überspringe Navigation

Bei der ganzen Aufregung um das Derby gegen den Vorstadtclub sollte man nicht vergessen, daß ja am Samstag noch ein anderes Spiel stattfindet und ein extrem wichtiges noch dazu. Von der Tabelle her eindeutig wichtiger als das Hamburger Derby, schließlich ist die Borrussia Mönchengladbach ein ernstzunehmender Konkurrent um die Nichtabstiegsplätze, die momentan selber noch unter uns steht und das können wir mit einem Heimsieg noch weiter verfestigen. Außerdem ist dieses Heimspiel auch eine ausgezeichnete Gelegenheit, auf die Bring Back Sankt Pauli – Initiative weiterhin zu verweisen, die ob des ganzen Trubels um das Derby ein wenig aus den Blick geraten zu sein scheint. Jedenfalls habe ich sie auch hier nicht weiter thematisiert, wenngleich mein Herz nach wie vor dafür heiß brennt und ich aufmerksam alles dazu verfolge. Am Samstag ist ja auch wieder eine Aktion dazu geplant.

Die beim letzten Heimspiel angesichts der etwas kurzfristig in die Welt gesetzte Meldung auf dieses Spiel verschobene Aktion, die Unterstützung der Sozialromantiker-Petition, die schon über 4500 mal unterzeichnet wurde, siehe http://www.sozialromantiker-stpauli.de/wordpress/, durch ein Hochhalten einer Tapete oder ähnlichem in Rot mit schwarzen Buchstaben des jeweiligen Fanclubs oder -einheit zum Anpfiff der zweiten Halbzeit, die ich hier genannt hatte – https://kleinertod.wordpress.com/2011/01/26/die-roten-fahnen-werden-weiter-wehen/ – ist ja jetzt wieder hochaktuell: http://zeckensalon.blogsport.de/2011/02/02/der-protest-geht-weiter-reloaded/. Gestern fand der offizielle Sammelbasteltermin statt, aber man kann das alles ja auch alleine bzw. in der Bezugsgruppe erledigen. Noch ist ja Zeit.

Zum Spiel selber möchte ich noch erwähnen, daß uns mit Deniz Naki ein geschätzter Spieler fehlen wird – http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8445&type=&menuid=57&topmenu=112 – aber dafür wird vielleicht ja doch noch Marius Ebbers wieder fit? Nun, wenn es bis zum Derby erst reichen würde, dann wäre es auch nicht so schlimm, mit Gerald Asamoah hatte es ja doch gut geklappt zuletzt. Ich hoffe aber mal, daß Matthias Lehman dabei sein kann – im Training ist es zumindest seit heute wieder http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8450&type=&menuid=57&topmenu=112 – und ja auch ein weiterer Nachwuchsspieler von der zweiten Mannschaft, Mal gucken, ob wir den sehen werden. Ich bin sicher, daß Stani wieder eine tolle Truppe aufs Feld schicken wird.

Nach den sehr schönen Äußerungen von unserer Vereinsführung (zum Jolly Roger-Überfall und auch zu den absurden Vorwürfen an den aktuellen Kader aufgrund einiger Zeugen(!)vernehmungen – sehr gut gegengehalten) sollte aber nicht vergessen werden, daß eine weitere Aktion in Sachen Werbung für Samstag geplant ist: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8417&type=&menuid=57&topmenu=112. „Neben der 100 Meter langen TV-relevanten Bande und dem Mittelkreisaufleger im Millerntor-Stadion (vor dem Spiel und in der Halbzeitpause) sind in Kooperation mit flyeralarm zukünftige Aktionen wie bspw. die Einführung einer Fancard (Fans erhalten damit Vergünstigungen bei Druckaufträgen) und ein Kreativ-Wettbewerb für Spielankündigungsplakate geplant.“ Klingt ja wirklich grausig. Nicht der Werbepartner oder die Kooperation als solches, aber ich hoffe, sie meinen keine WEITERE Werbebande. Und auch das mit dem Mittelkreisaufleger wird bei uns nicht gerade für Freudensprünge sorgen. Die Firma ist aber definitiv ein guter Werbepartner, insofern möchte ich mir erstmal ansehen, ob es störend dadurch wird oder alles gut verläuft, bevor ich ein abschließendes Urteil dazu abgebe (weswegen ich vorher auch noch nichts dazu schrieb) – doch ist diese weitere Werbeaktion Anlaß genug, auf die nach wie vor laufende Protestaktion zu verweisen, schließlich ist dies ein erneutes Nichterfüllen der geforderten Petitionspunkte, nämlich keine weiteren Werbeaktionen erst einmal zu starten. Ob dies alles gerade jetzt vom Präsidium so glücklich ist, kann man ja zumindest in Frage stellen. Grund genug im Zusammenhang mit den nach wie vor nicht abgestellten Forderungen – siehe https://kleinertod.wordpress.com/2011/01/20/die-absage-an-disney-alle-glucklich/ – die roten Fahnen weiter wehen zu lassen und sich in rot gekleidet zum Spiel zu kommen. Was dem HSV die Leitern, das sollten bei uns die Stangen (zum Tanzen) sein – nicht erwünscht! Der Protest geht weiter…

Und danach ab zur Celtic Party ins Knust: „7th Annual Celtic-St. Pauli-Party, The Wakes & Circle J + Millerntor Brigade, Einlass: 18.00 Uhr“ http://www.knusthamburg.de/programm. Passend dazu verweise ich mal ausnahmsweise nicht auf EA80 zu Gladbach, sondern eben auf The Wakes. Aber zeigt sich mal wieder, daß ich bei den Gästen immer an Musik denken muß… ^^

Nachtrag: Leider mußte ich feststellen, daß diese Veranstaltung schon ausverkauft ist… Naja, sie findet aber trotzdem statt, weswegen ich das hier stehen lasse und mich nach dem Spiel anderen Dingen zuwenden werde. Schade. Aber es wird auch sicher so ein schöner Samstag. ^^

P.S.: Ein Nachtrag zur BRING BACK SANKT PAULI – Geschichte. Es gibt zugunsten des Fanladens eine Verkaufsaktion von Photographien http://www.bjoernlexiusphotography.com/blog/?p=3458. Die Hälfte der Erlöse gehen als Spende an den Fanladen. Grund genug, es hier anzumerken. Das Fundstück des Tages.

P.P.S.: Ich klau mal einen link von Momo (dort: http://metalust.wordpress.com/2011/02/11/die-sozialromantiker-im-kontext/), einfach, weil er wichtig und gut ist. Es geht um einen neuen taz-Artikel rund um das Thema Faninitiativen, wobei den Sozialromantikern verdientermaßen eine großer Teil des Beitrages eingeräumt wird. Sehr lesenswert: http://www.tagesspiegel.de/sport/romantik-und-revolte/3810894.html. Auf daß der Funken der Sozialromantiker auch an diesem Samstag auf die Ränge überspringen wird!

Was gewisse Kreise aber bitte nicht in den falschen Hals bekommen sollten, einige http://mobil.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1783516/NPD-Demo-in-der-City-Polizei-kommt-mit-neuer-Geheimwaffe.html scheinen ja ganz heiß darauf zu sein, ihr neues Spielzeug auszuprobieren… Bei der Gelegenheit zwei weitere links zum Thema: http://npd-blog.info/2011/02/07/die-neonazis-und-der-kampf-um-die-strase-eine-analyse/ und http://www.keine-stimme-den-nazis.org/index.php?option=com_content&task=view&id=3643&Itemid=34. Unter Ahlhaus wird in Hamburg ein NPD-Demo im Hamburger Zentrum zugelassen, die Gegendemonstration aber in der Nähe nach allen Möglichkeiten versucht zu verhindern – war da nicht mal was ähnliches, wo Ahlhaus in der Innenstadt gewisse Personen heraushaben wollte? Zum Glück sind ja bald Wahlen…

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. […] This post was mentioned on Twitter by RT FCSP, kleinertod. kleinertod said: Die roten Fahnen werden weiter wehen – Jolly Rouge Aktion im Spiel gegen Gladbach http://bit.ly/hmFhKn #fcsp #sozialromantiker […]

  2. […] BRING BACK SANKT PAULI « Ausblick: Daheim gegen Gladbach – weiter mit Jolly Rouge […]

Kommentare sind geschlossen.