Skip navigation

Sollte der 13. Tag des WM 2010 Essensplans – https://kleinertod.wordpress.com/2010/05/31/wie-man-sich-die-wm-2010-schon-essen-kann/ – ein Unglückstag werden? Nein, wahrlich nicht. Nach dem Spielverlauf kann man im Gegenteil nur sagen, daß Deutschland unglaublich viel Glück gehabt hatte. Und Ghana steht verdient in der nächsten Runde. Deutschland auch, aber das ist ein anderes Thema. Heute ging es um Ghana, das Themenland des Tages.

Sehr unterschiedlich von der äußeren Wirkung fielen die beiden gewählten Speisen aus. So ansehnlich das eine, umso weniger spannend für das Auge das andere. Sie paßten aber gut zusammen, auch der Gegensatz von heiß und kalt war spannend.

Besonders schön waren die Avocado-Bällchen in den Salathauben.

Die Erdnußbananen waren kein Augenschmaus. Aber durchaus lecker. In Palmöl gebraten ein Genuß.

Auch die Avocado-Bällchen schmeckten gut. Toll war auch die Tatsache, daß man sie mit den Fingern eingewickelt in das Salatblatt essen konnte. Eine schöne Sache.

Zusammen ein gutes Essen. Und auch angenehm sättigend, ohne schwer im Magen zu liegen.

Ghana weiß definitiv nicht nur mit gutem Fußball zu überzeugen.

Als Getränk habe ich mich wieder für ein leckeres Astra entschieden. Erneut passend zum Deutschland gegen Ghana-Thementag.

Einzig das Gehupe und Getröte nach dem Spiel war doch etwas fehl am Platze in dem Ausmaß. War doch nur die Vorrunde. Nun geht die WM doch erst richtig los. Die ersten Begegnungen stehen schon – und im Kopf damit auch die nächsten Themenländer. Demnächst dazu mehr an dieser Stelle. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: