Skip navigation

Daß Musik und der FC St. Pauli ideal zusammenpassen, dies sollte sich inzwischen ja herumgesprochen haben. Kein anderer Verein im Fußball weiß so viele Bands zu inspirieren und hat derart viele und höchst unterschiedliche (auch in der Qualität…) Songs rund um den Verein hervorbringen können. Zum Jahr100-Jubiläum kam ja auch nicht nur die CD-Box mit 100 ausgewählten Songs aus diesem Repertoire heraus – siehe dazu auch https://kleinertod.wordpress.com/2010/08/10/st-pauli-einhundert-die-box-eine-rezension/ – auch ein ganzes Festival wurde ins Leben gerufen – https://kleinertod.wordpress.com/2010/05/31/nachbetrachtung-zum-jahr-100-konzert/ – beides Gelegenheiten, sich mit der Musik rund um den FCSP zu beschäftigen, die man nicht versäumt haben sollte. Die limitierte Box ist mittlerweile nur noch sehr schwer zu ergattern, das Festival Vergangenheit – aber dank der jetzt herausgekommenen DVD mit den Höhepunkten dieses Festivals kann man sich das Ganze zum Wiedererleben nun ansehen bzw. das Versäumte auf diese Weise nachholen. Auch auf dem Festival vertreten und mein erklärter Höhepunkt war die Band Talco, die zur Präsentation auch wieder live im Knust aufspielte – und wie!

Ersteinmal konnte man sich aber mit der ersten DVD des Jahr100-Konzertes die Zeit vertreiben, denn diese wurde vorab zur Präsentation der Erscheinung sowohl im Konzertraum als auch im Nebenraum kostenlos gezeigt. Die gute Qualität und schöne Auswahl der Höhepunkte hat für mich nur eine Folge, nämlich die, eine absolute Kaufempfehlung für diese DVD auszusprechen. Vor allem auch aus dem Grund, daß mit dem Erwerb die Fanräume unterstützt werden: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=8357&menuid=57.

Nach den bewegten Bildern kam dann auch auf der Bühne des großen Raumes im Knust Bewegung und schnell auch davor, denn die Vorband The Dreadnoughts luden zu einer geballten Ladung Pogo ein. Musikalisch nicht immer ein Leckerbissen, aber sympathisch dreckig und punkig präsentiert konnte ich mich gut mit dieser Vorband anfreunden. Der Auftritt von zwei Talco-Mitgliedern bei einem Song geriet auch sehr kurzweilig.

Dann aber kamen sie endlich, die Italiener, die man beim Fußball allgemein als Deutscher ja nicht gerade liebt – als FCSP-Anhänger macht man bei diesen Leuten hier aber definitiv eine Ausnahme. Talco sind nicht nur musikalisch ein absoluter Höhepunkt, auch und gerade als Fan von St. Pauli ist man bei ihnen in allerbester Gesellschaft. Wie schon bei ihren Auftritten, die ich zuvor erleben durfte, kamen sie wieder in diversen Trikots und Kleidungsstücken vom FCSP auf die Bühne. Im Gegensatz zur Jahr100-Festivalbühne tat ihnen die kleinere Fläche vom Knust augenscheinlich besser, in diesen Rahmen gehören sie einfach. Kleine, enge Clubs sind einfach für eine Band wie Talco vorgesehen – vor allem auf St. Pauli und insbesondere das Knust – da paßt einfach alles.

Von der ersten bis zur letzten Minute war ich wie auch das restliche Publikum vom Talco-Virus infiziert. Bei dieser Musik kann man auch einfach nicht stillstehen, da müssen die Füße sich einfach bewegen und der ganze restliche Körper gleich mit. Im weiten Feld vor der Bühne wurde mitunter sehr harter Pogo getanzt, aber auch in allen anderen Bereichen des Knusts wurde ordentlich herumgeschwungen und die Musik mit Ganzkörpereinsatz genossen. Talco ist einfach keine Musik zum Stillstehen oder Herumsitzen, da geht es ab.

Die Verbundenheit zum FCSP und vor allem zur Fanszene unseres Vereins haben Talco ja schon lange deutlich gezeigt – ihre CD-Single mit dem mittlerweile sehr bekannten Song „St. Pauli“, der dort einmal im italienischen Original und einmal auf Deutsch enthalten ist, siehe http://www.fcstpauli-shop.de/product_info.php/info/p367_CD-Talco.html, beweist dies leicht. Wenn man sie live gesehen hat, braucht man einen solchen Hinweis eh nicht mehr, das sagen und zeigen sie auch so zur Genüge. Übrigens lohnen sich alle ihre Alben, die preislich sehr kundenfreundlich niedrig gehalten wurden und viermal ohne Ausfall als sehr gelungen zu bezeichnen sind. Bis auf die Deutsche Version von St. Pauli findet man dort auch alles, was auf der obigen Single enthalten ist, so daß diese nur wegen der Unterstützung von Fanräume sich lohnt, was ja auch was ist.

Die engagierten Italiener kamen zur Zugabe dann auch mit Jolly Rouge – Pappen heraus, wie man sie zuhauf zum ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Freiburg im Stadion überall sichten konnte. Alles andere als die Unterstützung des Bring Back Sankt Pauli – Fanprotestes durch Talco hätte mich bei dieser Band auch gewundert. Wieder einmal ein sehr schönes Zeichen von Talco. Wie auch ihre Musik und das Montagskonzert einfach klasse.

Zum Ende des tollen Konzertes waren wir alle so durchgeschwitzt, daß wir unsere noch spärlich anbehaltene Kleidung regelrecht auswringen mußten – wie gesagt, bei der Musik muß man einfach tanzen. Hoffentlich werden uns Talco mit ihrem wunderbaren Ska-Punk bald wieder bereichern. Vielen Dank für den tollen Auftritt an alle Beteiligten!

4 Comments

  1. *HACH* ♥♥♥♥♥ …ich kann mir das Ganze am Samstag (nochmal) hier im SO36 anschauen …*HACH* ♥♥♥♥♥

  2. Das hätte ich mir ja auch furchtbar gerne angetan, leider ließ mein Job das nicht zu. Ich hab mich schon gefreut als die DVD auf der JHV angekündigt wurde, der Tag war definitiv ein Highlight der Jahr100 Feiern. Sieht mal mal von der Bierversorgung ab.
    Die DVD ist bestellt und wird wohl morgen eintreffen, da ich ab 10 Uhr wohl nur noch am Telefon sitzen werde kann ich den Postboten auch kaum verpassen, ich freu mich.

    • Ja, das mit der Bierversorgung damals war wirklich ein Graus. Oder allgemein jeglicher Flüssigkeitsnachschub. Das Durststillen mit Latte Macchiato bei der Hitze war wirklich erinnerungswürdig furchtbar – aber eben deswegen irgendwie auch amüsant, so rückblickend betrachtet. Die DVD macht defintitiv Spaß, ein schönes Nacherleben wünsche ich da.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: