Skip navigation

Archiv für den Monat März 2012

Nach all dem Jammern wegen des verschlissenen alten Rasens, auf dem ein schönes Fußballspiel, wie es der FCSP aufziehen möchte unter Schubert, nach Angabe der Mannschaft nicht möglich gewesen sei, gab es gegen die Gäste aus Cottbus am Sonntag die Gelegenheit, auf dem neuen Belag das besagte Können unter Beweis zu stellen. Was die ersten Spielminuten ja auch halbwegs klappte, nur eben leider ohne erfolgreichen Torabschluß. Letzteres blieb beiden Mannschaften an diesem Spieltag vorenthalten, so daß die Nullnummer die folgerichtige Konsequenz war. Nur mit einer erhöhten Spielqualität konnte der FCSP auf dem neuen Rasen nicht über die ganzen 90 Minuten aufwarten, vielmehr war das über die Gesamtheit des Spiels keine sichtbare Verbesserung zu den letzten Begegnungen, ganz unabhängig von der jeweiligen Spielfläche. Nicht schön, aber auch nicht schlimm. Dem FCSP geht halt ein wenig die Puste aus zum Ende der Saison, doch noch ist diese ja auch nicht vorbei – zu früh also für ein Schlußfazit. Dennoch – an diesem Tage gab es halt nur einen Punkt. Sagen wir einfach, das lag am Rasen. Noch zu ungewohnt. Oder so. Mehr lesen »

Ja, das könnte es gewesen sein mit dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Muß aber nicht so sein. Noch ist nach wie vor alles drin und darum sollte auch alles gegeben werden (was aber auch der Fall wäre, wenn es um nichts mehr gehen würde) – auch wenn ich einen Aufstieg in die höchste Spielklasse gar nicht für erstrebenswert halte. Wohl aber das Streben an sich danach. Und eigentlich wurde in Aue auch wieder eine gar nicht mal so schlechte, aber eben leider auch gar nicht mal so gute Leistung abgeliefert. Nicht gut genug eben, um sich gegen eine unerträglich bei jeder Gelegenheit hinschmeißende, Karten für Schwalben fordernde Schauspielertruppe namens Erzgebirge Düsseldorf, nein, Fortuna Aua, fast, Erzgebirge Aue, genau, erfolgreich durchzusetzen. Mehr lesen »

Selten so ein wenig mitreißendes Spiel wie gegen den KSC am gestrigen Montag am Millerntor erlebt. So unerträglich an einem Montag terminierte Ligaspiele auch sind, so hat man mit dem dadurch garantierten Flutlicht an sich ja immer etwas mehr Atmosphäre als bei den frühen Mittagsspielen in der zweiten Liga an einem Samstag oder Sonntag. Aber selbst dieser Pluspunkt wollte bei dieser Begegnung einfach nicht zünden. Zumindest der aufgrund der Tabellsituation geforderte Sieg wurde durch das 1-0 eingefahren, aber besonders viel mehr als dies gab es aus spielerischer Sicht kaum zu vermelden – und leider auch in fantechnischer Hinsicht war das Spiel kein Glanzpunkt. Trotzdem gibt es das eine oder andere, was es zu berichten gibt. Mehr lesen »

Verschwörungstheorien will und werde ich hier nicht entwerfen, doch bei der Zusammenstellung der Themen der letzten Tage, wozu ich hier in meinem Blog doch auch mal etwas schreiben wollte, fällt schon auf, daß es eine klare Tendenz dahingehend gibt, daß etwas von außerhalb gegen unseren Verein kommt und die Betrachtung der Reaktion von Vereinsführung und Fanszene das spannende Thema darstellt. Nun ist es im Fußball nicht gerade ungewöhnlich, daß man eben gegen eine andere Mannschaft um die Punkte spielt, insofern hinkt diese Betrachtungsweise schon gleich zu Beginn enorm, doch das Auswärtsspiel in München will ich natürlich nicht unterschlagen – aber eben auch die bevorstehenden Spiele sowie die anstehenden Auseinandersetzungen mit dem DFB und der Polizei thematisieren. Also los. Mehr lesen »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.004 Followern an