Skip navigation

Jedenfalls brauchen wir sie langsam wirklich, diese fehlenden Punkte auf unserem bislang nicht allzuschlecht bestückten Nichtabstiegskonto, welches bekanntermaßen jedoch zum Saisonende wertlos wird, wenn die nötigen Punkte, die vielleicht knapp unter 40 liegen könnten, nicht erreicht werden. Mit Bayer Leverkusen kommt ein weiteres Schwergewicht ans Millerntor – genau die Mannschaft, die wir uns eigentlich gewünscht haben. Punkte würden wir uns allerdings auch wünschen, doch auch hier gilt wieder die Devise, daß diese zu erreichen zwar möglich ist, derartiges aber auch nicht wirklich sehr warscheinlich werden wird. Die Leverkusener spielen einen großartigen Fußball voller Qualität im Spielaufbau und im kreativen Angriff. Stani hat sich nochmal persönlich ein aktuelles Bild vom Leistungsstand des Gastes gemacht und war erwartungsgemäß beeindruckt. Wir – Spieler und Fans – werden schon alles geben, um hier eine Überraschung in Form eines Punktes – oder gar mehrerer – zu schaffen.

Einen häufigeren Abschluß wünscht sich unser Trainer in der Pressekonferenz einige Tage nach dem Spiel – die übrigens in der Flimmerkiste betrachtet werden kann: http://www.fcstpauli.tv/. Besonders schön fand ich dabei seine Beobachtung, daß die Spieler, die vor dem Tor den Ball hatten, nicht geschossen und die Spieler, die geschossen hätten, nicht den Ball hatten. Wobei ein Deniz Naki durchaus versucht hatte, das Leder auf das Tor zu schießen – über das Versuchsstadium kam er leider gegen Schalke nicht heraus. Dafür hatte er sich die Situationen durch sehr geschicktes Laufen im Raum auch erarbeitet, während ein Marius Ebbers sich sicherlich besser in Positon hätte bringen können. Positiv betrachtet gibt es diverse Punkte, die in unserem Spiel zu verbessern sind. Und sicherlich auch besser werden. Allein die größeren Möglichkeiten des Kaders, die sich durch die wiedergenesenen Fabio Morena, Carsten Rothenbach und Charles Takyi – laut offizieller Meldung http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=7768&type=&menuid=57&topmenu=112 – und den nicht mehr gesperrten Gerald Asamoah im Vergleich zum Auftritt gegen Schalke erhöht haben, werden dabei sicherlich nicht schaden. Steigerungsmöglichkeiten sind jedenfalls vorhanden, vor allem auch das Potential dazu – http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,727664,00.html zählt das trotz etwas reißerischer Überschrift ganz treffend auf.

Spannend wird gegen die Bayer-Elf auch werden, wie wir fantechnisch aufgestellt bzw. zahlen- und lautstärkemäßig wahrnehmbar sein werden. Nachdem wir gegen die letzten vier Vereine Gästefans erlebt haben, die ihre Mannschaft auch in der Anzahl deutlich unterstützten, und die in unsere Heimblöcke in großer Anzahl über inoffizielle Verkaufskanäle eingedrungen sind, könnte derartiges in ungeahntem Ausmaß am Samstag erneut bevorstehen. Zumindest die aktuellen Angebote für Tickets zu dieser Begegnung auf ebay machen sprachlos – aktuell sind es beispielsweise 23 aus allen Teilen des Stadions. Mal davon abgesehen, was ich von den Anbietern halte, die solche Verkaufswege suchen, um sich durch möglichst hohe Preise am Fan zu bereichern – allein die deutliche Anzahl an Angeboten zu diesem Spieltag macht mich schon stutzig.

Zumindest vom B-Sitzer-Block kann man eine minimale Steigerung in Sachen Unterstützung erhoffen, nachdem ein kleiner Teil zu einem geminderten Preis an möglicherweise „normale“ Fans verkauft wurde. Vielleicht springt durch einen höheren Anteil an wirklichen Fans der Funke ja eher auf diejenigen über, die mehr zum Halbzeitsbuffet als zum Spiel kommen. Letzteres ist angesichts des Leerstandes zu den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit in den bisherigen Spielen noch extrem freundlich formuliert. Ein rascher Rückbau der unsinnig breiten B-Sitze wäre schön, aber eben kaum realistisch in absehbarer Zeit (wenn überhaupt). Von mir aus könnten bis dahin solche Aktionen, auch wenn sie aus verständlichen Gründen bei den Fans nicht wirklich beliebt sind – http://beebleblox.blogspot.com/2010/11/vip-vollig-idiotische-preise.html – jetzt zu jedem Spiel gestartet werden. Alles ist besser als der Status Quo auf dem überwiegenden Mittelteil der neuen Haupttribüne.

Es liegt aber auch an allen FCSP Fans überall, daß die Stimmung im Stadion brennt – und nicht die Diskussion darüber, wer nun weniger gut unterstützt. Was da zuletzt zu lesen war, gleich von welcher Seite, machte in meinen Augen einfach keinen Sinn. Es sei denn, daß sich einige daran erinnern, daß es nicht darauf ankommt, wer der „bessere“ oder „schlechtere“ Fan und Unterstützer ist, sondern darauf, die Mannschaft einfach nach vorne zu feuern. Wir wollen sie natürlich erfolgreich sehen – und da sollten wir uns höchstens mehr darum kümmern, wie wir selber vielleicht noch besser supporten können und nichts anderes. Letzteres mit anderen Fans im eigenen Umfeld zu diskutieren halte ich wirklich für sinnvoll.

Nun aber freue ich mich auf dieses Wochenende. Erst das Spiel, dann geht es für mich bekanntlich ab nach Flensburg zum EA80 Konzert – Hörproben gefällig? – und dann steht am Sonntag auch schon die Mitgliederversammlung bevor. Volles Programm. Geben wir alles!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: