Asylpolitik mitsamt den rassistischen Kontrollen durch die Hamburger SPD sowie für die „Lampedusa in Hamburg“ Gruppe eine wunderbare Alternative, diesen Tag sinnvoll zu nutzen. So begab auch ich mich wieder auf die Straße, um diesen Protest weiterhin zu unterstützen – wenngleich auch mit einer leichten Verspätung aufgrund des nahezu zeitgleich angesetzten Auswärtsspiels, welches ich zuvor am Bildschirm mitverfolgte. Insofern wurde die überwältigende Großdemonstration dann auch zu einer gelungenen Abwechslung von der Pleite des FCSP in Lautern…

LampedusaHH-2-11-2013 001

Fange ich mal mit dem zweiten Teil, der LampedusaHH-Demo, nach dem Spiel an, denn von dort habe ich hier auch Bilder zu zeigen. Praktischerweise stand die Demo zum großen Teil immer noch am Hamburger Hauptbahnhof, als ich nach Abpfiff dort eintraf. Passend zu diesem Plakat und zur Politik der EU und dem Boot, das voll sei: http://www.youtube.com/watch?v=g4Co0a7QR2k.

LampedusaHH-2-11-2013 002

Zu der Thematik habe ich schon sehr viel geschrieben und verweise erneut darauf: https://kleinertod.wordpress.com/2013/10/20/lampedusa-geht-uns-alle-an-lampedusahh-demos-rund-um-afm-versammlung-und-fcsp-in-furth/ sowie insbesondere zur absurden Rechtsstaatlichkeits-Argumentation https://kleinertod.wordpress.com/2013/10/28/fcsp-setzt-ein-zeichen-gegen-homophobie-sexismus-und-rassismus-soli-demo-fur-lampedusahh-oh-und-sandhausen-war-auch-noch-da/.

LampedusaHH-2-11-2013 003

Die Demo stand zu diesem Zeitpunkt aber nicht nur noch am Hauptbahnhof, sie war auch schon längst aufgebrochen – kilometerlang zog sie sich dahin und nutzte dabei die volle Breite der Straßen, wo sie hinkam. Geschätzte 15.000 Menschen waren an diesem Tag auf den Beinen, um dem Senat zu zeigen, was sie von dessen grausamer Politik halten und wie der menschliche Weg aussieht, den wir einschlagen müßten, um eine vernünftige und sozialverantwortliche Antwort auf die Problematik rund um das, wofür Lampedusa mittlerweile steht, zu erhalten.

LampedusaHH-2-11-2013 006

Daß die tödlichsten Grenzen der heutigen Welt, also die der EU, weiterhin wider die Menschenrechte in dieser Form aufrechterhalten werden sollen, ja diesbezüglich sogar noch extremer als bisher schon vorgegangen werden soll, ist die Antwort der Politik in Europa: http://www.taz.de/Neue-Rechte-fuer-Frontex/!126766/. Sie ist aber nicht unsere, denn sie ist falsch. Nur weil Menschenrechte etwas kosten, sind sie nicht zu ignorieren. Die Lösung muß anders aussehen.

LampedusaHH-2-11-2013 008

Sehr schöner Spruch zu dem Thema hat das Schauspielhaus gefunden. Mag es aus anderen Gründen durchaus Kritikpunkte am Schauspielhaus geben, so verdienen die positiven Aspekte es aber, hervorgehoben zu werden.

Neben diesem guten Spruch und dessen Sichtbarmachung beispielsweise auch die Hilfsbereitschaft, die im obigen tweet belegt ist.

LampedusaHH-2-11-2013 011

Die grausige Mißachtung von menschlichen Schicksalen und die Gleichgültigkeit gegenüber Flüchtenden ist ja leider kein neues Thema. Gerade die Nazizeit hätte uns hier lehren müssen, warum es wichtig ist, vor diesen Problemen nicht die Augen und Grenzen zu verschließen: http://www.schoah.org/pogrom/evian.htm. Daß die SPD daran mitgewirkt hat, das deswegen ins Grundgesetz aufgenommene Asylrecht faktisch nahezu abzuschaffen, ist so schändlich wie das aktuelle Vorgehen in Hamburg.

LampedusaHH-2-11-2013 012

Beeindruckend waren die Menschenmassen, die an diesem Tag überall zu sehen waren.

LampedusaHH-2-11-2013 013

Eine gigantische Demonstration, die die Nachspieldemo vom Sandhausen-Spiel https://kleinertod.wordpress.com/2013/10/28/fcsp-setzt-ein-zeichen-gegen-homophobie-sexismus-und-rassismus-soli-demo-fur-lampedusahh-oh-und-sandhausen-war-auch-noch-da/ nocheinmal übertraf.

LampedusaHH-2-11-2013 014a

Die Hamburger SPD verliert von Tag zu Tag mehr den Rückhalt in der Bevölkerung und bringt immer mehr Menschen gegen sich auf und auf die Straße.

LampedusaHH-2-11-2013 015

Die Versuche der Polizei, die Teilnehmerzahl mit 9000, die sie direkt zu Anfang der Veranstaltung bekannt gab und nicht mehr nach oben korrigierte, obwohl sichtlich immer mehr Menschen dazukamen, herunterzuspielen, sind so altbekannt wie traurig zu sehen, daß die meisten Medien diese Zahl einfach übernommen hatten. Schon faszinierend, wie Qualitätsjournalismus heute funktioniert: Polizeimeldungen abschreiben. Immer und immer wieder…

LampedusaHH-2-11-2013 017

Die von den Veranstaltern mit 25.000 genannte Zahl, die auch hier Verwendung findet http://florableibt.blogsport.de/2013/11/02/lampedusa-demonstration-mit-12-13-000-menschen/, halte ich allerdings ebenfalls für übertrieben. Massen waren im jeden Fall auf der Straße.

LampedusaHH-2-11-2013 019

Manche erreichten die Absperrung vor dem Rathaus bereits, während der Demonstrationszug in voller Straßenbreite immer noch am anderen Ende am Hauptbahnhof stand. Nur, um eine Ahnung der Menschenmassen, die teilnahmen, abzugeben. Schwierig, daraus eine Zahl zu schätzen. Fünfstellig war das aber deutlich und mit Sicherheit. So blind kann man gar nicht schätzen, wenn man es ernst meint.

LampedusaHH-2-11-2013 020

Wenngleich die Demo insgesamt sehr ruhig war, gab es doch auch überraschend deutliche Stimmen. Solche beispielsweise:

Aber diese Klientel hat die SPD sicherlich schon längst abgeschrieben in ihrem Schielen nach weit rechts…

LampedusaHH-2-11-2013 021

Einen schönen live-ticker über die Demo gab es wieder bei hh-mittendrin, nachzulesen auf: http://hh-mittendrin.de/2013/11/liveticker-solidaritatsdemo-mit-lampedusa-in-hamburg-am-02-november-2013/.

LampedusaHH-2-11-2013 023

Da der Rechtsstaat in Hamburg momentan Kopf steht, ein passendes Bild…

Was ich nirgendwo anders lesen konnte, aber sowohl selbst bemerken mußte und auch von mehreren anderen auf der Demo erfuhr, war das Nachfolgende: Diverse Teilnehmer auf der #lampedusahh Demo hatten seltsame Netzprobleme. Während die Telefonverbindung funktionierte, war die Verbindung zu twitter unterbrochen. Eine Netzneuwahl half seltsamerweise sofort und auf Dauer. Da stellt sich die Frage: hat die Polizei IMSI Catcher eingesetzt? Oder was war der Grund für diese Merkwürdigkeit?

LampedusaHH-2-11-2013 024

Ich kenne mich da in technischer Hinsicht nicht aus – vielleicht kann jemand hier Aufklärung liefern. Rechtlich wäre dies sehr bedenklich, siehe nur http://www.aktion-freiheitstattangst.org/archiv/articles/2357-20110906-handy-gate-in-dresden.htm.

LampedusaHH-2-11-2013 026

Eine Funkzellenabfrage betrifft fast ausschließlich Unschuldige und wäre wie die rassistischen Kontrollen ein weiterer Polizeiskandal. Aber all das ist nur ein sehr vager Verdacht, der ausschließlich auf den oben angeführten Merkwürdigkeiten beruht, die sicherlich auch anders erklärbar sind. Verschweigen wollte ich das trotzdem nicht, dazu ist auch dieses Thema zu wichtig.

LampedusaHH-2-11-2013 027

Amüsante Zwischenmeldung gab es vom Spiel der Vorstadt, wo der FCSP quasi zwei Tore erzielte:

Das erste war ein unfreiwilliges Zusammenspiel von Sobiech und Kruse, beim zweiten waren sie auch beteiligt. Schön, daß der FCSP an diesem Tag doch noch gewann und das auch noch in und gegen die Vorstadt! Nur schade, daß wir nicht wirklich dieses Spiel bestritten – auch geschätzte Ex-Spieler sind eben nicht mehr bei uns…

LampedusaHH-2-11-2013 028

Aber das war nicht die einzige, verwirrende Meldung an diesem Tag:

Leider stimmte auch diese nicht, spielten wir doch in Lautern. Aber egal. ^^

LampedusaHH-2-11-2013 029

Unser Spiel verlief ja nicht so schön. Das erste Tor konnten wir durch Schneggengott Kalla ja noch ausgleichen, doch nahezu der gleiche Bauerntrick, der das 1-0 einbrachte, bescherte uns Anfang der zweiten Halbzeit auch den zweiten Gegentreffer und brachte uns endgültig auf die Verliererstraße. Wir hatten zwar genügend Torchancen, um das Spiel andersherum zu gestalten, konnten diese jedoch nicht nutzen. Eine davon wurde uns nach einem klaren Foul am einschußbereiten Kalla, als von hinten ein Verteidiger ihm in die Beine grätschte und nebenbei später dann auch den Ball traf, verwehrt – der Pfiff des Schiedsrichters blieb leider aus und damit gab es auch keinen fälligen Strafstoß. Das in letzter Sekunde gefallene 4-1 war definitiv zu hoch, insgesamt aber ein verdienter Erfolg für die Gastgeber.

LampedusaHH-2-11-2013 030

Neben dem nicht gerade häufigem Torerfolg von Kalla, der sich verdient die beste Note der (ingesamt nicht wirklich „befriedigend“ bewerteteten) Mannschaft vom kicker für diesen Tag abholte, war auch die Rückkehr von Schachten nach 6 Monaten Verletzungspause ein positiver Aspekt des Spieltages – http://www.fcstpauli.com/profis/news/4199 – diesen in der letzten Saison so enorm wichtigen Spieler werden wir sicherlich auch noch in dieser Spielzeit gut gebrauchen können, wenngleich ich erst für die Rückserie wieder mit Leistungen rechnen würde, die an die Klasse der letzten Spielzeit heranreichen – da am Montag, den 11.11., bereits der 14. Spieltag auf dem Programm steht, durchaus keine ferne Zukunftsprognose. So oder so – lassen wir ihn erstmal wieder in Ruhe ankommen. Diese Saison ist eh eher eine Findungsphase als irgendetwas anderes. Der aktuelle Platz 8 dürfte daher auch das sein, was wir am Ende der Spielzeit erwarten können (die übliche +/- darf gerne dann noch nach oben gehen, das Abstiegsgespenst wollen wir nicht wieder hier erleben dürfen…).

Eines muß aber noch angemerkt werden – das ein einfacher Einwurf-Kopfballverlängerungs-Trick zweimal an einem Tag gegen uns klappt, muß dringend besser trainiert werden. Einmal kann ja immer passieren, aber wieso eine Mannschaft es während eines Spiels nicht schafft, gegen derartig einfache Spielzüge eine Strategie zu finden, gehört noch intern thematisiert. Auf dem Trainer mag ich dabei ebensowenig einhacken wie auf die Mannschaft, das ist nunmal passiert und es muß in Zukunft besser werden (was sie ja selbst wissen). Beurteilen wir in Ruhe den Lerneffekt, den die nachfolgenden Spiele zeigen werden.

LampedusaHH-2-11-2013 032

Wirklich viel positives aus dem Spiel gab es aber nun wirklich nicht zu ziehen, so daß die anschließende Demo wirklich willkommen für mich und andere kam. Ganz überraschend konnte ich ja noch eine desorganisierte Gesellschaft genießen, der zudem mit interessanten Begleitern auf der Demo war: http://metalust.wordpress.com/2013/11/03/wir-sind-noch-viel-mehr/ – wie immer lesenswert.

Amüsant war auf der Demo auch noch mitzuerleben, wie eine Frau mit einem (nicht als ihr eigenes erkennbarem) Kind einen Wechselgesang hinlegte: „Kein Mensch ist illegal!“ – „Bleiberecht überall!“ Sehr schön. Und offensichtlich kinderleicht. Warum die SPD Hamburg das nur nicht kapiert…

LampedusaHH-2-11-2013 042

Mit diesem amüsanten Demobild, welches die Anwesenheit von twitterusern eindeutig belegt, möchte ich meinen heutigen Beitrag beschließen.

Nunja, fast, den eines habe ich noch anzumerken: die Probleme im Bereich H1-3 nehmen am Millerntor immer mehr zu – siehe dazu bereits https://kleinertod.wordpress.com/2010/11/04/millerntor-neue-haupttribune-problembereich-h1-h2-und-h3/ sowie https://kleinertod.wordpress.com/2013/03/10/bruuuns-ein-name-hallt-durchs-viertel-fcsp-ringt-jahn-regensburg-in-der-schlusminute-nieder/. Intern wird dieser Bereich als Gästebereich und nicht mehr als Heimbereich geführt, wie mir schonmal ein Ordner bestätigte – und immer mehr Fans fliehen aus diesen Blöcken, sobald sie die Gelegenheit dazu finden. Die Oldtras, die bis jetzt dort noch tapfer ausgeharrt hatten, sind so langsam auch am Ende – wie lange wir die Blumenkästen dort noch genießen dürfen, wird sich wohl noch zeigen. Aber ich fürchte, daß die FCSP Fans, die dort seit Jahren vom Verein im Stich gelassen wurden und auch nicht mehr ihre Banner wegen der Werbebanner dort aufhängen können, irgendwann nicht mehr dort sein werden und supporten. Möglicherweise ist der Zug hier schon abgefahren, falls dem noch nicht so ist, so ist es jedenfalls die allerletzte Gelegenheit, hier noch eine Verbesserung herbeizuführen (falls da noch jemand dran glauben will). Eine traurige Geschichte.

Am nächsten Montag sollte jedenfalls von Fanseite gerade dieser Teil der Haupttribüne nicht vergessen werden! Bis dann jedenfalls.

Und nun noch links zum Spiel:
http://usp.stpaulifans.de/copper/thumbnails.php?album=265
http://www.der-betze-brennt.de/fotos/1288-fanfotos-1-fc-kaiserslautern-fc-st-pauli.php?bild=100
http://www.breitseite-stpauli.de/13-14-13.htm
http://blog.uebersteiger.de/2013/11/03/13-spieltag-a-1-fc-kaiserslautern-verein-am-wochenende-442013/
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=7307
http://amrandedesdorfes.blogsport.de/2013/11/04/1-fc-kaiserslautern-vs-fc-st-pauli-41/
http://sanktpaulimafia.blogsport.de/2013/11/06/lesen-und-schauen-6/

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] – Fotos von USP – Bericht bei der BREITSEITE (Schönen Urlaub, Jens!) – Bericht und Bilder KleinerTod von der Demo – Bericht Am Rande des Dorfes – der MagischeFC-Blog verlässt den gewohnten […]

  2. […] der Hamburger SPD wurde hier gefunden. Und wer mehr zum Thema lesen möchte, wird hier fündig: https://kleinertod.wordpress.com/2013/11/04/massendemo-fur-lampedusahh-und-zum-fcsp-ein-schweigen-in-… – noch mehr möchte ich mich jetzt nicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: