Skip navigation

Monthly Archives: September 2010

Der – hoffentlich nicht verflixte – 7. Spieltag steht bevor. Und wenn auch der aktuelle Tabellenplatz sowie die bislang erreichten Ergebnisse auf den ersten Blick recht beachtlich erscheinen, so stehen derzeit wohl vor allem die Sorgen im Vordergrund. Zu der nicht gerade optimalen Durchschlagskraft im Sturm reihen sich nun besonders die in der Abwehr tätigen Spieler in die Verletztenliste ein. Nachdem der wiedergenesene Kessler den wohl immer noch angeschlagenen Hain im Tor erstmal verdrängt zu haben scheint, sind die Ausfälle in der Verteidigung Innen mit Zambrano und Morena nun auch noch durch die Verletzung von Rothenbach auf der rechten Position verstärkt worden. Read More »

Tja, das war sie also nun, die 1. Englische Woche in der 1. Fußballbundesliga in der Saison 2010 / 2011. Die Ausbeute beträgt 4 Punkte und ist damit angesichts der Gegner HSV, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund bei zwei Heim- und einem Auswärtsspiel nicht als schlecht zu bezeichnen. Im Anbetracht dessen, daß wir als Aufsteiger allein um den Klassenerhalt spielen, kann man doch sehr mit dem Erreichten zufrieden sein. Wären da nicht wieder die liegen gelassenen Punkte durch Unachtsamkeiten und das ausgerechnet daheim. Wenige Momente der Nachlässigkeit entscheiden über die harte Arbeit einer ganzen Woche – es sind ja nicht nur die 90 Minuten auf dem Platz. Bittere Realität der 1. Bundesliga – und zugleich ein Höhepunkt nach dem anderen. Aber bei diesem Programm kann man mit den Erfolgen zufrieden sein. Read More »

Der Hamburger Senat ist der Auffassung, hier „Einsparpotential“ im Sinne von – das sollte jemand anders bezahlen – entdeckt zu haben und will zukünftig die Vereine zur Kasse bitten. Das findet Helmut Schulte gar nicht akzeptabel – http://www.welt.de/die-welt/regionales/hamburg/article9841407/Profi-Klubs-wehren-sich.html – und ich kann dies gut nachvollziehen. Dazu sollte man mal einen Blick auf die gesamte Thematik werfen. Read More »

Irgendwie ist bei dieser engen Terminplanung wirklich kaum noch Raum und Zeit für irgendetwas anderes als Fußball – soll heißen, etwas anderes als den FC St. Pauli. Morgen steht also nun das dritte Spiel in sieben Tagen an. Ein Spielrhythmus von unter zweieinhalb Tagen ist wirklich brutal – die ersten Verletzungsopfer hat das ja schon gekostet. Vor allem Morena hat es übel erwischt mit dem Innenbandriß im Knie (siehe meinen Beitrag von gestern). Umso wichtiger wird es da, die Spieler zu schützen, die nicht zu 100 % fit sind – womit sich die von einigen sicher herbeigesehnten 45 oder gar 90 Minuten Einsatzzeit von Gerald Asamoah erübrigen. Auch ein Volz wird kaum über die volle Spielzeit zum EInsatz kommen – aber vielleicht ja als Einwechselspieler. Das morgige Spiel wird kaum in der Offensive entschieden werden, jedenfalls nicht in unserer. Nach deren 5:0 gegen Kaiserslautern am Mittwoch können wir wohl am ehesten darauf hoffen, daß die sich müde gespielt haben, wenn wir von drei Punkten träumen wollen. Aber wir spielen auch daheim und am Millerntor ist bekanntlich vieles möglich. Read More »

Was für ein Tag. Das Derby gegen den HSV vom Sonntag gerade noch in der Verarbeitung und schon stand dieses Auswärtsspiel in Mönchengladbach auf dem Plan. Die Englische Woche Teil 2, genauer gesagt, mittendrin in dieser fand das zweite Spiel innerhalb von 4 Tagen für unseren FCSP statt. Sehr ungewohnt für uns, die wir doch ein solch rasches Aufeinanderfolgen von Spieltagen ohne Europäische Wettebewerbsteilnahme gar nicht kennen. Solche Wochen kamen zwar auch in der zweiten Liga vor, doch sind diese Ereignisse zu selten, um sich daran gewöhnen zu können. Das kann man glücklicherweise nicht mehr von Auswärtssiegen sagen, an diese hatten wir uns in der Aufstiegssaison schon gewöhnen dürfen. Nun heißt es also 1:2 in Gladbach und drei Punkte reicher. Da war Musik drin. Read More »