Skip navigation

Zum vorletzten Heimspiel gegen Werder Bremen – siehe dazu https://kleinertod.wordpress.com/2011/04/21/ausblick-daheim-gegen-werder-alles-oder-nichts/ – ist vom Fanladen eine weitere Initiative zur Bekämpfung des Schwarzmarktes an den Start gegangen. Am heutigen Tag soll es noch einmal in dieser Saison eine größere Aktion geben, nachdem ja schon die ganze Saison über gegen die organisierten Händler, die Tickets für FCSP-Spiele ankaufen und zu extrem überteuerten Preisen weiterverkaufen, durch diverse Fangruppen protestiert wurde – eben auch wieder durch Verolgung und Rufen des „Er will doch nur 100 Euro“-Spruches, sehr effektiv.

Die Aktion wird unterstützt durch einen eigenen Internetauftritt, auf dem ein ausführlicher und lesenswerter Text steht – hierauf möchte ich nachfolgend einfach einmal verweisen: http://www.smsp1910.de/. Zitieren möchte ich daraus nur eines, und zwar den Aufruf am Ende:

„So oder so folgender Aufruf an euch alle:

• Bitte verkauft keine überzähligen Tickets an Schwarzmarkthändler an den Bahnhöfen!
• Bitte kauft keine Tickets bei den Schwarzmarkthändlern rund ums Stadion!
• Bitte verkauft keine Tickets an Onlinehändler oder bietet Tickets bei Ebay etc. an!
• Bitte kauft keine Tickets bei Onlinehändlern!
• Bitte sensibilisiert euer Umfeld für die Problematik!
• Wenn ihr am Spieltag noch eine Karte sucht, versucht euer Glück beim AFM-Schalter (zum Spielbeginn hin werden dort übrig gebliebene Karten auch an Nicht-AFM-Mitglieder übergeben)
• Wenn ihr Karten über habt, bringt diese zur AFM-Tauschbörse (ihr könnt direkt zur Eingangstür durchgehen, um die Karten dort abzugeben), damit sie dort wiederum zu regulären Preisen erworben werden können.
• Oder nehmt die suchenden Fans direkt mit ins Stadion, wenn ihr euch unsicher seid, um einen Weiterverkauf zu verunmöglichen. “ (Quelle: siehe oben)

Diesem Aufruf kann ich mich nur anschließen. Nicht umsonst wird ja auch ausführlich das Problem der Gästefans im Heimbereich angesprochen im vorgenannten Text, denn ohne die von unseren DK-Inhabern / Mitgliedern verkauften Karten könnten die Gästefans ja auch gar nicht zu uns in den Heimbereich gelangen. Siehe dazu auch: https://kleinertod.wordpress.com/2011/03/08/gastefans-im-heimbereich-eine-tickende-zeitbombe/. Der Verein hat hier neben seinen Maßnahmen zur Bekämpfung des Schwarzmarktes durch den oben verlinkten Text auch Veränderungen angekündigt, dich ich nachfolgend zitiere: „Auch hier ist der Verein dran und hat bereits Ordner abgestellt, welche die Fans des Gästeteams direkt ansprechen, wenn sie provozierend wirken. Zudem ist ein Kartenaufdruck zur kommenden Saison geplant, welche unsere Gästefans darauf hinweisen wird, sich „angemessen“ in Heimbereichen verhalten.“ (Quelle: http://www.smsp1910.de/) Die gesteigerte Aufmerksamkeit der Ordner konnten wir schon beim letzten Heimspiel auf der Haupttribüne beobachten, was ich ja auch bereits berichtet habe.

Es liegt aber an uns allen, daß dieses Problem sich minimiert bzw. nach Möglichkeit von selber löst – folgt alle dem Aufruf und laßt das Verticken von Tickets auf einem Wege, der die Karten in den Schwarzmarkt führt!

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] An einem wunderschönen Frühlingstag wurde rund um das Millerntor Flyer verteilt und auf die Bekämpfung des Schwarzmarktes, die die Unterstützung der Dauerkarten-Inhaber und Vereinsmitglieder unbedingt erforderlich macht, aufmerksam gemacht. Eine wunderbare und sehr wichtige Aktion, zu der ich hier schon einiges geschrieben hatte: https://kleinertod.wordpress.com/2011/04/23/er-will-doch-nur-100-euro/. […]

  2. […] ist ein seit Jahren bestehendes Problem: Der Schwarzmarkt rund um das Heiligengeistfeld ist einfach nicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: