Skip navigation

Monthly Archives: April 2012

Das waren keine schönen Tage für den FC St.Pauli. Zwar stimmt die sportliche Seite, zwei Tage vor dem Ende der Saison ist rein rechnerisch immer noch der Relegationsplatz möglich und mit einem 3-0 Heimerfolg gegen Hansa Rostock wurden nicht nur drei wichtige Punkte eingefahren, vielmehr wurde auch die Kogge Richtung 3. Liga versenkt, auch wenn diese sich ebenfalls rein rechnerisch noch Chancen auf den Klassenerhalt erhoffen kann. Aber all das zählt in diesen Tagen nichts mehr, denn nach den Ereignissen der letzten Tage reibt man sich nur noch verwundert die Augen. Die – leider zu erwartenden – kleineren Auseinandersetzungen einiger weniger sicher auch aus dem FCSP Umkreis stammender Personen mit der Polizei im Gefahrengebiet sind zwar kleiner ausgefallen, als es bei den letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Vereine passiert ist, siehe dazu auch https://kleinertod.wordpress.com/2012/04/23/rumstehterroristen-fcsp-nahezu-ohne-hansa-rostock-im-gefahrengebiet/, dennoch wird ein Medienrummel veranstaltet, als wäre der Bürgerkrieg ausgebrochen. Das Maß ist vollkommen verloren gegangen. Der DFB will sich auch hier nicht lumpen lassen und haut eine Geldstrafe für angebliche Verfehlungen heraus, die als solches nur entschieden zurückzuweisen wären – trotzdem schluckt die Vereinsführung dies nicht nur, sie wendet sich auch gegen die eigenen Fans. Wieso eigentlich? Read More »

Es gibt Spiele, die aus Fansicht etwas Besonderes sind – und da gehört mit Sicherheit die Begegnung zwischen dem FCSP und Hansa Rostock in jeder Hinsicht dazu. Daß es bei diesem Aufeinandertreffen noch einmal mehr ein Spiel außerhalb jeder Norm war, lag allerdings nicht an den beiden sich alles andere als grünen Fanlagern, sondern an einem polizeilichen Sicherheitswahn, der so im Fußball in Deutschland noch nie stattgefunden hatte. Daß es hierbei auch eigentlich bis auf einige noch zu benennende Punkte weitgehend friedlich blieb, lag definitiv nicht an der Polizei und ihrer auf Eskalation setzende Taktik. Selbst von den Fans, die den Protest, zu dem USP vor der Süd während des Spiels aufgerufen hatte, verurteilten oder mit Unverständnis begegneten, entwickelten zumindest einige nach dem Spiel beim Erleben der vollkommen abdrehenden Sicherheitskräfte ohne erkennbaren Anlaß Sympathie für das Zeichen-setzen gegen diesen Sicherheitswahn. Die Medien inszenierten wie von der Polizei gesteuert das geplante Randalebild, während es vor der Süd eine friedliche Radioparty wurde, der ich mich die ganzen 90 Minuten über letztlich angeschlossen habe – weswegen man für diesen Spieltag nicht mit Bildern aus dem Stadion von mir rechnen kann. Dafür möchte ich Euch aber einige Impressionen von draußen nicht vorenthalten. Read More »

Zum Thema Gästeverbot, FCSP und Hansa Rostock gab es viel zu lesen und auch ich hatte bereits einiges darüber geschrieben – doch es ist nach wie vor noch einiges zu erzählen, weswegen ich meinen letzten Beitrag https://kleinertod.wordpress.com/2012/04/16/wohin-geht-die-reise-gastefans-datei-gewalttater-sport-und-der-fcsp/, auf den ich zum Thema allgemein erstmal verweisen möchte, nicht einfach noch einmal ergänzen möchte – hier ist aus guten Gründen ein neuer Blogeintrag fällig. Read More »

Selten kann man einer Niederlage zum Ende der Saison, wenn es noch um etwas geht, etwas positives abgewinnen – und erwartungsgemäß zählt auch die Auswärtsniederlage gegen Greuther Fürth zu den Spielen, die man am liebsten schnell vergessen möchte. Nicht, weil die Mannschaft nicht ordentlich gespielt oder gekämpft hätte – das braucht man dem FCSP nun wirklich nicht abzusprechen. Aber die Gastgeber waren einfach überlegen und haben uns wie in der Hinrunde keine wirkliche Chance gelassen – der Anschlußtreffer zum 2-1 kurz vor dem Abpfiff kam viel zu spät und war letztlich reine Ergebniskosmetik. Diesmal konnten wir den Rückstand nicht wie bei den drei schnellen Gegentoren beim FSV Frankfurt zum 3-3 am Ende ausgleichen. Jetzt gilt es, auf die letzten Spiele der Saison zu blicken und die Hoffnung am Leben zu lassen, solange rechnerisch noch möglich ist, daß wir diese Saison auf dem (nicht von allen begehrten) Relegationsplatz beenden. Wohin die Reise für den FCSP geht, ist damit noch nicht entschieden in dieser Spielzeit. Von weitaus größerer Tragweite ist aber in meinen Augen die Frage, wie es mit dem Versuch der Polizei, Gästefans von Hansa Rostock am Millerntor auszuschließen, vor Gericht weitergehen wird – und wie die Gewalttäter-Sport-Datei in Zukunft zu behandeln sein wird. Read More »

Es gibt Spiele, bei denen die Dramaturgie schon fast an Körperverletzung grenzt. Der 2-1 Heimspielerfolg gegen die Eisernen aus Berlin war wieder einmal so ein Fall mit dem Bartels-Treffer in der Nachspielzeit und so einigen Dingen zuvor. Der auf den Rängen produzierte Lärm mußte ohrenbetäubend gewesen sein – so genau kann ich das ja nicht sagen, denn wenn ich auch live dabei war, ist bei mir doch alles derart in einem einzigen Freudentaumel mit der ganzen Umgebung untergegangen, daß ich zu diesem Punkt keine gesicherte Aussage treffen könnte. Rund um dieses Spiel gibt es natürlich auch wieder einiges zu berichten, schließlich gab es mit dem Tschauner-Comeback nach längerer Verletzungspause und dem damit zusammenhängenden Torwarttausch auch zum Thema Bene einen Austausch rund um dieses Spiel, wobei ich mich hier nochmal beteiligen möchte, indem ich Bene für seine tollen Leistungen und seinen großartigen Einsatz in der Zwischenzeit ausdrücklich als Fan danken möchte! Read More »