Skip navigation

Drei Punkte haben die Hoffenheimer uns in dieser Saison in den Schlußminuten schon “geklaut” bzw wir uns von ihnen entreißen lassen – erst das den Spielverlauf nicht wiedergebende 0:1 im Hinspiel und nun auswärts in der 90. Minute noch unglücklich durch einen abgelenkten Ball das 2:2 kassiert und so nur einen statt drei Punkte auf das Konto gutgeschrieben bekommen. Diesmal jedoch kann man nicht wirklich von einem unverdienten Ergebnis sprechen, wie im Hinspiel waren beide Mannschaften über die ganze Spielzeit gesehen auf Augenhöhe und eine Punktverteilung in beiden Partien wäre verdient gewesen. Daß nach der zweiten Halbzeit ein Sieg unserer BoysInAuswärtsweiß verdient gewesen wäre, kann man allerdings eindeutig so sagen und auch, daß die Punkteteilung wie eine gefühlte Niederlage daherkam.

Unsere Mannschaft braucht sich aber weder diesbezüglich zu sehr zu grämen noch das Abrutschen auf einen potentiellen Abstiegsplatz erstmals in dieser Saison als schlechtes Vorzeichen zu bewerten, jedenfalls nicht meiner Meinung nach. Denn so gut, wie in der zweiten Hälfte von uns Fußball gespielt wurde, das hat wirklich Mut gemacht. Auch in der ersten Hälfte war nicht alles schlecht, das 1:0 wäre nie gefallen, wenn das alles andere als gute Schiedsrichtergespann das Foul an den den späteren Torschützen deckenden Mann geahndet hätte (wobei ich zugeben muß, dies auch erst in der Wiederholung gesehen zu haben, dort war es aber offensichtlich, unten ein Bein gestellt und oben an der Schulter umgerissen – da hat das ungeliebte TV-Erlebnis mal wirklich Aufklärung gebracht).

Die Stimmung im Knust war großartig und auch die vielen Jolly Rouge Fahnen im Gästeblock am Bildschirm zu sehen, hat Freude aufkommen lassen. Die Bring Back Sankt Pauli – Zeichen waren aber auch im Knust zu sehen – rote Kleidung war zwar eher die Ausnahme, wurde aber auch erblickt. Vor allem aber durch Aufkleber wurde die Aktion deutlich sichtbar auch hierher getragen. Das Thema bleibt ja nach wie vor aktuell und wird uns noch länger beschäftigen. Nachlassen sollten wir hier ebensowenig wie es auch die Mannschaft nicht tun darf – denn noch ist in beiden Fällen nichts erreicht. Der Kampf um die Werte und den Klassenerhalt geht weiter, die bisherigen Leistungen und Resultate machen mir persönlich aber Mut.

Für mich spielten Takyi, Gunesch und Asamoah extrem gut und haben sich damit ein Sonderlob verdient. Dies wird offensichtlich von vielen anders gesehen, weswegen ich dies an dieser Stelle nochmal betonen wollte. Mein Sachverstand als Fan hält sich dabei sicherlich in Grenzen, aber das ändert nichts an meiner Meinung. Wie Gunesch immer wieder die Bälle abgelaufen und in letzten Moment dem Gegner vom Fuß geklaut hatte, das war einfach großartig. Er gehört für mich immer in die Startelf. Und auch ein Sir Takyi in dieser Form ist für uns Gold wert, zumal er mit seinen Freund Gerald Asamoah wirklich gut zusammen spielen kann. Aber auch der Rest der Truppe hatte mir gefallen, insbesondere die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, nachdem die erste eigentlich nur von Verteidigun geprägt war. Kruses wunderschöne Tor sei hier auch nicht unterschlagen. Es geht vorne eben auch ohne Ebbers, auch wenn es mit ihm natürlich noch besser funktionieren würde. Aber abhängig sind wir von ihm nicht, auch nicht beim Kapitänsamt. Asamoah stand die Binde wirklich gut, nebenbei bemerkt.

Jetzt haben wir zwei Punkte in der Rückrunde geholt statt drei zum gleichen Zeitpunkt in der Hinrunde. Und holen wir gegen Köln auch nur einen Punkt, liegen wir vergleichsweise im Soll, besser und wichtiger wären aber gegen den direkten Konkurrenten ein Heimsieg. Doch aktuell heißt es einfach: zwei Spiele in Folge nicht verloren und das gegen Mannschaften, die in der Tabelle weit höher standen. Da kann man doch nicht wirklich allzu unzufrieden sein. Kopf hoch und weiter für das Ziel kämpfen!

P.S.: Es gab ja auch Fans von uns vor Ort – ein schöner Bericht einer Augenzeugin gibt es hier: http://santapauli.wordpress.com/2011/01/24/23-01-2011-review-tsg-1899-hoffenheim-vs-fc-sankt-pauli/.

P.P.S.: Weitere Erlebnisberichte vor Ort gibt es hier in nachfolgender Galerie mit Bilduntertitel http://suedwestbrigade.blogsport.de/galerie/hoffenheim-sankt-pauli/ sowie auf http://www.breitseite-stpauli.de/ unter Auswärtstouren (anklicken und runterscrollen) .und dann “die gefühlte Niederlage”.

About these ads

3 Comments

  1. Die zweite Hälfte große Klasse, die erste völlig grausam. Gerechtes Ergebnis wenn man beide zusammenlegt, aber wieder eines der Spiele wo wir unnötig Punkte liegen gelassen haben. Gegen Köln muss unbedingt ein 3er her, schon weils die direkte Konkurrenz ist (gegen St.Ellingen wärs mir natürlich noch lieber) und ich hätte gerne mal zur Abwechslung ein Schiedsrichtergespann ohne Tomaten auf den Augen. Man kann doch nicht immer nur Pech haben.

    • Offensichtlich kann man. Vor allem als Verein ohne Lobby. Die Aussagen über Vereinspräferenzen bei Schiedsrichtern vor einiger Zeit fand ich sehr erhellend. Es ist ja noch mal halbwegs gutgegangen – man stelle sich vor, aus der nicht gepfiffenen 30 Meter Abseitsstellung der halben Hoffenheimer Mannschaft wäre noch deren Siegtreffer gefallen… Okay, war beim Stand von 0-0, aber trotzdem. Hahnebüchend, was da zusammengepfiffen wurde, wieder einmal.

      Doch Schiedsrichter können behindern, die Saison wird von der Mannschaft selber entschieden. Und da bin ich zuversichtlich nach dieser Zweithalbzeitleistung. In der ersten fehlte so einiges, vor allem im Spiel nach vorn (wo war das nochmal?) – einzig die wenigen zugelassenen Torchancen von Hoffenheim zeigten, daß wir gar nicht so schlecht nach hinten spielten. Doch mit letzterem allein holen wir in den nächsten Spielen nicht die wichtigen und sicherlich entscheidenden Punkte. Aber das, so hoffe ich, haben sie nicht nur für diese zweite Halbzeit begriffen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.272 Followern an

%d Bloggern gefällt das: