Skip navigation

Tja, so ist es halt nun einfach mit dem Fußballfan: ohne ein Heimspiel fühlt er sich einfach noch nicht in der neuen Saison angekommen. Und obwohl wir ein als solches geltendes Gastspiel in Lübeck, ein echtes Auswärtsspiel in Frankfurt und ein auswärtiges Pokalspiel in Trier – übrigens mit allen drei möglichen Fußballergebnissen, nämlich Sieg, Unentschieden und Niederlage – hatten, so fehlt eben doch zum Wohlfühlglück und der emotionalen Erkenntnis, daß die Saison angefangen hat, das echte Heimspiel an gewohnter Stätte. Am Millerntor eben für den St. Pauli Fan. Für viele FCSP-Anhänger eh der einzige Ort neben der Glotze, an dem die Spiele verfolgt werden (ich nehme mich hierbei im Wesentlichen auch nicht aus, gibt da ja auch gute Gründe für, nur war ich in Lübeck auch dabei), so daß es für diese eh das erste Spiel sein wird. Aber für alle wird gelten: morgen, um 18 Uhr, da fängt diese Saison 2011/2012 gegen Allemania Aachen dann WIRKLICH an.

Noch auswärtiger als Trier bin ich in den letzten Tagen verreist gewesen – in Glasgow. Die dortige Bar hatte neben dem schönen Totenkopf auch noch ein Plakat im Fenster, auf dem für ein Festival mit den FCSP-bekannten The Wakes geworben wurde – nur leider nicht anläßlich meines Aufenthaltes dort. Trotzdem schön zu sehen. Wie es allgemein wunderschön in Schottland war. Daß ich dadurch das Pokalspiel nicht mitverfolgen konnte, hat mich dann unabhängig vom Ergebnis nicht wirklich gestört.

Im DFB-Pokal sind wir eh, wie ich irgendwie auch erwartet habe, trotz des zwei Klassen tiefer spielenden Gegners aus Trier, wieder einmal in der ersten Runde ausgeschieden. Aber das sehe ich nicht gerade als schlechtes Zeichen oder als größeres Problem, denn so können die Kräfte von Anfang an besser auf die Liga konzentriert werden. Und wer jetzt noch glaubt, es wäre für diese Mannschaft ein Spaziergang durch diese zweite Liga, nur weil nahzu alle davon eben auch schon in der ersten gespielt haben, der übersieht endültig unsere Herkunft der mittleren Vergangenheit – nämlich die Dritte Liga. In der haben wir in den letzten 15 Jahren öfter gespielt als in der ersten – am häufigsten natürlich in der zweiten. Und dementsprechend wird es wieder ein Kampf in dieser Saison geben, zuallererst um den Klassenerhalt (bitte nicht schon wieder so ein 2-Klassen-Absturz), und nur im Erreichensfalle auch um mehr. Genauso ist unsere Pokalhistorie nicht von vielen Erfolgen, sondern eben eher von vielen Erstrundenmißerfolgen geprägt gewesen. Also: nichts, was uns umwerfen könnte.

Erfolge auf dem Platz werden eh überbewertet. Viel spannender ist es in meinen Augen, was sich neben diesem gerade in der Fanszene alles so entwickelt und abspielt, siehe http://metalust.wordpress.com/2011/07/25/transphobie-beim-ubersteiger/ nebst Kommentaren wie Folgebeiträgen und http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=5802. Da gab es in den letzten Tagen eine große Diskussion rund um einen Spruch eines bekannten Übersteiger-Schreibers in einem Interview mit 11Freunde, bei dem unbedacht diskriminierende Dinge gefallen waren. Was das Ganze so verfolgenswert macht, ist dabei weniger der Ausgangspunkt, sondern noch viel mehr die Diskussionskultur bei uns als solches. Im Positiven wie im Negativen – aber solange es FCSP-Fans gibt, die Zuhören und Nachdenken, bevor sie aus den Tiefen ihrer sozialisierten Persönlichkeit einen dämlichen Spruch raushauen, habe ich ein gutes Gefühl. Perfekt ist ja Niemand, aber Dazulernen kann Jeder (gilt unabhängig von meiner gewählten Sprachform für alle Geschlechter). 😉

Selbst habe ich das Ganze ja nur nebenbei bzw. im Nachhinein mitbekommen, da ich fernab in Glasgow weilte – dort unter anderem mit einem Celtic-Anhänger in der Auchentoshan Destillerie nett mich unterhalten (Gruß an Chris an dieser Stelle) und leckeren Whisky getrunken habe (besonders den 21 Jahre alten Auchentoshan kann ich wirklich weiterempfehlen, aber auch der Tripple Wood ist sehr schmackhaft trotz seiner Süße). Wer mal nach Glasgow fährt, sollte sich diese Destillerie nebst einem Rundgang dort nicht entgehen lassen.

Zurück aber zum anstehenden Spiel morgen. Boll und Takyi werden wohl wieder dabei sein können, http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=9444&type=&menuid=57&topmenu=112, was mich besonders bei unserem ACABAB besonders freut. Schlimm finde ich die Verletzung von Deniz Naki http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=9402&type=&menuid=57&topmenu=112, hier wünsche ich Gute Besserung! Er wird uns in meinen Augen fehlen, sein Ausfall ist sehr schade, hat er doch sehr gut in die Saison begonnen und kann beim „eigentlichen“ Saisonstart nun nicht dabei sein. Doch so oder so wird eine starke Truppe auf dem Platz stehen.

Ich bin schon ganz elektrisiert. Freue mich auf morgen. Und auch darauf, alle wiederzusehen – die meisten sieht man ja außerhalb eines Heimspieles und damit der Saison gar nicht. Gilt jedenfalls für mich Desorganisierten so… ^^ Also los, magischer FCSP, siege für uns! Und nun genehmige ich mir einen Auchentoshan…

P.S.: Enthaltsamkeit und FCSP gehen wohl nicht so wirklich zusammen… Naja, beim Bloggen jedenfalls: http://jekylla.wordpress.com/2011/08/04/auch-mal-fussballcontent-zur-abwechslung/. Schön. ^^

2 Comments

  1. 🙂
    Es hat aber auch was Gutes, ich komme mehr zum Lesen und zum Kommentieren. Aber das eine oder andere Spiel werde ich auch wieder live erleben. Die letzte Saison war ja auch randvoll mit Spielen, insofern muss ich mich auch mal mässigen.

    • Kaum werden die Höllenglocken am Millerntor erklingen, werden Sie sich schon wieder ins Stadion sehnen – jede Wette. 😉

      Es freut mich sehr, daß Sie sich zumindest die Option offen halten, ab und an etwas zum FCSP beizutragen. Auch schon über die Kommentare im Forum bzw. auf anderen Blogs trägt Ihre Stimme ja zum Gesamtbild bei – und zwar, wie ich finde, auf positive Weise. Aufgrund meines Urlaubs war mir ein Reagieren auf manche der Ausfälle im Forum ja nicht möglich, doch es hat gut getan, Ihre 5 Cent dort zu lesen. Und auch die Bereinigung eines gewissen Mißverständnisses zwischen Ihnen und einem weiteren Blogger, wie ich am Rande mitbekommen habe, zählt nicht gerade zu den Ereignissen, die man verdammen müßte… Sprich: so gesehen ist schon einiges dabei, was einen guten Saisonstart von Fanseite her gesehen verspricht. Nichts ist ideal, aber vieles ist weit davon entfernt, einen zu entmutigen, wie ich jedenfalls finde.

      Ob unsere geliebten Braun-Weißen heute wieder zu einem erfolgreichen Spiel finden, das bleibt ja abzuwarten. Das eventuell ablenkende Nebenfeld Pokal wurde ja schon erfolgreich erledigt. Steht der Konzentration auf die Saison ja eigentlich nichts mehr im Wege. Let´s go!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: