Skip navigation

Letztlich ging es am Freitag dann doch sehr schnell mit dem lange ersehnten Treffer von Marius Ebbers in der 1. Bundesliga im Trikot des FC St. Pauli, nach sechs Spielen ohne Tor gelang ihm der entscheidende Treffer in der sechsten Minute. Die Mannschaft war gar nicht wiederzuerkennen, wenn man sich jetzt nur das letzte Spiel gegen Dortmund in Erinnerung ruft. Geht man etwas weiter zurück, dann sieht man, daß das Erfolgsrezept nichts Neues war, so haben wir beispielsweise auch schon den HSV daheim fast in die Knie gezwungen. Hannover 96 hatte nicht die Klasse und wir das nötige Glück, um aus diesem Freitagabendspiel die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Gemütlich in der Kneipe sitzend mit einer leckeren Pizza und etlichen nicht näher bezeichneten Getränken habe ich das Auswärtsspiel über den Premiere-Nachfolger gesehen und so natürlich nur wenige Eindrücke aus dem Stadion gewinnen können. Doch das, was ich gesehen habe, das hat mir wirklich ausgezeichnet gefallen. Auch wenn leider Volz nicht zu seinem Debut kam, so hat dafür Florian Lechner gespielt – und das war ein erstklassiger Auftritt von ihm. Auch sein erster Einsatz in der 1. Bundesliga, nebenbei bemerkt. Und im Gegensatz zu den lauten Stimmen im Stadion von Hannover hatte er auch keinen Elfmeter verursacht gehabt – aus den Fernsehbildern war, im Gegensatz zu dem unsäglichen Kommentator, deutlich zu erkennen, daß keinerlei Kontakt zu dem sehr übertrieben fallenden Spieler der Gastgeber bestand. Entsprechend äußerte sich Lechner auch nach dem Spiel: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=7486&type=&menuid=57&topmenu=112. Die Schwalbe selber eingestehen wollte der Hannoveraner nach dem Spiel aber nicht, er behauptete eine Berührung, wie Slomka auf der Pressekonferenz danach erklärte – meinte dabei wohl aber offensichtlich nicht den Verteidiger, sondern den Rasen…

Allgemein war die Verteidigung mit Zambrano, Thorandt und Oczipka an diesem Abend ausgezeichnet und von den Gastgebern kaum in Verlegenheit zu bringen. Die gefährlichste Aktion war wohl jener sehr stark angeschnittene Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff, der sich knapp neben dem Pfosten ins Aus senkte. Hier hatte der ansonsten sehr starke Hintermann Kessler beinahe das Nachsehen gehabt. Oczipkas Flanke auf Ebbers brachte ja auch das eine Tor, welches uns die drei Punkte einbrachte. Ein sehr starker Auftritt von ihm am heutigen Tag, nachdem er zuvor nicht ganz so zu gefallen wußte.

Das Bild von Ebbers aus dem Testspiel gegen Leverkusen, welches mir zur Veröffentlichung von Lena-Nova freundlicherweise überlassen wurde, möchte ich an dieser Stelle mal wieder hervorholen. Marius Ebbers hat sich diese bildliche Auszeichnung mit seinem tollen Treffer auch redlich verdient. Gratulation zum ersten Saisontreffer auch von meiner Seite aus! Ihm habe ich es besonders gegönnt, sein toller Einsatz in der bisherigen Saison wurde so erstmals auch von Erfolg im Sinne eines eigenen Treffers gekrönt.

Die Trikotkombination aus weißem Auswärtsoberteil und brauner Heimhose war dem farblichen Auflaufen der Gastgeber geschuldet. Eine wirklich ungewohnte Kombination, die ich zumindest hier erwähnen wollte. Aus dem obigen link zur offiziellen Seite kann man diese auch nochmal bewundern. Wird wohl nicht mehr so oft vorkommen in dieser Saison. 😉

Erwähnung dürften eigentlich auch Spieler wie Fin Bartels und Rouwen Hennings finden, auch Gerald Asamoah machte seine Sache nach seiner Einwechslung wieder gut. Fabian Boll hat durch sein Fehlen zuletzt am deutlichsten gezeigt, wie wichtig er für diese Mannschaft ist und Matze Lehmann hätte, wenn er nicht in letzter Sekunde gefoult worden wäre, vielleicht ein eigenes Tor gemacht oder aber auf Charles Takyi in diesem Moment auflegen können. Die Rote gegen den 96-Spieler war in jeder Hinsicht verdient, aber ich hätte lieber das Tor gesehen, was höchstwahrscheinlich gefallen wäre. Zu zweit allein im Strafraum vor dem Torwart, das hätte wohl geklingelt. Naja, ein Treffer reicht für einen Sieg ja auch. Auch Deniz Naki hätte beinahe noch ein Tor gemacht bzw. auf Asamoah ablegen können/müssen, doch der Verteidiger war einfach schneller am Ball, als seine Leitung es in diesem Moment zugelassen hatte. Und da ich als einzigen Kruse noch nicht erwähnt habe, will ich seine Leistung auf ungewohnt zentraler Position jetzt nicht unerwähnt lassen. Alle waren gestern einfach gut und es gab keinen einzigen Ausfall. Das war wirklich klasse.

Weniger schön die – von mir bislang lediglich hier http://www.haz.de/Nachrichten/Sport/Fussball/Hannover-96/Hannover-96-verliert-mit-0-1-gegen-St.-Pauli gefundene – Nachricht, daß aus den eigenen Fanreihen von uns Feuerwerkskörper kurz vor der Halbzeit gezündet worden sein sollen. Über Sky war im Livebild davon zwar nichts zu sehen, aber ich gehe einfach einmal davon aus, daß diese Meldung keine Zeitungsente darstellt. Leider kommt so etwas ja auch bei uns auswärts mal vor. Leute, laßt doch diesen Quatsch! Davon einmal abgesehen, daß unser Verein dafür zur Kasse gebeten wird, es können Menschen bei solchen Aktionen zu schaden kommen! Sollte ich jemals einen von uns bei so etwas erwischen, ich würde dafür sorgen, daß derjenige genau identifiziert wird – und die Rechnung, die dem Verein aufgedrückt wird, schön aus eigener Tasche bezahlen kann.

Also – dritter Auswärtssieg im vierten Spiel auf fremden Platz in Liga eins. Das kann sich wahrlich sehen lassen. Dazu vor den Bayern und dem HSV in der Tabelle – jedenfalls in der Freitagstabelle – auch schön. Mal gucken, wie es nach dem Spieltag aussehen wird. Gut für uns in jedem Fall. Das ideale Ergebnis vor der Länderspielpause. Mit so einem Erfolg läßt sich die St. Pauli-freie Zeit besser aushalten. ^^

Nachtrag: ein schöner Bericht eines Auswärtsfahrers findet sich hier: http://beebleblox.blogspot.com/2010/10/auswartssieg-fcsp.html – der Autor Zaphod hat auch im Kommentar das Zündeln bestätigt – link-Bild dort zur Vervollständigung. Aber auch der nachfolgende Bericht ist ein Durchlesen wahrlich wert: http://textundblog.de/?p=3772.

2 Comments

  1. Ja, leider wurden im Stehplatzbereich Bengalos gezündet (http://twitpic.com/2tyxt3), was wohl bei den wenigsten für Begeisterung gesorgt hat und auch entsprechend kommentiert wurde. Unterm Strich aber war die Unterstützung vom feinsten, von den Hannoveranern hat man wenig gehört und gesehen. Als Stani mit dem Fanblock die Welle gemacht hat war das Stadion nur noch Braun-Weiß.
    10 von 40 Punkten, so kann es weitergehen :).

    • Vielen Dank für den Bildnachweis. So traurig dies auch ist, so nötig ist es, solche Dinge aufzuzeigen. Noch schöner wäre es allerdings, wenn der oder die Zündler auch personalisiert werden könnten. Die Rechnung anderen für sowas aufzubürden, den eigenen Verein zu schaden und die Gefährdung anderer zu riskieren – das alles geht einfach gar nicht.

      Davon einmal abgesehen fand ich die Fans auch über Sky sehr deutlich zu hören und es sah nach schöner Unterstützung aus. Von unserer Seite. Jedenfalls nach den Stadionmikros zu beurteilen. Der Eindruck scheint sich hier zu bestätigen.

      Leider habe ich die Party danach nicht mitbekommen. War bestimmt ein tolles Erlebnis. ^^

      Und die Punktausbeute ist bislang genial. Zwischen 48 und 49 Punkte wären das, wenn das so weitergehen würde. Naja, die härtesten Brocken kommen ja noch – da ist die 10 von 40er Sichtweise passender. Fühlt sich so oder so gut an. 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: