Skip navigation

Bei den aktuellen Nachrichten fällt es mir zugegebenermaßen schwer, mich auf das morgige Spiel gegen den VfB Stuttgart zu konzentrieren. Das verheerende Erdbeben in Japan mit den anschließenden Tsunamis und jetzt auch noch die Meldungen um die Explosion in einem AKW und widersprüchliche Angaben um eine Kernschmelze in Fukushima – all das ist Welten wichtiger als dieses eigentlich so bedeutende Duell im Abstiegskampf. Andererseits ist vielleicht das Fußballspiel da auch eine gute Abwechslung, denn ändern können wir an der Katastrophe, wie auch immer diese ausfallen mag, eben gar nichts. Also ein kurzer Ausblick auf die Partie morgen…

Die großangelegte Fanaktion, von der ich hier https://kleinertod.wordpress.com/2011/03/10/was-zieht-einen-eigentlich-zum-fcsp/ berichtet habe, wird jedenfalls durchgezogen. Spannend ist und bleibt das Thema ja auch. Jede Antwort hat ihren Wert und verdient in meinen Augen Beachtung. Bin schon mal gespannt, wie die VIP-Besucher auf die Flyer reagieren, wenn sie wieder aus der Hand eines Jolly Rouge-Unterstützers kommen. Allein das ist die Sache wert und wird viel Aussagekraft für mich beinhalten. Da werde ich sicher einiges zu erzählen haben.

Und zum Spiel – da gibt es eigentlich nicht viel Neues. Die Lage ist bekannt, die angespannte Personalsituation ebenso. Ein wichtiges Spiel um dringend benötigte Punkte wird das allemal. Kein „Knaller“, wie auf http://www.mopo.de/sport/fc-st–pauli/st–paulis-projekt—stuttgart-31-/-/5067040/8108818/-/index.html formuliert, dazu ist mir der VfB trotz der aktuellen Tabellensituation eindeutig zu sehr Favorit. Wir wollen gewinnen – und wenn wir das werden, dann wäre es schön und wichtig. Aber noch können wir die Punkte auch woanders holen. Also warten wir einfach mal ab, was da herauskommen wird. Volle Unterstützung für die Mannschaft und für eine Weile mit den Gedanken nicht in die Ferne schweifen, das wird in jedem Fall was. Also dann…

4 Comments

  1. Japan — oh je! Seit Stunden mache ich eigentlich nichts anderes, als die Entwicklungen zu verfolgen. Was mich so ärgert ist, dass nach wie vor die Atomtechnologie als sicher verkauft wird. Wie man sehen kann, ist die im Falle eines Falles unbeherrschbar. (Und Opposition dagegen wichtiger denn je… siehe auch dieses Fundstück.)

    Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber der Fußball rückt da klar in den Hintergund. Trotzdem habe auch ich eine Preview verfasst — bevor Japan aktuell wurde, danach hätte ich es kaum noch fertiggebracht, glaube ich. Trotzdem: So eine Nummer wie die in Nürnberg werden wir nicht mehr sehen. Da bin ich ganz sicher!

    • Okay, die mail hatte ich erst nachträglich gelesen, aber jetzt dürfte das ja alles wie gewünscht freigeschaltet sein.

      Seit gestern bin ich dabei, die Nachrichten aus Japan zu verfolgen. Erst vor wenigen Monaten war ich ja dort und muß die ganze Zeit an die lieben Menschen dort denken, die ich kennen und schätzen gelernt habe. Das Land sowieso – und dann so ein unsagbares Grauen, welches nach wie vor kein Ende zu finden scheint. Die diversen Newsticker sind bei mir irgendwie ständig am Erneuern… Und der Atomunfall ist ja noch lange nicht vorbei, das Ganze scheint immer gräßlichere Ausmaße anzunehmen… 😦

      Mehr als das obige zum Thema Fußball weiß ich grad auch nicht zu schreiben. Und morgen… Mal gucken, vielleicht brauche ich dann schon wieder derart die Ablenkung, daß ich mich voll in das Spiel samt Drumherum stürzen kann – bin ja auch beim Flyerverteilen vorab dabei. Auch wenn die Gedanken sicherlich abschweifen werden morgen… Aber da kann so ein Spiel vielleicht ja eben auch gerade gut tun. Und wenn was dabei herauskommen sollte, umso besser (ansonsten stehen wir wohl auf einen Abstiegsplatz). Was auch immer – wir werden es sehen. In jeder Hinsicht.

      • Das ist bei all dem Grauen der zweifelhafte Luxus, den wir aus der Entfernung haben: Wir können, ja wir müssen uns zerstreuen, um mit unsagbar Schrecklichem klar zu kommen.
        Die vor Ort können sich kaum zerstreuen — so direkt im Griff der Katastrophe. Und trotzdem: Fußball ist ein Geschäft, und da geht es um Geld. Immerhin — die Geste begrüße ich sehr! — haben die Teams heute mit Trauerflor gespielt. Japan ist so fern — und doch so nah.

        Irgendwie ist das alles so unfassbar traurig. Ich freue mich nicht mal über das 0:6 der Raute. Können Sie das verstehen?

        • Hab grad mal gesehen, daß unser Kader steht: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8654&type=2&menuid=57&topmenu=112 – und doch kreisen meine Gedanken nicht um solche Dinge. Ich nehme sie derzeit eher nebenbei zur Kenntnis – und hoffe auf Rückmeldung aus Japan der mir dort bekannten Personen… -.-

          Der Abstand zum Geschehen ist für uns wirklich ein Luxus. Sicher auch Argumentationshilfe für die Atomlobby – uns ist nichts passiert, also sind die AKWs sicher (es sei denn, es passiert was). Wie war das noch mit so ein Ereignis wie Tschernobyll passiere nur alle 10000 Jahre? Kinder, wie die Zeit vergeht… Wobei – offiziell läuft das Ganze ja als erheblich unter dem Level jener Katastrophe. Noch, weil die offiziellen Verlautbarungen gerade in Japan ja immer etwas von Verharmlosen haben (man will schließlich nicht sein Gesicht verlieren).

          Trauerflor ist angesichts all der Opfer mit Sicherheit die richtige Wahl. So viel Leid aufgrund einer Umweltkatastrophe sollte immer unser Mitgefühl wecken – wenn nicht, dann ist man wohl endgültig abgestumpft.

          Vielleicht kann daraus ja auch ein politischer Funke entstehen, der das Land entzündet – gerade bei uns am Millerntor aber. Wir brauchen eine Lösung, die über ein Land hinausgeht – Störfälle machen vor Landesgrenzen eben keinen Halt.

          Hm, ja, der HSV ist 6:0 untergegangen. Ein Tor mehr als wir. Ist aber alles nebensächlich heute irgendwie…

          Mal gucken, wie es morgen ausschaut, auch in mir. Den Kopf zu sehr hängen lassen hilft ja auch niemanden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: