Skip navigation

Okay, diesmal bin ich wirklich spät dran. Aber das Jahr ja auch. Und bevor ich in den Zwischen-den-Jahresurlaub gehe mit meinem Blog, da möchte ich doch wenigstens kurz noch etwas über das letzte Spiel der Hinrunde schreiben. So schöne Worte wie Oke werde ich zwar nicht finden, aber verlinken kann ich ihn ja gleich zu Anfang: https://www.youtube.com/watch?v=VCqKdrAm3Bo. Falls es wer noch nicht gesehen haben sollte. Die Hinrunde ist jedenfalls vorbei und wir tragen die Rote Laterne durch die Winterpause – damit dies nicht so bleibt, werden einige Anstrengungen nötig sein, aber davon ist schon einiges zu sehen gewesen in letzter Zeit. So auch gegen den VfL. Read More »

Der letzte Heimauftritt hatte ja schon Mut gemacht in dieser Richtung und nun bestätigten wir dies auch auswärts, holten damit vier Punkte aus zwei Spielen, nachdem wir zuvor nur sechs in 14 Partien geschafft hatten. Ja, das könnte tatsächlich die Wende gewesen sein – jedenfalls wären bei einem solchen Zwei-Punkte-Schnitt pro Spiel bei 18 noch ausstehenden Begegnungen die 40 Punkte locker erreicht. Wie unwahrscheinlich dies wäre, kann man daran sehen, daß einen solchen Schnitt bislang zu einem direkten Aufstiegsplatz geführt hätte. Ein großartiger 1,5 Punkte-Schnitt, der bislang für einen 6. Platz ´gereicht hätte, würde uns die 40er Grenze aber nicht mehr erreichen lassen. Was vielleicht am ehesten die ungeheure Aufgabe aufzeigt, die auf uns – Ewald, unsere BoysInBrown aber auch uns Fans – bis zum Rest der Saison zukommt. Aber – es wäre machbar. Und dieser Auswärtssieg hat das Zeug zum Brustlöser. Die Saison kann also endlich richtig losgehen! Read More »

Die Zeit wird bei mir zum Jahresende auch immer knapper wie die Tage auf dem Kalender, aber trotzdem kommt natürlich auch diesmal wieder ein Beitrag an dieser Stelle. Wobei ich zusammen mit der 2-0 Auswärtsniederlage in Heidenheim das Heim-Unentschieden gegen Lautern gleich in einem Blogeintrag verarbeiten möchte. Nicht, daß ich zu Heidenheim viel schreiben werde, das war eine verdiente Niederlage, bei der die Aussicht auf eine Wende eher in weitere Ferne abzudriften schien mit der Verletzung von Buchtmann. Doch glücklicherweise ist die große Hoffnung dieser Spielzeit, Richard Neudecker, auf den Punkt doch noch fit geworden und kann hier wunderbar dessen Part übernehmen, so daß ein Qualitätsverlust nicht zu verzeichnen ist. Wobei unser Problem als abgeschlagener Tabellenletzter ja nicht gerade ein möglichen Absacken der Qualität sein dürfte… Die Einstellung aber stimmt nun, wie man gegen Lautern sehen konnte – endlich. Unverständlich, warum es so lange dauern mußte, bis wir endlich zu dieser finden konnten. Aber – wir leben. Immer noch. Endlich auch wieder sichtbar. Read More »

Eigentlich hätte ich auch die Überschrift vom letzten Bericht wiederverwenden können – „Wir brauchen keine Gegner mehr“ ist leider nach wie vor aktuell. Im zweiten Spiel in Folge erzielt die andere Mannschaft kein Tor, wohl aber wir jeweils eines und zwar ins eigene Gehäuse. Nein, das baut nicht gerade auf. Wenigstens hatten wir mit Fortuna Düsseldorf einen Gast, den man bei der Fanszene hier auch willkommen heißen durfte und die sich auch entsprechend verhielten. An die Vereine, die wir hier in der nächsten Saison empfangen werden, möchte ich jetzt gar nicht denken… Read More »

Es kommt momentan wirklich viel zusammen. Tabellenletzter zu sein und dann auch noch die ganze Verletztenmisere waren im Vorfeld bereits ein schwerer Rucksack. In so einer Situation in der 86. Minute das Gegentor zu kassieren wäre auch schon schlimm genug, aber sich dann auch noch die Kugel selbst hineinzuschießen durch ein unglückliches Billardtor bei einem Rettungsversuch, das hat schon alles Dramacharakter. Aber – und das ist der positive Aspekt – diese Mannschaft hat gerade in der zweiten Mannschaft auch gezeigt, daß sie es schaffen könnte. Wir sind noch lange nicht am Ende und Aufgeben werden wir auch nicht. Read More »