Skip navigation

So… In Fortsetzung meines Berichts über die Bastelaktionen zum nächsten Heimspiel und zur Unterstützung der Sozialromantiker-Protestaktion – siehe https://kleinertod.wordpress.com/2011/01/08/basteln-fur-sankt-pauli-erste-eindrucke/ – bringe ich nun meine Ergebnisse. Die Jolly Rouge – Protestzeichen (siehe http://www.sozialromantiker-stpauli.de/wordpress/?p=56) sind dank Schablonen und Textilsprühfarben fertig. Herausgekommen sind eine Fleece-Überjacke, als Bekleidungsstück bei dem Wetter in meinen Augen sinnvoller als ein T-Shirt, und eine 150x100cm große Fahne. Zumindest der Stoff dafür, fertig genäht werden muß das Teil auch noch werden – was mir glücklicher- und dankenswerterweise abgenommen werden wird.

Da ich die Schablonen aus einfachen Papier gemacht hatte, mußte ich diese erst mühsam an den Stoffteilen befestigen. Auch habe ich mit der Textilfarbe wie vorgesehen aufrecht gesprüht, so daß die korrekte Befestigung nötig war. Es wäre sicher einfacher gewesen, das ganze auf den Boden zu legen, aber dafür ging das Sprühen, übrigens draußen an der frischen Luft, einfach. Die Farbe ging gut aus etwa drei Zentimetern Abstand auf den Stoff und es trocknete alles schnell. Dann mußte ich nur noch all die Befestigungsnadeln und die Schablonen entfernen, die für einen zweiten Versuch auch nicht mehr getaugt hätten.

Die Fleece-Überjacke aus dem bordeauxroten Stoff ist eine herrliche Mischung aus punkig und kuschlig. Mir gefällt das Ergebnis sehr. Vor allem, weil ich am Samstag auch nicht meine normale St. Pauli Kutte tragen möchte. Der Protest soll schließlich auch sichtbar sein. Frieren werde ich darüberhinaus auch nicht. ^^

Im Gegensatz zur Jacke hat der Mischstoff aus Baumwolle und Polyester kaum Farbe benötigt. Sicher hätte ich es noch intensiver sprühen können, doch mir gefällt gerade dieses Ergebnis persönlich gut. Die Farbe ist auch auf die andere Seite durchgedrungen, man merkt kaum einen Unterschied dort von der Farbintensität her. Lediglich eine gewisse Härte ist zu festzustellen, wo der Stoff besprüht wurde. Aber das dürfte der Fahne nicht schaden, ich hoffe eher auf das Gegenteil. Der Totenkopf auf meiner zukünftigen Jolly Rouge Flagge (noch fehlt ja der letzte Nähschliff) ist groß geworden und wird so hoffentlich auch erkannt, obwohl dieser von der Haupttibüne aus geschwenkt werden wird…

Ach ja… Und warum das alles? Na, hier steht samt links nochmal alles, wer das Wesentliche bislang verpaßt hat: https://kleinertod.wordpress.com/2011/01/07/bring-back-sankt-pauli-zeichen-setzen-fur-das-gemeinsame-ziel/. Bei der Gelegenheit will ich noch darauf verweisen, daß die Petition mittlerweile über 3500 Unterzeichner gefunden hat. Weiter hin da und unterzeichnen, sofern noch nicht geschehen.

Und am Samstag wird all das und noch viel mehr zum Einsatz kommen… Siehe auch http://www.sozialromantiker-stpauli.de/wordpress/?page_id=82 für einen ersten Eindruck. Zusammen wird es erst richtig groß… Man sieht sich!

One Trackback/Pingback

  1. […] « Bring Back Sankt Pauli – Zeichen setzen für das gemeinsame Ziel! Basteln für Bring Back Sankt Pauli – die Ergebnisse […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: