Skip navigation

Man mag es kaum glauben, es wird noch zwei Spiele in dieser Saison 2010 / 2011 geben – jener Jahr100-Saison, die wir in der 1. Bundesliga bestreiten durften. Daß wir als Absteiger, höchstwahrscheinlich als Tabellenletzter, wieder in der Folgezeit zweitklassig spielen, schmälert die Freude über diese Spielzeit nicht wirklich. Vor- und Nachteile für die Teilnahme in der höchsten Spielklasse in Deutschland hatte ich ja schon zuvor genannt, nun wird es Zeit, sich den Themen zu widmen, die dringend anstehen. Dabei ist das bevorstehende Heimspiel gegen den FC Bayern München nur ein Anlaß und weniger das Thema an sich, geht es derzeit doch in Ermangelung von realistischen Chancen nur noch darum, wie unser FCSP in der nahen Zukunft aussehen soll, mit anderen Worten: wer geht, wer bleibt und wer kommt.

VERALTET: Glaubt man den Medien, dann dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis unser Verein den Nachfolger von Holger Stanislawski vorstellt – http://www.welt.de/print/die_welt/sport/article13334888/St-Pauli-setzt-auf-Schweizer-Modell.html – alles andere als Koller wäre derzeit wohl eine einzige Überraschung auf dem Trainerstuhl. Einen Neuzugang, so spekuliert die MoPo, würde Koller am liebsten gleich mitbringen, http://www.mopo.de/sport/fc-st–pauli/koller-holt-wohl-schon-neue–asa-ins-ausland-/-/5067040/8405808/-/index.html, wobei weder der Name des Spielers genannt noch der Sinn erklärt wird, warum ausgerechnet ein weiterer Innenverteidiger hinzu kommen sollte, wo wir doch auf den Außenbahnen weitaus deutlichere Baustellen haben.

AKTUELLER EDIT: Von wegen – alles sei da schon sicher. So, wie es ausschaut, gibt es doch die vorgenannte Überraschung: http://mobil.abendblatt.de/sport/fussball/st-pauli/article1878073/Andre-Schubert-wird-neuer-Trainer-des-FC-St-Pauli.html. Aus Paderborn kommt unser neuer Trainer laut Abendblatt-Infos, er wird seinen Co-Trainer mitbringen und damit weiterhin für jungen, frischen Wind an der Außenlinie sorgen. Auf der offiziellen Vereinsseite steht dazu noch nichts, aber das ist mal wieder ein Ding. Unser Verein, der immer für eine Überaschung gut ist. Nicht nur in negativer Hinsicht eben. ^^
Neuzugänge werden möglicherweise Tschauner und Peitz, siehe http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1104/Artikel/news-geruechte-hannover-96-ron-robert-zieler-abdou-traore-itay-shechter-matthias-zimmermann-claudio-pizarro-tschauner.html – warten wir das ab.
In Sachen Schubert ist die offizielle Meldung da: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8960&type=&menuid=57&topmenu=112 – herzlich willkommen bei uns! Jahrgangsbester im Trainerlehrgang, aufgestiegen aus der dritten Liga, nicht gerade langhaarig, da sind ja einige Gemeinsamkeiten auf den ersten Blick mit Stani zu erkennen. Aber sicher wird er eine eigene Handschrift haben. Ich bin schon einmal sehr gespannt.
Amüsant finde ich übrigens, daß das Foto von Schubert in der offiziellen Vorstellung unscharf ist, während der Millerntor-Hintergrund scharf gestellt ist. Ging wohl alles etwas schnell nach dem Abendblatt-Artikel? Egal. Es ist gut, daß diese Entscheidung jetzt getroffen wurde. Dann kann es mit der Kaderplanung ja endlich auch weitergehen.

Weiterhin ungeklärt ist die Vertragssituation für Schulle, Ralle, Eger und Lelle. Irgendwie kann ich nicht verstehen, warum diese Spieler, die sich nun wahrlich in der Vergangenheit um unseren FCSP verdient gemacht haben, nicht schon längst wissen, wohin die Reise geht. Von mir aus könnten sie alle bleiben. Mal ganz abgesehen davon, daß so die Gelegenheit verpaßt wird, den Abgängen eine vernünftige Verabschiedung zu gewähren. Es wird aber auch schon so schwer genug, wenn wir Stani und Truller zum letzten mal daheim erleben werden… Jungens, kommt bald wieder, bald wieder, nach Haus…

Nun, da wären ja auch noch Gerald Asamoah, dessen Verbleib bei uns wohl aus finanziellen Gründen unwahrscheinlich ist und ein Charles Takyi, dessen Verlängerungsoption laut MoPo-Informationen verpennt worden sein soll – http://www.mopo.de/sport/fc-st–pauli/st–pauli-verpennt-frist-fuer-charles-takyi/-/5067040/8406036/-/index.html – angesichts seiner Leistungen der letzten beiden Spielzeiten kann man aber auch die Frage stellen, so denn an dieser Zeitungsnachricht etwas dran sein sollte, ob eine Verlängerung vereinsseitig überhaupt erwünscht war.
EDIT: Das hier liest sich schon spannender – http://www.mopo.de/sport/fc-st–pauli/st–paulis-takyi-theater/-/5067040/8408868/-/index.html – eine regelrecht juristische Zwickmühle. Verlängerung per Einschreiben zu verschicken, wenn der Spieler auf Anweisung des Vereins fort ist und erst nach Ende der Frist das Schreiben abholen kann, das ist kaum ein gültiger Zugang, also Pech für den Verein. Den Zugang der Vertragsverlängerung durch ein Aus-den-Weg-gehen und Unterschrift verweigern klingt aber auch nach einem Fehlverhalten von Takyi. Als ob beide Seiten auf einen Rechtsstreit aus wären – na, warten wir die nächsten Tage ab. Wenn Takyi sich querstellen will, sollte man ihn nicht unbedingt halten.

Wer für mich unbedingt aus dem aktuellen Kader gehalten werden müßte, das ist Fin Bartels. Der hat eine so ungemein starke Saison gespielt, dem traue ich eine enorm wichtige Rolle in der nächsten Saison zu. Aber auch unser Dauerläufer Boll, der ja zum Glück bleibt, wird dafür unendlich wichtig bleiben und werden. Thorandt, Rothenbach, Morena und, wie schon gesagt, Gunesch – das wären für mich ebenfalls Spieler, die ich in jedem Fall auch weiterhin bei uns auflaufen sehen möchte. Ebenso Daube und Naki, denen traue ich in der nächsten Saison so einiges zu, wenn so mancher Spieler nicht mehr dabei ist, der der einen oder anderen Einsatzzeit im Wege stand. Hennings könnte auch wieder aufdrehen, wenn er die Chance dazu bekommt. Da ist doch einiges an fußballerischer Klasse bei uns im Kader, die sollten wir halten. Ganz egal, wer da als neuer Trainer kommen mag (EDIT: der ja jetzt mit Schubert feststeht).

Noch aber haben wir einige dabei, die sicher bzw. wahrscheinlich demnächst woanders sein werden. Kessler, Lehmann, Kruse, Asamoah und die verletzten Zambrano und Oczipka werden wir wohl nicht mehr hier wiedersehen. Hain nicht mehr auf dem Feld, aber hoffentlich daneben. Sukuta-Pasu wird ebenfalls kaum weiter bei uns sein – von den 27 Spielern im Kader und 2 im Trainerstab könnte es dann also fast die Hälfte sein, von der wir uns am Samstag verabschieden.

Egal, wer nun letzten Endes gehen mag oder nicht – es fühlt sich wirklich komisch an. Das ist weitaus mehr als ein Abschied aus der 1. Fußball-Bundesliga. Ein solcher Abstieg in die 2. ist für uns auch nichts Besonders, die Liga kennen wir ja gut. Das Unbekannte, was nach dieser Saison auf uns wartet in personeller Hinsicht, das ist ein weitaus größerer Umbruch, eine intensivere Zeitenwende, als es ein Ligawechsel an sich allgemein mit sich bringen könnte. Und darum wird für mich der Samstag ein Tag sein, um diesem Abschied zu gedenken, die verdienten Menschen des FCSP, die uns verlassen werden, ausreichend zu feiern und ihnen für all ihre Leistungen zu danken – allen voran Stani und Truller.

Natürlich gibt es auch noch das Fußballspiel. Ja, die Bayern. Ist ja auch nicht schlecht, so als Abschied. Welches Team könnte die 1. Bundesliga besser repräsentieren als der Rekordmeister? Daher dazu auch noch kurz ein paar Worte. Der Vergleich der Einzelnspieler durch den NDR http://www.ndr.de/sport/fussball/bundesliga/stpaulibayern103.html mag nicht der Weisheit letzter Schluß sein, dennoch dürfte unbestritten sein, daß der Gast uns von den Einzelspielern her haushoch überlegen sein wird. Am Rande bemerkenswert ist die Wertschätzung, die ein Thorandt in dieser Gegenüberstellung erfährt, unser einziger halber Punkt in dieser Aufzählung – wobei ich unseren Gunesch trotz seines letzten Spieles ebenfalls für einen halben Punkt-Kandidaten halte. Egal, was die Einzelspieler anbelangt, da brauchen wir erst gar nicht ins Spiel zu gehen. Zum Glück ist Fußball ein Mannschaftssport und wir spielen daheim – und das auch noch gegen den FCB zum Saisonabschluß, wo unsere BoysInBrown sich sicherlich gerne nochmal zeigen wollen. Ich bin auf das Spiel daher entspannt gespannt.

Worum es noch geht? Na, das ist doch klar…
We love Sankt Pauli, we do,
We love Sankt Pauli, we do,
We love Sankt Pauli, we doo,
Saaankt Pauli, we love you!

11 Comments

  1. Ein Abgesang in Moll. Gerade Max & Mathias Lehmann hätte ich gerne gehalten, aber gut, das ist eben so. Der Abstieg wäre m.E. vermeidbar gewesen, aber in der starken Hinrunde mit guter Personaldecke haben wir leichtfertig Punkte verschenkt. Viele unkten da bereits, dass uns genau die Punkte mal fehlen werden.
    Ich hoffe, dass der Verein kluge Entscheidungen trifft, die uns in Liga 2 oben mitspielen lassen. Der Liebe tut die Ligatugehörigkeit keinen Abbruch. Ihre letzten Worte lassen da keinen Zweifel zu. „We love Sankt Pauli“

    • Bei Kruse habe ich die guten Bewertungen nie verstanden, da war immer viel mehr Schatten als Licht dabei. Doch was mich einen Abschied nicht mit Tränen in den Augen bei ihm entgegensehen läßt, das sind seine Äußerungen in letzter Zeit, wonach er es wohl unter seinem Wert ansieht, dem Verein eine Klasse tiefer zu folgen. Diese Selbstüberschätzung hat ihn defintiv Sympathiepunkte gekostet.

      Ein Lehmann hat da schon weitaus mehr geleistet und auch geboten, da kann ich das verstehen, wenn auch nicht gerade freudig begrüßen. Er wird schwer zu ersetzen sein und noch sehe ich keinen, der in seine Fußstapfen treten könnte. Daube hat zwar viel Potential, aber Takyi, Kruse und Lehmann auf einmal durch ihn zu ersetzen, das wäre doch wirklich etwas übertrieben als Anspruch formuliert…

      Ja, sicher hätten es weitaus mehr Punkte als die jetzigen sein können, wenn mit ensprechender Konzentration bis zuletzt gespielt und einige krasse Fehler nicht begangen worden wären – aber das hätte wäre wenn zählt ja nicht. Die 17 nach der Hinrunde – umgerechnet also 34 nach der Rückrunde – reichen nach dem bisherigen Tabellenstand ja nicht einmal für den Relegationsplatz. Ist also auch was dran, daß wir da schon zuvel liegen gelassen haben, aber die zweite Hälfte der Rückrunde ist ja der eigentliche Grund für den Abstieg.

      Auch egal, ich bin glücklich, daß wir mal wieder da oben in der 1. waren – und für zwei Spiele noch sind. Es ist ja nie langweilig beim FCSP, da erlebt man sehr viele unterschiedliche Ligen, Gegner und auch sonst ist ja immer was los. ^^

      Wir lieben schließlich nicht irgendeine Liga oder gehen bei einem Abstieg zugrunde. Da kennen wir ja ganz andere Tiefschläge.

      Die nächste Zeit wird sehr spannend werden – Trainer, Kader und der ganze Rest. Dazu gehört ja auch die Kartenpolitik in Liga 2. Teilrückbau? Neue DK? Stadionausbau Teil 3? Es wird einfach nie langweilig. ^^

  2. Bei jedem Abstieg gibt es Spieler, die sich in der jeweils höheren Spielklasse einordnen. Manchmal geht das gut, manchmal nicht. Erinnert sich noch jemand an Felix Luz? Der wollte auch höher hinaus. Kessler dürfte an Rensing nicht vorbeikommen bei Köln, also wo sieht der seine Chancen? Takyi und Kruse sind allenfalls bundesligaersatzbanktauglich, Bartels und Boll sind wichtiger für uns, aus Daube kann was werden und der Rest kann gerne bleiben. Auch Lechner würde ich nicht in die Wüste schicken, Schulle sowieso schonmal überhaupt nicht. Die Entscheidung wird aber der neue Trainer treffen, warten wir es ab.
    Als neuer Torhüter geistert Philipp Tschauner in der Gerüchteküche umher und in meinem Freundeskreis fiel öfter der Name Bajramovic, der bei Frankfurt wohl keine Rolle mehr spielt, aber das schieb ich mal auf nostalgische Gefühle.
    Apropos Nostalgie: Ivan ist nur noch bis 2012 bei Bolton unter Vertrag. 😀
    Nachdem der Abstieg wohl nicht mehr zu verhindern ist bin ich auch völlig entspannt, es wird schon werden, es wurde ja immer, irgendwie.
    Wie Sie schon richtig schrieben, we love St.Pauli, we do. Ganz egal, was auch geschieht.

    • Den Du-hast-die-Haare-schön-Luz mochte ich eigentlich immer gerne, auch wenn er definitiv nicht mehr in unser Konzept gepaßt hatte, nachdem Stani die spielerische Klasse verbessert und unser Aufbauspiel nicht nur noch aus den Ball auf den Mann da vorne in die Spitze schlagen und dann hinterher bestand… Sein Abschied erinnert mich an die Kruse-Worte, das wird kaum besser ankommen als seinerzeit der dann ja mehr als unglückliche Felix (von wegen Nomen est omen…). Kruse und Takyi anderswo auf der Bank oder gar auf der Tribüne bzw. in der 2. Mannschaft – ja, wenn die das lieber haben als bei uns, dann ist es deren Problem. Es ist ja nun wirklich keine Neuigkeit, daß ein Abgang häufig bereut wird. Gerade bei Takyi wäre das schon seltsam, wenn er ohne weiteres wechselt. Vielleicht hat Schulte da ja auch vor, den Vertrag zu niedrigeren Konditionen zu verlängern oder ähnliches? Ich mache meine Beurteilung davon abhängig, was wir darüber noch erfahren. Bis dato ist ja alles Spekulation und die MoPo zeichnet sich ja nicht gerade durch verläßliche Gerüchte (Koller…) aus. 😉

      Stimmt, den Tschauner hatte ich hier gar nicht genannt. Da gibt es auch noch den Peitz von Union: http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1104/Artikel/news-geruechte-hannover-96-ron-robert-zieler-abdou-traore-itay-shechter-matthias-zimmermann-claudio-pizarro-tschauner.html Im Mittelfeld besteht ja dringend Nachbesserungsbedarf.

      Oh, und den Ivan würde ich schon sehr gerne wieder bei uns sehen. 2012 wäre doch so langsam Zeit für ein Football is coming home auf FCSP-Art… ^^

      Egal, was auch geschieht…

  3. Koller hat sich wohl gerade erledigt und damit auch der Innenverteidiger. Immerhin keine neue Frisur auf der Trainerbank.

    • Gerade heimgekommen und die verblüffende Meldung gesehen. Muß ich gleich mal aktualisieren. Also ich zumindest hatte damit nicht gerechnet. Unser Verein ist immer für eine Überaschung gut. ^^

  4. Was das Takyi-Theater angeht: ist nur so ein Gefühl, aber Takyi will nicht verlängern, ich tendiere dazu, der Darstellung von Schulte und Orth zu glauben. Was ich allerdings auch glaube, ist, dass auch Schulte das nicht verpennt hat, sondern die Verlängerung eher so eine Wackelentscheidung war, auch seitens des Vereins.

    Und mir persönlich machts nix, wenn er geht, seine Leistungen -mal von kurzzeitigem Aufblitzen seines fußballerischen Vermögens abgesehen- sind insgesamt verzichtbar.
    Und wer nicht 100% mit dem Herzen dabei ist und bleiben will, der möge lieber gehen. Mit den besten Wünschen für die Zukunft.

    • Das Takyi-Theater klingt für mich allzu bekannt – wenn einer sich querstellen will, dann kommt so etwas dabei heraus. Wenn er wußte, daß der Verein in Person von Schulte in dieser Zeit die Option ziehen möchte, und dies nicht wollte, dann spricht sein Verhalten (Aus-dem-Weg-gehen aber auch Pochen auf Fristablauf) ganz eindeutig eine klare Sprache. Denn ganz unabhängig davon, was juristisch gilt – wenn man sich streiten WILL, dann hat man immer ein Problem. So einen Störfaktor im Team braucht man kaum. Und warum ausgerechnet Takyi wieder vom FCSP fort will, das erschließt sich mir nicht. Glaubt er wirklich, auf dem Markt woanders so leicht unterzukommen?

      So ganz sicher war sich der Verein mit der Verlängerung wohl wirklich nicht. Aber da man ihn dann doch halten wollte, war dieser Schritt dann mit dem Trainer abgesprochen wohl so unternommen worden. Wenn Takyi einen Ausweg sucht, dann könnte es knapp für den FCSP werden, sofern man ihm nicht auch in Kaiserslautern eine Zweitschrift der Vertragsverlängerung ausgehändigt hat. Unterschreiben mußte er die Übergabe in Form einer Bestätigung ja nicht. Hat Schulte das unterlassen, dann wäre das so eine Sache. Wenn das Wort nicht ausreicht und man die Anwälte zum Reden braucht, dann ist das Tischtuch in der Regel eh zerschnitten. Na, mal abwarten, das ist ja alles noch sehr MoPo und nicht zu sehr auf die Goldwage zu legen. Die Berater von Takyi könnten ja auch nur Säbelrasseln in der Hoffnung auf mehr Geld (auch für sich selbst), während der Spieler unbedingt bleiben will. Warten wir die nächsten Tage ab.

      • Das Ding ist jetzt schon irgendwie so verfahren, ob das noch was bringt letztendlich, wenn er dann doch bleibt?
        Wie gesagt, ist nur mein persönliches Gefühl, ich hab das quasi hiermit schon abgehakt. Wie Sie sagten, wenn das nur mit Anwälten funktioniert und mit solchen negativen Schlagzeilen im Vorfeld (wo Rauch, da Feuer und selbst wenn man die Hälfte abzieht), dann soll es wohl nicht sein. Ich denke immer noch, Schulte weiß genau, was er tut, Versehen dieser Art passen nicht zu ihm.

        • Tja, wie verfahren die Kiste wirklich ist, das wird wohl nicht aus der MoPo-Lektüre ersichtlich werden… 😉

          Also – einfach einmal abwarten. Es spricht zwar einiges dafür, daß daran etwas sein könnte und damit ein Abschied näher rückt, doch ich will noch nicht endgültig über Sir Takyi den Stab brechen. Es kann ja auch sein, daß er gerade einfach nur schlecht beraten ist – und sich dieses Wirrwarr in Wohlgefallen auflöst. Dann müßten nur noch seine Leistungen stimmen… Dauerhaft.

          Und was die Fehler betrifft – die passieren. Weiß ich aus praktischer Erfahrung ja nur allzu gut. Wobei es kein Fehler wäre, wenn man zwei Wege geht, damit einer zum Ziel führt, und der Spieler nur alles versucht hat, damit keiner das schafft – das würde kaum ein Richter akzeptieren. Also – abwarten, was genau dran ist, was passiert ist und wie die Parteien sich in den nächsten Tagen verhalten.

          Allgemein sollten einige Dinge schnell geklärt werden. MIR SIND ANDERE SPIELER VIEL WICHTIGER ALS DER SIR. Um es einmal deutlich zu machen… 😉

          • NICHT, DASS ICH DAS NICHT GERMERKT HÄTTE! UND DA SIND WIR UNS AUCH TOTAL EINIG!


One Trackback/Pingback

  1. […] nicht gezogenen Option, vom Weglaufen und Nachlaufen, von Fristen und Verspätungen. Hat kleinerTod hier alles schön dokumentiert. Ziehen wir mal die obligatorische Faselhälfte der mopo ab, bleibt immer […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: