Skip navigation

Monthly Archives: Oktober 2010

Die Freudenzeit geht weiter, am morgigen Samstag kommt aus dem wahrlich nicht schönen Frankfurt die Eintracht zu Besuch. Angenehme Gäste sehen zwar anders aus – und zwar sowohl, was die Fans, als eben auch was die Mannschaft in Sachen Spielstärke anbelangt – aber es ist nach wie vor einfach ein absolutes Highlight, daß wir in der 1. Fußball-Bundesliga gegen eine solche Mannschaft spielen dürfen. Allein der derzeitige Torgarant Theofanis Gekas ist ein Highlight als Gegenspieler, den am Millerntor auflaufen zu sehen schon die Sache wert wäre – wenn da nicht schon ausreichend andere Gründe eine Rolle spielen. Heimspiel! Für mich heißt dies: endlich wieder dabei (nach meinem Urlaub)! Und für alle anderen so oder so: Heimspiel! Read More »

Wer gedacht hätte, daß das Thema Corny Littmann mit seinem Rücktritt mehr oder weniger beendet wäre und zumindest auf den Mitgliederversammlungen kein Thema mehr sein würde, der sieht sich neuerdings eines Besseren belehrt. Mit einer enormen Unterstützung ist ein Antrag eingebracht worden, Littmann nun zum Ehrenpräsidenten zu ernennen http://www.mopo.de/2010/20101025/sport/stpauli/littmann_soll_ehrenpraesident_werden.html. Den Antrag ohne Brgründung kann man hier finden: http://fcstpauli.com/pics/medien/1_1287732928/uebersicht_antraege_mv_2010_-_211010.pdf. Wichtigster Satz aus dem Antrag wäre der Letzte, nachdem diese Ehrung und dieser Titel weder irgendwelche Pflichten noch irgendwelche Rechte für den Geehrten beinhalten sollen. Die namhaften Antragsteller sind, unter vielen anderen, niemand Geringeres als Holger Stanislawski, André Trulsen, Torsten Vierkant, Helmut Schulte und etliche weitere. Read More »

Zum Thema Pyro in den Stadien hat Jekylla alles so wunderschön geschrieben, daß ich darauf nur verweisen möchte: http://santapauli.wordpress.com/2010/10/11/pyro-im-stadion-ist-kein-verbrechen/. Aktuell ist die Quittung für einige dieser ach so wahnsinnig tollen Selbstdarsteller-Aktionen einiger SOGENANNTER Fans des FCSP ins Haus geflattert: http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_304004.html – 6.000,00 Euro muß der Verein für diese Deppen jetzt mal wieder bezahlen. Was hätte man für tolle Choreos mit diesem Geld doch organisieren können? Geschweige denn sinnvollere Dinge finanzieren. Ach, es wird eh niemand von den Pyro-Befürwortern interessieren. Zahlen tut ja eh jemand anderes – sei es finanziell oder in Form von Verletzungen.

Wenn man sich das Geschreibsel der Medien am heutigen Tag nach der Auswärtsniederlage in Stuttgart ansieht, dann könnte man meinen, daß der Aufsteiger FC St. Pauli beim Europa-League-Teilnehmer VfB Stuttgart der eindeutige Favorit war. Den bisherigen Ergebnissen bei Aufeinandertreffen, der grundsätzlichen spielerischen Stärke sowie dem Marktwert zum Trotz. Die Kurzsichtigkeit dieser Betrachtungsweise kann ich verstehen, wenn es sich, so wie am gestrigen Nachmittag, um ein kleines Mädchen handelt, welches ihren Vater neben mir im Knust fragte, auf welchen Platz denn der VfB stehe und auf die Antwort, es handele sich um den Tabellenletzten, die Schlußfolgerung zog, daß man dann ja gewinnen müsse. Von der schreibenden Zunft sowie auch den anderen Formen der Berichterstattung sollte mn hingegen schon einen kleinen Funken Sachverstand verlangen können – aber ich träume wohl nur wieder von einer besseren Welt. Egal. Read More »

Am Sonntag ist es also mal wieder soweit: die Auswärtstour der Kiezkicker in der 1. Bundesligasaison 2010/2011 geht weiter. Und der Gegner lautet diesmal der VfB Stuttgart. Viel liest und hört man derzeit ja von Stuttgart, doch anstelle der Buchstabenkombination VfB steht vielmehr die Zahlenkombi 21 im Brennpunkt des Interesses. Ein Aufbäumen vor Ort im Schwabenlande, welches durch das ganze restliche Deutschland zu gehen scheint. Nur beim VfB scheint dieser Widerstand noch nicht angekommen zu sein, dümpelt der von der Veranlagung seiner Einzelspieler doch bärenstarke Verein im tiefsten Tabellenkeller vor sich her und weiß sich bis dato einfach noch nicht wirklich zu befreien. Read More »