Skip navigation

Irgendwie ist bei dieser engen Terminplanung wirklich kaum noch Raum und Zeit für irgendetwas anderes als Fußball – soll heißen, etwas anderes als den FC St. Pauli. Morgen steht also nun das dritte Spiel in sieben Tagen an. Ein Spielrhythmus von unter zweieinhalb Tagen ist wirklich brutal – die ersten Verletzungsopfer hat das ja schon gekostet. Vor allem Morena hat es übel erwischt mit dem Innenbandriß im Knie (siehe meinen Beitrag von gestern). Umso wichtiger wird es da, die Spieler zu schützen, die nicht zu 100 % fit sind – womit sich die von einigen sicher herbeigesehnten 45 oder gar 90 Minuten Einsatzzeit von Gerald Asamoah erübrigen. Auch ein Volz wird kaum über die volle Spielzeit zum EInsatz kommen – aber vielleicht ja als Einwechselspieler. Das morgige Spiel wird kaum in der Offensive entschieden werden, jedenfalls nicht in unserer. Nach deren 5:0 gegen Kaiserslautern am Mittwoch können wir wohl am ehesten darauf hoffen, daß die sich müde gespielt haben, wenn wir von drei Punkten träumen wollen. Aber wir spielen auch daheim und am Millerntor ist bekanntlich vieles möglich.

Eine ganze Menge wird eh los sein an diesem Tag in St. Pauli – das Reeperbahnfestival ist im vollen Gange, siehe auch http://www.reeperbahnfestival.com/, da wird man insbesondere durch die Nähe zum Spielbudenplatz ab 19 Uhr mit Musik versorgt werden: http://music.reeperbahnfestival.com/timetable-samstag.php?lang=de. Also nur lange genug mit der Knolle in der Nähe aufhalten, schon wird man umsonst beschallt. 😉 Auch ein Hinüberspazieren wäre – allerdings ohne Flasche http://www.abendblatt.de/hamburg/article1096937/Flaschenverbot-Auf-St-Pauli-gilt-Glas-jetzt-als-Waffe.html – eine Alternative, denn die erwähnte Band klingt ja nicht zum Weglaufen: http://www.myspace.com/goastronaut. Mal gucken. Bzw. hören. Wie eben die Laune sein wird.

Gegen Borussia Dortmund rechne ich mir nicht sonderlich viel Chancen aus. Eine glorreiche Niederlage würde uns aber sicher nicht umhauen. Vier Punkte aus einer Englischen Woche sind für uns Aufsteiger in der ersten Liga nicht zu verachten und sicherlich so oder so ein Erfolg. Wenn es mehr werden sollten, dann würden wir Fans uns sicherlich nicht dagegen sträuben.

Asamoah wird mit Sicherheit von den Gästefans ausgepfiffen werden, doch sehe ich angesichts der lautstarken Unterstützung von unserer Seite und aufgrund der Erfahrung, der Professionalität sowie vor allem dem erstklassigen Charakter von Gerald da überhaupt kein Problem. Wenn unser geliebter Neuzugang ausgepfiffen wird, dann gibt das sicherlich eher noch einmal einen Schub in Sachen Stimmung und Leidenschaft von den Tribünen. Ganz unabhängig vom Ergebnis zu dieser Zeit.

Danach gibt es dann ein wenig Herunterfahren, sicherlich das eine oder andere Astra und eventuell auch ein wenig Reeperbahnfestival nebenbei zum Mitnehmen. Vor allem aber endlich auch ein wenig Ruhe, denn darauf freuen sich nicht nur die Spieler – Fußball-Overkill muß ja auch nicht sein. Montag oder Dienstag sehe ich das dann schon wieder sicherlich anders und werde dem nächsten Spiel wieder entgegenfiebern. Wie das immer so ist. 😉

NACHTRAG: Noch einmal etwas aktuelles zum (mittlerweile) heutigen Spiel. Leider fallen neben Fabio Morena, Richard Sukuta-Pasu und Mathias Hain nun auch Fabian Boll und Carlos Zambrano verletzungsbedingt aus. Stani verzichtet außerdem auf Deniz Naki und Moritz Volz: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=7422&type=&menuid=57&topmenu=112. Damit dürfte Ralph Gunesch oder Marcel Eger in die Viererabwehrkette rücken, wobei ich persönlich auf Gunesch hoffe. Ansonsten dürften wir in etwa die Aufstellung vom Spiel gegen Gladbach sehen. Also dann – mit Selbstbewußtsein in die Partie gehen und mitnehmen, was auch immer gehen mag. Vom Ergebnis her gilt: nichts muß, alles kann. Nur der Einsatz muß stimmen. Und das wird er sicherlich, trotz Englischer Woche. Dafür hat Stani in der Vorbereitung ja gesorgt. Los gehts!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: