Skip navigation

Dieser „Transfer“ – wenn man bei eine zweijährigen Leihe mit Kaufoption selbst in Anführungszeichen davon sprechen möchte – hatte sich ja schon sehr lange angekündigt. Wie bei Kessler hatte es dann aber doch länger gedauert, als man allgemein annahm, wo doch schon eine grundlegende Einigung erzielt zu worden schien. Aber vielleicht war es eben nicht wie bei Kessler, der ja einen äußerst ungünstigen Leihvertrag für uns hat und schon nach einem Jahr zurückgeholt werden kann, zudem keine Kaufoption besteht. Die Verantwortlichen von unserem FC St. Pauli scheinen sich bei dieser Ausleihe endlich so durchgesetzt zu haben, wie man es sich auch bei Kessler schon gewünscht hätte. Doch nun zum Spieler Carlos Augusto Zambrano.

Ersteinmal verweise ich darauf, daß es eine offizielle Bestätigung von der FCSP Vereinsseite gibt: http://www.fcstpauli.com/magazin/artikel.php?artikel=6812&type=2&menuid=57&topmenu=112 – und auch von Schalke gibt es dies: http://www.schalke04.de/aktuell/news/einzelansicht/artikel/zambrano-an-fc-st-pauli-ausgeliehen.html, wobei letztere Erklärung nur von einer Leihe spricht. Ich gehe aber davon aus, daß die Kaufoption nicht bei uns auf der Seite genannt werden würde, wenn diese nicht auch vereinbart wurde.

Rechtzeitig zum Mannschaftsfoto ist er ja nun also doch noch gekommen, auch wenn er so spät ist, daß er einen klaren Rückstand zu den anderen Spielern hat, die ja bereits in etlichen Trainingsspielen sowie im Trainingslager auf sich aufmerksam machen konnten – und auch schon in der Zeit davor, es sind ja beileibe nicht alles Neuzugänge. Zum Glück.

Was aber kann man nun zum Spieler selber sagen? Erst einmal fällt auf, daß das bisherige Profil bei den Spieleranforderungen hier nicht eingehalten wurde – er ist ein Ausländer. Was ja bei uns traditionell noch nie ein Problem war (wäre gruselig, wenn dem so wäre), aber eben ungewöhnlich in den letzten Jahren. Andererseits wurde ja auch nicht auf die Nationalität, sondern vielmehr auf die Sprachfähigkeiten des Spielers geachtet, der sich problemlos verständigen können sollte – und hier hat Schalke 04 offensichtlich durch gute Sprachschulung einiges getan. Zumindest das auf der Vereinsseite niedergeschriebene Interview scheint ihn als ausreichend fähig der Deutschen Sprache auszuweisen – ohne diesen Schalker Anteil an seiner Ausbildung wäre er wohl gar nicht ans Millerntor geholt worden, vermute ich mal. Den Rest wird er sich hier aneignen, einfach weil er keinen Gesprächspartner in einer anderen Sprache finden wird auf dem Platz. Insofern bin ich zuversichtlich, daß es diesbezüglich keine Eingliederungs- und Verständigungsprobleme geben wird, bzw. diese nicht lange andauern werden. Der Spieler ist ja noch jung und kann damit gut lernen.

Begabt scheint er offensichtlich zu sein, doch leider vermag ich außer den vorgefundenen Daten http://en.wikipedia.org/wiki/Carlos_Augusto_Zambrano, http://www.fussballdaten.de/spieler/zambranocarlos/ bzw. http://www.transfermarkt.de/de/carlos-zambrano/profil/spieler_53533.html keine wirklich erhellenden Quellen anzugeben. 6 gelbe Karten bei 16 Bundesligaeinsätzen spricht dafür, daß er schon mal des öfteren kompromißlos zur Sache geht; Morena beispielsweise hatte eine weniger bei 31 Einsätzen – dies allerdings in der 2. Liga (siehe Fussballdaten.de). Es wird sich noch zeigen, wie viele Fouls er braucht, um einen Gegenspieler zu stoppen und inwieweit er sich trotzdem dabei besser anstellt als seine neue Konkurrenz – vereinsintern.

Was fällt einem noch zu Peru ein? Beispielsweise das alte Tim und Struppi Comic „Der Sonnentempel“, http://www.amazon.de/Struppi-Carlsen-Comics-Neuausgabe-Sonnentempel/dp/3551732337 oder die Ergüsse eines Erich von Däniken, http://www.youtube.com/watch?v=eIgbGCfRZu0 – aber dafür können die Peruaner ja nichts. Die Flagge von Peru ist Rot-Weiß, http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Perus, womit sich Carlos Zambrano in Hamburg schon mal wohlfühlen sollte.

In jedem Fall wird Zambrano unserem Team gut tun können und sieht mir auch definitiv nicht nach einem potentiellen Fehl“kauf“ aus. Ich bin sicher, daß er dem Kader gut tun wird – sei es nun durch seine Präsenz und den dadurch gestiegenen Konkurrenzkampf oder aber durch sein Spiel bei Einsätzen.

Willkommen, Carlos Augusto Zambrano!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: