Skip navigation

Okay, eine Niederlage bei einem Tabellenletzten als mehr oder weniger mögliches Spitzenteam gehört für uns ja nun wirklich fast schon zum ureigenen Selbstverständnis, jedenfalls meint man dies mit Blick auf die Vergangenheit nicht anders sehen zu können. Das klingt auch viel besser als das „Aufbau…“-undsoweiter-Wort, das man schon viel zu oft durch die Gehörgänge lassen mußte, meint natürlich aber auch das Gleiche. Egal. Ingolstadt gewinnt gegen den FCSP mit 1-0 und das auch noch recht verdient. Die Gastgeber waren besser – wohlgemerkt nicht gut, aber wir waren eben eindeutig schlechter. Und auch sonst war das nicht das Wochenende des FCSP – ohne dabei dramatisch werden zu wollen. Aber da war ja noch etwas…

Und zwar das ausgefallene kleine Derby gegen die Vorstädter – also das jeweils zwischen den zweiten Mannschaften – am Samstag wegen ein paar Schneematschflocken, die die ganze Nacht hindurch gefallen waren. http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=10319&type=&menuid=462&topmenu=73 Kurzfristig erst kam die Absage, gerade als ich mich aufmachen wollte zum Millerntor… So etwas versaut einen irgendwie den ganzen Tag, wenn man sich geistig schon auf ein Spiel eingestellt hat. Das Anstellen der Rasenheizung war wohl nicht bei dieser Partie eingeplant worden… Nunja. Schneerasenversager, sowas können wir auch. 😉

Nach dem „verlorenen“ Samstag nun auch die Niederlage am Sonntag. Okay, ab und an passiert so ein grottiges Spiel in einer Saison und insgesamt gesehen verläuft diese nach wie vor wirklich sehr gut, was man ja auch am weiterhin gehaltenen vierten Tabellenplatz erkennen kann. Es ist ja zum Glück nicht meine Aufgabe, hier herauszuarbeiten, woran es genau lag, daß wir verloren haben und wie dies in Zukunft abzustellen wäre – dafür haben wir ja einen Trainerstab und denen traue ich derartige Aufarbeitungsarbeit mit der Mannschaft auch zu. Für mich reicht es hier, Tschauner und Thorandt auf unserer Seite als die herausragenden Spieler zu erwähnen, die miserable Passquote und das unzureichende Stellungsspiel nebst fehlendem Einsatzwillen insgesamt bei der Mannschaftsleistung zu erwähnen. Vielleicht noch, daß ich es sehr sinnvoll fand, daß Bartels mal ein Spiel auf der Bank begann und dann erst eingewechselt wurde, er wirkte mir etwas verkrampft in letzter Zeit – als er dann kam, zeigte er noch ein paar gute Ansätze. Aber das reicht nun wirklich zu dieser Partie.

Also zu dem, was auf dem Platz stattfand. Auf den Rängen geschah noch so manch anderes, wenn man den Worten Dritter Gehör schenkt – ich war ja nicht selbst dabei und bin darum darauf angewiesen. Im Fanforum wird ein erschreckender Vorfall erzählt, rassistische Laute aus unserer Kurve – http://www.stpauli-forum.de/viewtopic.php?p=3291942#5 – lobenswert ist hingegen das sofortige Einschreiten dagegen. Das zeigt aber auch die Problematik mit auswärtigen FCSP-Anhängern, die uns nur aus dem Fernsehen kennen und gar nicht wissen, wie wir „ticken“ und wofür für uns der FCSP steht – gerade dann, wenn diese zum ersten mal zu einem FCSP Spiel kommen, sind solche Ausfälle ersteinmal unvermeidbar. Wichtig ist aber, daß dagegen Position bezogen wird, hierfür mal ein Kompliment meinerseits. Mehr dazu auch bei http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=5965 sowie http://beebleblox.blogspot.com/2011/12/der-hochsicherheitstrakt-fcsp.html – echt erschreckend, aber gerade deswegen dringend als Lektüre empfohlen.

Was passieren kann, wenn man nicht ausreichend und rechtzeitig gegen Nazis im eigenen Fanbereich vorgeht, mußte man an diesem Wochenende in Aachen sehen, wo zwar neuerdings etwas getan wird, dieser Prozeß allerdings noch nicht als ausreichend fortgeschritten angesehen werden kann. Mehr dazu unter http://www.an-online.de/sport/alemannia-detail-an/1924204?_link&skip&_g=Zur-Halbzeit-ein-Angriff-von-rechtsaussen.html – aber genug von anderen Plätzen.

Es gibt ja noch etwas zu unseren eigenen Problemen im Fanlager zu sagen, wenn auch auf einer ganz anderen Ebene. Auch in anderer Hinsicht fielen jedenfalls unsere ungewohnten Anhänger teilweise seltsam und negativ auf – die Mannschaft nicht bedingungslos zu unterstützen ist jedenfalls seltsam für alle, die sich FCSP-Fans nennen wollen… http://stpauli.nu/germany-bundesliga/weichnachten-mission-fcsp.

Doch wer jetzt verzweifelt, der hat sich die Tabelle noch nicht angeschaut – die Kogge steht ja jetzt dank des Sieges von Ingolstadt ganz unten – oder aber noch nicht den wunderschönen Text von Gegengeraden-Gerd zum Spiel gelesen: http://www.gegengeraden-gerd.de/fc-st-pauli/der-geist-der-stets-vergeigt/

Eine Info habe ich noch: der weibliche FCSP-Fan, der bei dem Spiel gegen Union vor etlichen Monaten von einem Polizisten verletzt wurde (und dafür selbst ein Strafverfahren aufgedrückt bekam, daß zum Glück zu einem Freispruch führte) hat erreicht, daß der Täter ENDLICH verurteilt wurde – wenn auch viel zu milde und weiter seinen Job als Polizist nachgehen darf. Siehe dazu http://www.taz.de/Fussballfan-geschlagen/!83534/. Viel zu wichtig, um unterschlagen zu werden.

Tja, ein Spiel haben wir noch vor der Winterpause – und das wird gegen die Eintracht aus Frankfurt alles andere als einfach. Aber, egal, laut wird es in jedem Fall – und wir wünschen uns einen schöneren Abschluß dieses Kalenderjahres. Wofür wir auf den Rängen wieder gern alles geben werden – in diesem Sinne: bis Montag in einer Woche!

4 Comments

  1. Wenn man so ein bisschen im Spielthread des Forums herumliest und sich einbildet, die Hintergrundfarben wären blaugeprägt, könnte man meinen, man wäre im Forum der Müllverbrenner. Weiss nicht, ob ich mich darüber amüsieren soll oder es beim Kopfschütteln belasse.

    • Bei einigen Forumsusern frage ich mich auch, ob sie überhaupt mal zu einem FCSP Spiel gehen… Wenn ja, dann fallen sie dort jedenfalls nicht so negativ auf, daß man sie dort wahrnehmen würde. Ausnahmen habe ich vielleicht gerade oben erwähnt…

      Es gibt ja auch etliche andere Stimmen im Forum, zum Glück.

      Und nach dieser wirklich gelungenen Saison bislang auf der Mannschaft oder einzelne Spieler nach einem schlechten Spiel und der daraus resultierenden Niederlage herumzuhacken, da hakt es wirklich irgendwo.

      Noch kürzer: WE LOVE SANKT PAULI, WE DO!

  2. Ich bin gerade relativ entsetzt über das, was ich nach und nach über diese Auswärtsfahrt mitbekomme. Und dankbar für jene Fans, die gegenüber den Rassisten den Rücken gerade machen!

    (Immerhin, auch das ist St. Pauli: Wir kehren es nicht unter den Teppich („die sind sonst nie da, die gehören nicht zu uns“), sondern wir problematisieren es und suchen nach Lösungen. Das ist nämlich „We love St. Pauli, we do“

    • Nun, bei einigen trifft dieses „die sind sonst nie da“ vielleicht wirklich zu – doch ist dies ja kein Grund, sich nicht darüber aufzuregen und AKTIV zu werden, wenn man derartige Mißstände mitbekommt. Es ist eine IMMERWÄHRENDE und FORTLAUFENDE Arbeit, die eigene Fanszene von Idioten frei zu halten. Bzw. auf jene einzuwirken, bei denen noch eine positive Entwicklung möglich ist, damit die mitbekommen, was bei uns akzeptiert wird und was eben nicht.

      Nicht die Abstinenz von Schwachmaten zeichnet uns aus, sondern daß wir daran arbeiten, solche Erscheinungen nicht bei uns auftreten bzw. verfestigen zu lassen.

      Rassismus, Homophobie, Sexismus und dergleichen wollen wir bei uns nicht haben und es ist immer gut, wenn dagegen vorgegangen wird. Wobei das auch immer unsere eigene Aufgabe ist – und zwar auch in Zukunft.


2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Weiterlesen und -gucken: StPauli.nu auf Wiehnachtsmission, KleinerTod zum Spiel und zu extrem unsanktpaulianischen Szenen im St. Pauli-Block, Fabulous Sankt Pauli über […]

  2. […] Magischer FC KleinerTod Beeblebox AuxArmes (Bildergalerie) Fabulous Sankt Pauli stpauli.nu stpauli.nu 2 Gefällt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: