Skip navigation

Da ist sie nun also vorbei, unsere kurze Zeit in der 1. Fußball-Bundesliga. Wieder einmal, wir waren ja schon mehrfach da oben dabei, aber eben nie für sonderlich lange. Und vieles ist passiert in dieser Jahr-100-Saison, so daß sich ein kleiner Rückblick wahrlich lohnt, bevor es für mich heißt, diesen Blog für die Sommerpause halbwegs ruhen zu lassen. Eigentlich wollte ich diesen Rückblick schon etwas früher schreiben und damit auch die Sommerpause meines Blogs einläuten. Aber da ich unbedingt abwarten wollte, bis endlich Sicherheit hinsichtlich eines meiner FCSP-Lieblingsspieler Gunesch herrscht, hat sich das Ganze leider in die Länge gezogen. Nun aber ein paar Worte zu dieser Saison und auch die letzten fürs erste.

Welche Themen in dieser Saison am Wichtigsten waren, das erkenne ich gut auch an den Statistikzahlen meines Blogs, denn da spiegelt sich einiges wieder. Erwartungsgemäß liegt der Generationen-Erfolgssieg gegen den Vorstadtrivalen in der Bundesliga auf dem ersten Platz der Besucherzahlen, dahinter kommt aber überraschend dicht schon das Abschiedsspiel von Eger und Lechner nach dem offiziellen Abgang von Trulsen und Stanislawski – und der dritte Blogbeitrag, der die meiste Aufmerksamkeit erzielt hat, führt uns zum phänomenalen Einzug des Jolly Rouge ans Millerntor. Drei wichtige Themen, auf die ich kurz nochmal zu sprechen kommen will.

ROLLRASENVERLEGERVERSAGERBESIEGER

Ein wahrhaft großartiger Erfolg, siehe dazu ausführlichst https://kleinertod.wordpress.com/2011/02/17/rollrasenverleger-versagerbesieger-fcsp-gewinnt-beim-hsv/. Asamoah hat sich damit so unsterblich gemacht wie auch unser Torwart Bene. Pliquet verbleibt uns ja auch weiterhin, ob wieder als Nummer 2 oder überraschend doch an erster Stelle, das wird sich zeigen. Für einen Gerald Asamoah wird in Liga 2 leider kein Platz mehr frei sein, aber das hat sicherlich auch sein Gutes, wenn man das Mannschaftsgefüge sich betrachtet.

BRING BACK SANKT PAULI

Die Protestbewegung der Fanszene hat gezeigt, wie lebendig diese rund um den FCSP nach wie vor ist. Das Ganze gipfelte dann in dem ersten Heimspiel gegen Freiburg, wo von einem Spieltag auf den anderen der Jolly Rouge am Millerntor erschien und seitdem nicht mehr wegzudenken ist vom FC St. Pauli. Mehr dazu kann man hier nachlesen und -erleben: https://kleinertod.wordpress.com/2011/01/16/das-millerntor-in-rot-und-das-war-erst-der-anfang/ (mit weiteren Verweisen).

VERABSCHIEDUNGEN – OFFIZIELL UND INOFFIZIELL

Ebenfalls einen ungeheuren Andrang hat mein Bericht über das Abschiedsspiel von Lechner und Eger gebracht. Das war einfach ein Erlebnis, DAS war St. Pauli-like schlechthin. Mehr dazu unter https://kleinertod.wordpress.com/2011/05/19/saisonabschlus-abschiedsspiel-von-eger-und-lechner/. Lechner wird demnächst ja wohl wieder ans Millerntor kommen, mit dem KSC – einzig und allein eine Ansetzung als erstes Heimspiel gegen die Karlsruher könnte das verhindern – was hoffentlich nicht geschehen mag. Ich wünsche ihm da viel Glück.
Aber auch den anderen Abgängen wünsche ich viel Erfolg bei den neuen Vereinen, allen voran natürlich Stani und Truller – siehe dazu auch https://kleinertod.wordpress.com/2011/05/09/die-18-zum-abschied-stani-truller-tranen-zum-bayern-spiel-beim-fcsp/. YNWA.

DIE MANNSCHAFT DER JAHR100-SAISON

Einen wunderschönen Saisonrückblick kann man hier finden: http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=5669. Einen ausführlichen Kommentar habe ich dort schon geschrieben, den ich hier mal wiederholend vertiefen will.

Hain, Kessler und Pliquet haben alle drei dazu beigetragen, daß diese Saison ihre Höhe-, aber auch Tiefpunkte hatte. Matze Hain wird uns wohl als Torwartrainer erhalten bleiben. Kessler hatte sehr gut auf der Linie gehalten und sich zur klaren Nummer 1 aufgeschwungen, dabei aber auch von den Verletzungen des alten Stammkeepers profitiert. Daß Kessler nach nur einem Jahr aufgrund der sportlichen Situation seine Abgangsoption gezogen hat, kostete ihn einiges an Sympathiepunkten. Aber statt Bank darf er ja wohl doch woanders ran, viel Glück dort – also nicht auf der Bank. Diese kennt Bene ja nur zu gut und da er sich nicht beschwert, sondern durch Leistungen zeigt, daß man auf ihn zurückgreifen kann, sehe ich ihn auch in Zukunft dort. Gerade in Sachen Spieleröffnung ist Pliquet Kessler haushoch überlegen gewesen, doch dafür leistete er sich leider nach wie vor den einen oder anderen Patzer, so daß der neue Torwart, der ja Tschauner heißt, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch als Nummer 1 spielen wird.

Unsere Verteidigung war die wohl verrückteste Sache dieser Liga. Derart viele Ausfälle zu kompensieren, das war für einen kleinen Verein wie den unseren auf diesem Niveau dann leider doch zu viel. Besonders Gunesch hat dabei gezeigt, daß er immer in jeder Liga in der Lage ist, sich in die Stammelf zu spielen, wonach es ja anfangs nicht aussah. Der MUSS einfach länger als nur ein weiteres Jahr bleiben, will es ja auch und stellt mit Sicherheit keine übertriebenen Forderungen. Wenn das an Schulte scheitert, will ich letzteren hier nie wieder sehen… Wenigstens hat er einen Jahresvertrag erhalten, so daß er sich ja weiter empfehlen kann. Und Ralle wird diese Gelegenheit nutzen, da bin ich sicher.
Oczipkas Verletzung war für mich der Knackpunkt der Saison. Ohne ihn hätten wir meines Erachtens kaum den Aufstieg geschafft – und konnten eben auch die Klasse nicht halten. Sicher ist er verbesserungswürdig, aber das auf einem so hohen Niveau, daß auch ich seine Zukunft durchaus in Nationalmannschaftskadernähe sehe. Er ist da wie Zambrano, dessen Verletzung ebenfalls hart zu verkraften war – das Potential für Höheres ist vorhanden und darum sind diese Spieler für uns nicht zu halten. Zambrano hatte sich mit seiner Härte und seinen kleinen, aber leider immer wieder entscheidenden Fehlern bei sonst fehlerlosem Spiel als nach wie vor steigerungsfähig erwiesen. Schade, daß er dies nicht weiter bei uns bringen wird – es sei denn, der Weggang zerschlägt sich endgültig aufgrund seiner Verletzung. Wäre für uns vielleicht nicht das Schlechteste. Abwarten.
Kalla ist für mich eine Option für die Zukunft, gerade im Spiel nach vorn, das ja nach Oczipkas Abgang von der Verteidigung aus gelitten hat. Von ihm erhoffe ich mir in der nächsten Saison eine deutliche Leistungssteigerung, in dieser war es noch insgesamt etwas zu früh und groß für ihn.
Einen gesunden Capitano haben wir leider viel zu selten in dieser Spielzeit sehen dürfen. Morena ist gesund einfach eine Bank und gehört nicht auf diese. Das sah Stani ja, leider, wie ich finde, anders. Andererseits hatten wir wirklich sehr viele gute Verteidiger, die ja nicht alle gleichzeitig spielen konnten. Dennoch war die Summer der Verletzungen noch größer als dieses Potential.
Rothenbach und Thorandt haben schließlich auch sehr gut gespielt und bis zur Verletzung von Rothenbach war unsere Viererkette wirklich immer gut. Nach hinten, wohlgemerkt. Und Thorandt gefällt mir als Innen- wie als Außenverteidiger, der beißt sich einfach immer rein und hat dies auch in Liga 1 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Eine Klasse tiefer könnte er noch wertvoller werden, wenn die Geschwindigkeit doch ein wenig geringer ausfällt.
Volz ist leider das große Verlierer hinten in dieser Saison. Er hat auch bei Ausfällen kaum Spielpraxis bekommen und so konnte man ihn eigentlich nicht so wirklich beurteilen. Aber da er mir nach wie vor sympathisch ist, hoffe ich auf einen Durchbruch in der nächsten Spielzeit.
Eger und Lechner haben noch einmal gezeigt, was sie drauf haben, was mich bei beiden einfach für sie gefreut hat.

Das Mittelfeld war in meinen Augen die ganze Spielzeit über eine Problemzone. Viel zu oft kamen die Bälle nicht im Sturm an, was vielleicht an der starken Erstligakonkurrenz lag. Aber auch an einem „Daueralibispieler“, überspitzt ausgedrückt. Es gab aber auch Lichtblicke.
So kam ja unser Spieler der Saison aus dem Mittelfeld – und zwar verdientermaßen von allen Seiten dazu gekührt wurde Fabian Boll. Einfach großartig, was er für eine Leistung über die ganze Spielzeit als Halbprofi abruifen konnte. ACABAB, eben außer Boll. Dieser Spieler war und ist in jeder Hinsicht ein Meilenstein des FCSP. Seine automatische Ein-Jahres-Vertragsverlängerung sollte meiner Meinung nach noch weiter ausgedehnt werden.
Ob wer anders Takyi wirklich will, das kann ich mir so wirklich nicht vorstellen. Mir würde er wohl nicht fehlen. Großes Können in der Theorie reicht mir nicht. Könnte man auch über Kruse schreiben, doch da er verlängert hat, schreibe ich dazu jetzt nichts weiter. Aber selbst wenn beide bleiben – auf die Leistung wird es ankommen, nicht auf das Talent. Einsatzwunder Boll zeigt ja, wie es andersherum klappt. Und Lehmann hatte nicht nur einen unerklärlichen Einbruch, auch seine Freistöße sollten mal variantenreicher geübt werden – aber in der nächsten Saison nicht mehr bei uns. Schultz hört in der 1. ja leider auf, aber sein Einsatz, wenn er kam, war vorbildlich.
Daube und Bruns haben in dieser Saison nicht so wirklich gezeigt, was sie drauf haben, aber da erwarte ich in der nächsten Spielzeit eine deutliche Steigerung. Beide haben schon gezeigt, daß sie mehr drauf haben und Daube gehört dabei die Zukunft. Ihn möchte ich langfristig bei uns gebunden sehen.

Der Sturm bzw. das offensive Mittelfeld, ich weiß, ich vermische hier einiges, war leider nicht so gut wie in der Vorsaison. Den Klassenunterschied konnte man sich deutlich auswirken sehen. Die Zeit am Ball in der höchsten Spielklasse des Landes ist eben doch entschieden kürzer als eine Klasse tiefer und das hat sich ausgewirkt.
Bartels ist für mich mit Ausnahme seiner Torgefahr ein Gewinner dieser Saison und ich freue mich bei ihm auf weitere Steigerung in Liga 2.
Hennings und Naki waren die Verlierer der Saison in Sachen Leistung, aber auch hier will ich weiter auf eine nächste, bessere Saison hoffen. Letzterer muß sich noch mehr durchsetzen lernen ohne Fouls in Zweikämpfen, hoffentlich weiter bei uns.
Ebbers wird sicherlich auch wieder besser in der 2. Liga spielen, hat in den ersten 1.Liga-Spielen auch recht gut gekickt, nur leidete sein Spiel an der Notwendigkeit, sich hinten die Bälle holen zu müssen – dann war sein Selbstbewußtsein weg und es lief kaum noch was.
Asamoah hat mit seinem Tor gegen die Vorstädter sein eines Jahr beim FCSP zu einem nachhaltigen Erinnerungswert gemacht. Auch sonst vom Einsatz her meist vorbildlich und clever bei der Ballbehauptung, davon haben sich hoffentlich einige etwas abgeguckt. Nun ist er wohl ebenso sicher weg wie der sichere Abgänger Sukuta-Pasu, der sich hier nie durchsetzen konnte. Fast hätte er es ja geschafft, aber seine Verletzung zur Unzeit hat ihn gebremst und dann kam leider nichts mehr von ihm. Chancen bekam er genug, aber das war einfach zuwenig.

Alles in allem hatten wir eine gute Truppe und ich bin gespannt darauf, wie sie in der Zukunft aussehen und spielen wird. Wichtige Leibilder und gute Spieler gehen und inwieweit sie ersetzt werden können, das werden wir erleben.

BLOGGEN IN DER NÄCHSTEN SAISON

Inwieweit ich weiter machen werde, das kann ich momentan noch nicht sagen. Die geänderten Bedingungen durch die neue Stadionordnung des FCSP könnten es mir unmöglich machen, auf gewohnte Weise weiter über das Fanverhalten und Drumherum zu berichten. Das würde mir sehr leid tun, aber noch hoffe ich ja auf eine interne Klärung. Mehr dazu sicherlich vor dem Ende der Sommerpause (P.S.: das Thema wurde hier nochmal ausführlicher aufgegriffen: http://stpauli.nu/germany-bundesliga/der-fc-st-pauli-gangelt-fans-fotoverbot-am-millerntor). Außerdem muß ich mir ja überhaupt erst wieder Karten besorgen. Die Saisonkarte wurde ja leider nicht verlängert und ob ich überhaupt die nächste Saison am Millerntor dabei sein darf, das ist ja leider alles andere als sicher. Diese Ungewißheit ist jede Saison einfach gräßlich, mal ganz nebenbei bemerkt. Ich hoffe sehr, daß es in absehbarer Zeit wieder neue Dauerkarten gibt…

Okay, soweit also zu meinem Rückblick. Nun geht es ab in die Sommerpause. Bis bald!

10 Comments

  1. „Die geänderten Bedingungen durch die neue Stadionordnung des FCSP könnten es mir unmöglich machen, auf gewohnte Weise weiter über das Fanverhalten und Drumherum zu berichten.“
    Hab ich da was verpasst? Ich hab mir die Stadionordnung eben durchgelesen, konnte aber nichts finden was eine weitere Berichterstattung in der nächsten Saison verhindern könnte (außer natürlich diese Kartensache, mit der gräßlichen Ungewissheit leben Sie ja nicht alleine).

  2. Ich gehe davon aus, dass mit dieser Passage die kommerzielle Berichterstattung im Internet gemeint ist. Alles andere wäre unsinnig und sollte man dem Verein auch nicht einfach so unterstellen. Meine persönliche Meinung.

    • Die Klausel findet sich wortgleich auch bei anderen Vereinen, dürfte also vom DFL gestellt sein o.ä. – und es gilt die Frage, inwieweit darf man sich über ein Spiel äußern und ab wann fängt eine mediale Berichterstattung an. Letztlich kann man nur hoffen, daß der FCSP die Klausel nicht auf Druck der DFL restriktiv anwendet – sicher kann man sich dabei nicht sein.

      Fakt ist, daß die neuen AGB ein Bloggen wie bisher als verboten bezeichnen und das Ganze vielleicht (!) geduldet wird. Mehr aber auch nicht.

      • Ich würde mal behaupten, dass sich diese Frage bei unseren Blogs nicht stellt, da es keine kommerzielle Berichterstattung ist. Gibt es dazu denn keine Erfahrungen, wenn andere Vereine das auch so haben?

        • Von Erfahrungsberichten weiß ich nichts, vermute aber mal, daß hier ein rechtliches Vorgehen gegen Blogger NOCH nicht unternommen wurde, durch die entsprechenden Regelungen aber möglicherweise vorbereitet wird. Blogger und Schwarzmarkt scheinen auf der gleichen Stufe der Unerwünschtheit zu stehen… Hätte ja auch Vorteile für einen Verein, wenn sämtliche kritische Fanaktionen in der Berichterstattung unterdrückt bzw. eine solche vom Verein kontrolliert werden könnte – was aber eben nicht im Interesse der Fans sein kann. Man stelle sich den Jolly Rouge vor, wenn keine Bilder davon im Internet erschienen wäre – und die Zeitungen, die darüber berichtet hätten, befürchten müßten, keine Akreditierung am Millerntor mehr zu erhalten… Das Problem ist bereits theoretisch groß, wie man daraus sieht. Ganz unabhängig davon, wie es bislang oder in naher Zukunft praktiziert wird.

  3. Ich finde ja, da wird etwas viel hineininterpretiert. Ich bin ja oft deiner Meinung, aber hier sehe ich es deutlich entspannter.

    • Das Problem bei AGB ist, daß sie eine rechtliche Bindung entfalten. Und dies macht den Kunden, hier dem Fußballfan, dessen Rechte dadurch eingeschränkt wird, letztlich davon abhängig, wie der AGB-Gestalter mit seinen neu geschaffenen Befugnissen umgeht. Das sollte nicht sein und soll ja voraussichtlich auch geändert werden. AGB nehme ich NIE auf die leichte Schulter. Da kann ich mich also auch nicht entspannen und denken, daß da schon nichts passieren wird.

  4. Super, nimmt mir die Überlegung ab ob ich mal meine SLR mit zum Spiel mitnehme. Ähnliche Erfahrungen durfte ich schon beim Stadtpark Open Air sammeln, ohne Presseausweis nur die Taschenknipse.
    Wenn das keine Auflagen der DFL sind, sondern auf dem Mist des Präsidiums gewachsen (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann und will) dann ist das ein schwerer Fehler. So oder so wird das für Diskussionen sorgen.

    • Hinsichtlich der Kamera sehe ich weniger ein Problem, das ist längst Usus. Nur das Verbot von Berichterstattung und Bilder jeder Art im Netz veröffentlichen ohne ausdrückliche Erlaubnis im Einzelfall mitsamt der Vertragsstrafe geht so gar nicht. Müssen Leute eigentlich bei Verstößen in Sachen Rassismus etc. auch eine Vertragsstrafe zahlen? Ich glaub nicht. Nur mal zur Einordnung… -.-


2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] es in der nächsten Saison weitergehen wird mit diesem Blog, wie hier schon angemerkt: https://kleinertod.wordpress.com/2011/06/08/sommerpause-und-ein-ruckblick-die-fcsp-jahr100-saison-und… das wird sich ja noch zeigen – der Verein soll ja eine Überarbeitung der AGB angekündigt […]

  2. […] geänderten AGB unseres FCSP hätten dies jedenfalls unmöglich gemacht, siehe dazu auch https://kleinertod.wordpress.com/2011/06/08/sommerpause-und-ein-ruckblick-die-fcsp-jahr100-saison-und… em Ende nebst der Diskussion in den Kommentaren. Nachdem der Verein eine Änderung der AGB in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: