Skip navigation

Erstmals eine kleine Abweichung vom angekündigten WM Speisefahrplan habe ich am fünften Tag der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika unternommen, allerdings nur in der Form, daß ich mich kurzfristig für ein anderes Rezept als das angekündigte entschieden hatte. Mir war einfach nach Pasta und dementsprechend hatte ich mich nach einem Portugiesischen Nudelrezept umgesehen und, fündig geworden, dies dann auch in die Tat umgesetzt.

So gab es am heutigen Tag Nudeln mit Champignons gemäß dem nachfolgenden Rezept http://www.timaria.com/de/massas/3/Nudeln-mit-Champignons.html, dazu ein Bier aus Portugal.

Da lohnt auch ein näherer Blick…

Das Nudelgericht war einfach und aus problemlos überall erhältlichen Zutaten zuzubereiten.

Durch einen Spritzer Portugiesischem Olivenöl über das Essen am Ende war ein zum Thementag perfekt passendes Mahl vollendet.

Das Sagres aus Portugal war süffig und geschickterweise in der trink(er)freundlichen 1-Liter-Flasche nicht zu knapp bemessen.

Ein leichtes und gutes Essen. Genau das, wonach mir heute der Sinn stand.

Den Nachtisch habe ich dann aber nicht selber gemacht. Vom Portugiesen um die Ecke kommen diese leckeren Nattas.

Ich bezweifle eh, daß ich die Puddingtörtchen so gut hinbekommen hätte.

Und vor allem zum „Galao“, man könnte hier auch Latte Macchiato dazu sagen, äußerst passend.

Morgen geht es dann aber wieder planmäßiger weiter. Vielleicht auch mal wieder mit einem Sieg der Themenmannschaft? Bislang hat Japan als einziges Land dieses geschafft. Man wird es sehen – kulinarisch zumindest in jedem Fall hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: